Archiv

Artikel Tagged ‘mindesthaltbarkeit’

Verkauf abgelaufener Lebensmittel in Griechenland

29. August 2013 / Aufrufe: 2.104 2 Kommentare

Laut der Handelskammer Athen dürfen in Griechenland ab September 2013 Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum verkauft werden.

Ab dem 01 September 2013 werden sich unter konkreten Bedingungen Lebensmittel mit „abgelaufener Haltbarkeit“, also mit einem abgelaufenen (Mindest-) Haltbarkeitsdatum in den Regalen der Supermärkte befinden. Diese Lebensmittel werden speziell gekennzeichnet und billiger als die anderen sein, während in Fällen der Nichteinhaltung der einschlägigen Bestimmungen empfindliche Geldstrafen verhängt werden.

Wie die Handelskammer Athen in einem Informationsschreiben anführt, ist fortan der Verkauf von Lebensmitteln mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum – unter Ausnahme solcher, die von der Gesetzgebung als leicht verderblich eingestuft werden – unter der Bedingung gestattet, dass sie klar getrennt von den anderen Lebensmitteln und mit einem daran angebrachten Schild angeboten werden, auf dem in Großbuchstaben die Phrase „Lebensmittel mit abgelaufener Haltbarkeit“ geschrieben steht.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Lebensdauer der Frischmilch verlängern

23. Oktober 2012 / Aktualisiert: 27. August 2013 / Aufrufe: 1.470 6 Kommentare

In Griechenland wird die Verlängerung der bisher auf 5 Tage beschränkten Haltbarkeit pasteurisierter Frischmilch erwogen, um ein Sinken der Einzelhandelspreise zu erreichen.

Die griechische Regierung schickt sich zu einer „Liberalisierung“ der Lebensdauer der „Frischmilch“ an. Auf dem Tisch der Diskussionen zwischen den Ministerien für Entwicklung und Landwirtschaftsentwicklung befindet sich laut Informationen die Abschaffung der Beschränkung von 5 Tagen, die heute auf Basis eines Präsidialdekrets aus dem Jahr 1999 für die pasteurisierte Milch gilt, damit der Wettbewerb gesteigert und die Preise gesenkt werden.

Quellen des Ministeriums für Landwirtschaftsentwicklung und Lebensmittel besagen, Minister Athanasios Tsavtaris scheint willig zu sein, das Thema der Lebensdauer der pasteurisierten Frischmilch zu untersuchen, da sein Ministerium diese Zuständigkeit inne hat und sich in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretär des Entwicklungsministeriums, Athanasios Skordas, befindet, der das Thema als erster stellte und erachtet, die Liberalisierung könne die Preise senken, da Griechenland bei Molkereiprodukten das teuerste Land in ganz Europa ist.

In Griechenland gilt die Milch als „frisch“, die eine Lebensdauer von 5 Tagen hat. In anderen Ländern der Europäischen Union gestaltet sich die Lebensdauer im Durchschnitt auf 9 Tage (Deutschland, Holland, Großbritannien u.a.), Seit 2006 bis heute wurde das Thema etliche Male von dem Entwicklungsministerium an das Ministerium für landwirtschaftliche Entwicklung gestellt, welches jedoch nicht zustimmte, mit dem Ergebnis, dass die Maßnahme nicht voranschreitet.
Gesamten Artikel lesen »