Archiv

Artikel Tagged ‘neuwahl’

Das Gespenst der wirtschaftliche Vergangenheit Griechenlands

19. Juni 2019 / Aufrufe: 397 Kommentare ausgeschaltet

Auch der erwartete Regierungswechsel wird in Griechenland nicht auf wundersame Weise den Aufschwung herbeiführen.

Zum ersten Mal nach einem Jahrzehnt werden in Griechenland die Wähler eine Regierung wählen, ohne dass ihr Land sich in einem wirtschaftlichen Rettungsprogramm befindet. Selbst wenn die Nea Dimokratia (ND) bei den am 07 Juli 2019 anstehenden Parlamentswahlen gewinnt, wird der Führungswechsel nicht per … Wunder den Aufschwung herbeiführen.

Die internationalen Finanzmärkte reagieren in Erwartung der Wahlen am 07 Juli 2019 positiv, da die Meinungsumfragen zeigen, dass nach der offenkundigen Niederlage der regierenden SYRIZA bei den Europawahlen 2019 die Nea Dimokratia einen weiteren Sieg sicherstellen wird. Trotz der Wahlkampfzusagen der Partei der amtierenden Opposition bezüglich einer Beschleunigung des Aufschwungs Griechenlands mittels unternehmensfreundlicher Politiken im Fall ihrer Wahl werden die Führer der ND jedoch bald sehen, dass die komplexen Themen, welche die wirtschaftlichen Probleme Athens verstärken, und die geopolitischen Beschränkungen in einer einzigen Legislaturperiode – oder auch etlichen Legislaturperioden – nicht zu lösen sein werden.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Griechenland: Mitsotakis verspricht Steuersenkungen ab 2020

18. Juni 2019 / Aufrufe: 635 1 Kommentar

Kyriakos Mitsotakis verspricht Steuersenkungen in Griechenland ab 2020 sowie Einstellungen bei der Polizei und im Bildungs- und Gesundheitswesen.

Der Oppositionsführer und Parteivorsitzende der Nea Dimokratia (ND), Kyriakos Mitsotakis, erklärte anlässlich der auf den 07 Juli 2019 anberaumten Parlamentswahlen in Griechenland unter anderem, „das Parlament wird im Sommer nicht schließen, im September 2019 wird der Steuergesetzentwurf für 2020 verabschiedet werden„. Zusätzlich sagte er die Minderung der Immobilien-Besitzsteuer (ENFIA) und die Senkung der Unternehmensbesteuerung von 28% auf 24% zu.

Die Äußerungen des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu kommentierend meinte Kyriakos Mitsotakis gegenüber dem TV-Sender SKAI, Griechenland müsse sein Selbstvertrauen mit der Türkei in der Tat ausstrahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Entscheidungshilfe für Wahlen in Griechenland

16. Juni 2019 / Aktualisiert: 17. Juni 2019 / Aufrufe: 373 Kommentare ausgeschaltet

Eine internetbasierte Anwendung will unentschlossenen Wählern in Griechenland helfen, sich bei den Parlamentswahlen im Juli 2019 für eine Partei zu entscheiden.

Die vorgezogenen Parlamentswahlen in Griechenland rücken immer näher und nicht wenige Wahlberechtigte haben sich immer noch nicht entschieden, welcher Partei sie ihre Stimme geben werden.

Falls auch Sie dieser Kategorie von Personen angehören, die nicht wissen, was sie bei den Nationalwahlen am 07 Juli 2019 wählen sollen, gibt es eine „elektronische“ Anwendung, die Ihnen helfen wird, ein klareres Bild zu erlangen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland löst Parlament auf

12. Juni 2019 / Aufrufe: 301 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden nun auch offiziell die Auflösung des Parlaments und vorgezogene Neuwahlen ausgerufen.

Unter der Last der „Backpfeife“ des Volks wurde Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras (mit zweiwöchiger Verspätung) schließlich am 10 Juni 2019 im (derzeit als Sitz des Staatspräsidenten dienenden) „Kronprinzenpalais“ vorstellig um die Auflösung des Parlaments und vorgezogene Neuwahlen am 07 Juli 2019 zu verlangen.

Was sich jedoch diesmal in der Irodou Attikou unterschied, war, dass zum ersten Mal in den letzten Jahren das bei der Begegnung der beiden Staatsmänner vor den Kameralinsen herrschende Klima eher kühl und distanziert war, was spezieller kommentiert wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: ANEL treten nicht zu Wahlen an

10. Juni 2019 / Aufrufe: 368 Kommentare ausgeschaltet

Panos Kammenos gab bekannt, dass die Partei der Unabhängigen Hellenen sich an den Neuwahlen im Juli 2019 in Griechenland nicht beteiligen wird.

Angesichts der in Griechenland anstehenden vorgezogenen Neuwahlen sind auf der politischen Bühne des Landes heftige Entwicklungen zu verzeichnen.

So wurde bekannt gegeben, dass die Partei der Unabhängigen Hellenen (ANEL) bei den auf den 07 Juli 2019 angesetzten Parlamentswahlen nicht kandidieren wird. Gemäß einem einstimmigen Beschluss des nationalen Rats der ANEL, der am 09 Juni 2019 tagte, wird die Partei sich an den Wahlen nicht beteiligen.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Frist für Steuererklärung 2019 in Griechenland

4. Juni 2019 / Aufrufe: 349 Kommentare ausgeschaltet

Für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen 2019 in Griechenland wurde eine Verlängerung der Abgabefrist bis zum 29 Juli 2019 beschlossen.

In Griechenland wurde die bereits vor wenigen Tagen angekündigte Verlängerung der Abgabefrist für die diesjährigen Einkommensteuererklärungen im Regierungszeiger publiziert.

Wie in einem Beschluss der Staatssekretärin im Finanzministerium, Katerina Papanatsiou, vorgesehen ist, wird die Frist für die Einreichung der Steuererklärungen für die natürlichen Personen und Unternehmen bis zum 29 Juli 2019 verlängert.
Gesamten Artikel lesen »

Neue politische Landschaft in Griechenland

30. Mai 2019 / Aufrufe: 561 Kommentare ausgeschaltet

Die neue politische Landkarte in Griechenland nach der Wahlniederlage der SYRIZA bei den Europawahlen 2019.

Die Polarisierung zwischen Griechenlands beiden großen Parteien, SYRIZA und Nea Dimokratia (ND), „demontierte“ die derzeit noch im Parlament vertretenen kleineren politischen Träger.

Angesichts der auf den 07 Juli 2019 anberaumten vorgezogenen Parlamentswahlen gestaltet die politische Karte des Landes sich mittlerweile neu.
Gesamten Artikel lesen »

Neuwahlen in Griechenland am 07 Juli 2019

29. Mai 2019 / Aufrufe: 795 1 Kommentar

Warum Griechenlands Regierung für die Durchführung der vorgezogenen Neuwahlen den 07 Juli 2017 wählte.

Wie in Griechenland der Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos mittlerweile auch offiziell bestätigte, sollen die vorgezogenen Neuwahlen nicht am nächstmöglichen Termin, sprich dem 30 Juni, sondern erst am 07 Juli 2019 erfolgen.

Hauptsorge der Regierung ist, wie sie es schaffen wird, die von der Nea Dimokratia (ND) als deren grundlegendes Ziel gesetzte Unabhängigkeit (sprich eine eigenständig regierungsfähige Mehrheit) zu verhindern.
Gesamten Artikel lesen »

Gegenoffensive der Regierung in Griechenland mit … Leistungen

7. November 2014 / Aktualisiert: 06. Februar 2017 / Aufrufe: 616 Kommentare ausgeschaltet

Die Regierung Samaras in Griechenland versucht mit einem Sturm von Versprechungen das politische Klima zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

Mit einem Gewitter von Leistungen, die von dem „Cut“ bei Unternehmens- und Baukrediten bis hin zur Senkung der Immobiliensteuer (ENFIA) um 30% umfassen, setzt das Megaro Maximou (Anmerkung: gemeint ist die Regierungszentrale) den Punkt einer politischen und kommunikativen Gegenoffensive gegen die SYRIZA und mit dem Endziel, das für die Regierung ungünstige politische Klima zu kippen, damit auch die Wahl des Staatspräsidenten durch das gegenwärtige Parlament erleichtert wird.

Der Stab des Premierministers Antonis Samaras schätzt ein, der Schlüssel für eine Änderung des Klimas sei einerseits eine positive Vereinbarung über die Epoche nach dem Memorandum, die davon überzeugen wird, dass die harte Beaufsichtigung durch die Troika zu Ende ist, andererseits in Kombination mit umgehenden Maßnahmen zur wirtschaftlichen Entlastung der Bürger, mit der sich die Wahrnehmung vertiefen wird, dass die Regierung die Kontrolle der Wirtschaftspolitik wiedererlangt.
Gesamten Artikel lesen »

Europäer wollen Neuwahlen in Griechenland

16. Oktober 2014 / Aktualisiert: 08. November 2014 / Aufrufe: 859 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der politischen Entwicklungen in Griechenland scheint es den Europäern daran gelegen zu sein, dass umgehend vorgezogene Neuwahlen stattfinden.

Die europäischen Partner – Gläubiger treiben die griechische Regierung zur unmittelbaren Durchführung von Neuwahlen und weisen dabei jede Möglichkeit einer „sauberen“ Loslösung Griechenlands von dem Memorandum und dem internationalen Finanzierungsprogramm zurück und begegnen den Ambitionen der Regierung Samaras, die Klippe der Präsidentenwahl zu umschiffen oder – falls es zu Neuwahlen kommen wird – die Dynamik der SYRIZA zu dämpfen, mit großem Misstrauen.

Allen Anzeichen zufolge sind die Europäer nicht überzeugt worden, dass die derzeitige Zweiparteien-Regierung ernsthafte Überlebenshoffnungen hat, und ziehen vor, dass die politische Lage bereinigt wird bevor sie mit Athen über den Status der Epoche nach dem Memorandum und die Erleichterung der Verschuldung verhandeln.
Gesamten Artikel lesen »