Archiv

Artikel Tagged ‘moskau’

Griechische Turbulenzen in … Moskau

9. April 2015 / Aktualisiert: 10. April 2015 / Aufrufe: 1.847 9 Kommentare

Der Vorwurf, Russland versuche mittels Griechenlands die EU zu spalten, ist reichlich naiv, da die EU bereits in etlichen Themen gespalten ist.

Der Besuch des griechischen Premierministers Alexis Tsipras in Moskau hat unglaubliche Unruhe hervorgerufen. Und zwar nicht einmal nur der Besuch als solcher, sondern bereits allein die Ankündigung, dass dieser erfolgen werde.

Die größten TV-Netze – sogar auch das chinesische Staatsfernsehen – präsentierten Themen mit Prognosen bezüglich dieser Reise. Die Frage wird indirekt gestellt: wird Athen – sich für ein Bündnis mit Russland entschieden habend – dem Westen seinen Rücken zukehren? Oder noch spitzer, wird der Kreml sich darauf einlassen, Griechenland zu finanzieren, um auf diese Weise die Eurozone von innen zu sprengen?
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Vize-Verteidigungsminister in Moskau

20. März 2015 / Aufrufe: 623 Kommentare ausgeschaltet

Im Rahmen seines Besuchs in Moskau hofft Griechenlands Vize-Verteidigungsminister, in russischen Archiven deutsche Unterlagen aus dem Zweiten Weltkrieg zu finden.

Anlässlich seines Besuchs in Moskau befindet gab Vize-Verteidigungsminister Kostas Isychos aus Griechenland Interviews an russische Medien und bekundete dabei unter anderem das Interesse Athens, angesichts der anstehenden Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Siegs über die Faschisten im 2. Weltkrieg aus russischen Archiven eventuelle Fakten über die deutsche Besatzung in erlangen zu können.

Während meines Besuchs in Moskau beabsichtige ich, meine russischen Kollegen bezüglich der Existenz von Schriftstücken in den Archiven Russlands zu fragen, die in Zusammenhang der Periode der Besetzung Griechenland durch das faschistische Deutschland stehen. Wie bekannt ist, erlangte Russland zusammen mit den USA, Großbritannien und Frankreich als Siegermächte als erste Zugang zu deutschen Unterlagen als Trophäen. Deswegen besteht eine Möglichkeit, dass in russischen Archiven einschlägige Unterlagen gefunden werden. Die griechische Regierung versucht nun, in der ganzen Welt ähnliche Fakten zusammenzutragen um mit schriftlichen Beweisen ihre Forderungen auf die Notwendigkeit zu stützen, dass von Deutschland Kriegsentschädigungen und die Besatzungs-Zwangsanleihe an Griechenland gezahlt werden„, erklärte der stellvertretende Verteidigungsminister gegenüber der Zeitung der russischen Regierung „Russkaja Gazeta“.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Premierminister trifft Putin

18. März 2015 / Aufrufe: 1.314 4 Kommentare

Alexis Tsipras wird sich am 08 April 2015 in Moskau mit Wladimir Putin treffen.

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras wird am 08 April 2015 eine offiziellen Besuch in Moskau antreten und sich dort mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen. Der Kreml beschied am vergangenen Montag (16 März 2015) den von Seite der griechischen Regierung geäußerten Wunsch positiv und somit wurde das Treffen Tsipras – Putin auf den 08 April 2015 anberaumt.

Es sei angemerkt, dass der griechische Premierminister bereits Anfang Februar 2015 eingeladen wurde, anlässlich des 70. Jahrestags des Siegs der Alliierten über das Hitler-Deutschland im Mai 2015 Moskau zu besuchen und in Begleitung des griechischen Verteidigungsministers Panos Kammenos von Wladimir Putin empfangen zu werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Relevante Beiträge:

Griechenlands Premierminister reist nach Moskau

7. Februar 2015 / Aufrufe: 1.815 2 Kommentare

Der russische Präsident Wladimir Putin lud Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras für den 09 Mai 2015 zu einem offiziellen Besuch in Moskau ein.

Laut einem Sprecher des Kremls sprach Wladimir Putin an Alexis Tsipras im Rahmen einer vorausgegangenen telefonischen Kommunikation der beiden Staatsführer die Einladung aus, Russland zu besuchen.

Wladimir Putin lud Alexis Tsipras für den 09 Mai 2015 ein, an dem eine Veranstaltung zum Gedenken an den Sieg der Völker gegenüber dem Faschismus stattfinden wird. Alexis Tsipras unterstrich die Bedeutung, die er dem Kampf gegen den Nazismus zumisst, und brachte seine Absicht zum Ausdruck, der Einladung zu folgen.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienPolitik Tags: , , ,

Euro-Austritt Griechenlands könnte zu Chaos in Moskau führen

27. Mai 2012 / Aufrufe: 1.541 11 Kommentare

Sollte Griechenland wirklich aus der Eurozone ausscheiden, könnte dies signifikante politische und wirtschaftliche Auswirkungen für Moskau und Russland nach sich ziehen.

Politische Unruhen in Russland, ein Sinken der Popularität des russischen Präsidenten Putin und wirtschaftliche Probleme für Moskau wird das Domino zur Folge haben, welches ein eventuelles Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro verursachen wird. Diese Einschätzung stellt laut einem Artikel der Agentur Bloomberg der Leiter des Zentrums für Strategische Studien in Moskau, Michail Dmitriev, an und warnt, der russische Präsident Vladimir Putin werde sich im Fall eines Ausscheidens Griechenlands aus der Eurozone mit der Gefahr politischer Unruhen konfrontiert sehen, sowie sogar auch vor einer weltweiten Wirtschaftskrise und einem „Absturz“ des Ölpreises.

Die in Rede stehende Publikation trägt den bezeichnenden Titel „Putin wird dem Chaos begegnen, wenn Griechenland den Euro verlässt“ Dmitriev vertritt: „Wenn sich die derzeitige Tendenz fortsetzt, werden wir eine Eskalation des politischen Missfallens in der Person Putins und der Unterdrückung einerseits und der wirtschaftlichen Krise andererseits sehen.“ und fügt sogar an, dass dies selbst auch zum Verlust der Kontrolle seitens Putin und möglicherweise zu einer chaotischen politischen Umbildung führen kann.
Gesamten Artikel lesen »