Archiv

Artikel Tagged ‘nahverkehrsnittel’

Griechenland geht hart gegen Mautverweigerer und Schwarzfahrer vor

11. Februar 2011 / Aktualisiert: 12. Februar 2011 / Aufrufe: 357 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will im Kampf gegen Mautverweigerer und Schwarzfahrer schweres Geschütz auffahren und schreitet sogar zu speziellen gesetzlichen und strafrechtlichen Regelungen.

In Reaktion auf die zahlreichen organisierten Protestaktionen und Initiativen gegen die ständig zunehmende Anzahl von Mautstellen auf dem griechischen Straßennetz und die alltäglichen Erhöhung der Straßengebühren wird die Nichtentrichtung vom Mautgebühren in Griechenland zukünftig als Verkehrsvergehen eingestuft und mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro sowie auch Führerscheinentzug und Fahrzeugstilllegung für 20 Tage geahndet werden. Das Recht der Betriebsgesellschaften, Mautverweigerer anhand fotografierter Kfz-Kennzeichen ausfindig zu machen und auf dem Rechtsweg mit dem Zwanzigfachen der regulären Straßengebühr in die Pflicht zu nehmen, bleibt unberührt bestehen.

Haftstrafen für Schwarzfahrer in Griechenland

Parallel soll die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ohne Entrichtung des vorgesehenen Beförderungsentgelts („Schwarzfahren“) nicht nur wie bisher mit der üblichen Strafgebühr in Höhe des zwanzigfachen regulären Fahrpreises sanktioniert, sondern fortan zusätzlich auch strafrechtlich verfolgt und mit – sei es auch gegen Entrichtung entsprechender „Tagessätze“ abgeltbaren – Haftstrafen geahndet werden.
Gesamten Artikel lesen »