Archiv

Artikel Tagged ‘milchpreis’

Milchkonsum in Griechenland im freien Fall

31. Oktober 2016 / Aufrufe: 858 2 Kommentare

Griechenlands Milchindustrie büßte innerhalb eines Jahres rund 85 Millionen Euro ein.

In Griechenland bricht der Milchverbrauch kontinuierlich ein, wobei in den ersten drei Quartalen des Jahres 2016 der Rückgang 16,9% an Volumen und 16,7% an Wert erreichte.

Wie Marktquellen betonen, vermag sich inzwischen ein signifikanter Teil der Bevölkerung nicht einmal mehr ein dermaßen grundlegendes Produkt mit einem hohen Nährwert und parallel relativ niedrigen Preis zu leisten. (Wozu allerdings anzumerken ist, dass in Griechenland die Verbraucherpreise für Milch im Vergleich zu anderen EU-Ländern nach wie vor sehr hoch sind.)
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Milchpreise in Griechenland um bis zu 5 Prozent

9. Februar 2014 / Aufrufe: 857 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden Anfang Februar 2014 bei Milchprodukten merkwürdige und scheinbar harmonisierte Preiserhöhungen um bis zu 5 Prozent verzeichnet.

Zu einer Stunde, wo sich in Griechenland die Konfrontation bezüglich der Haltbarkeitsdauer der „frischen“ Milch verstärkt, steigt deren Preis weiterhin an und belastet übermäßig die Konsumenten. Während der letzten Tage werden in den Regalen der Supermärkte bei einem Teil der Frischmilchprodukte, aber auch pasteurisierter Milch Preiserhöhungen beobachtet, die bis zu 5% erreichen.

Laut den Daten der Preiswarte des Entwicklungsministeriums betrug am 16 Januar 2014 der Preis der Frischmilch eines führenden Unternehmens der Branche 1,18 Euro / Liter, wogegen die selbe Milch heute für 1,24 Euro Liter verkauft wird. Bemerkenswerterweise gilt der selbe Preis sogar in vier großen Supermarktketten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Lebensdauer der Frischmilch verlängern

23. Oktober 2012 / Aktualisiert: 27. August 2013 / Aufrufe: 1.510 6 Kommentare

In Griechenland wird die Verlängerung der bisher auf 5 Tage beschränkten Haltbarkeit pasteurisierter Frischmilch erwogen, um ein Sinken der Einzelhandelspreise zu erreichen.

Die griechische Regierung schickt sich zu einer „Liberalisierung“ der Lebensdauer der „Frischmilch“ an. Auf dem Tisch der Diskussionen zwischen den Ministerien für Entwicklung und Landwirtschaftsentwicklung befindet sich laut Informationen die Abschaffung der Beschränkung von 5 Tagen, die heute auf Basis eines Präsidialdekrets aus dem Jahr 1999 für die pasteurisierte Milch gilt, damit der Wettbewerb gesteigert und die Preise gesenkt werden.

Quellen des Ministeriums für Landwirtschaftsentwicklung und Lebensmittel besagen, Minister Athanasios Tsavtaris scheint willig zu sein, das Thema der Lebensdauer der pasteurisierten Frischmilch zu untersuchen, da sein Ministerium diese Zuständigkeit inne hat und sich in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretär des Entwicklungsministeriums, Athanasios Skordas, befindet, der das Thema als erster stellte und erachtet, die Liberalisierung könne die Preise senken, da Griechenland bei Molkereiprodukten das teuerste Land in ganz Europa ist.

In Griechenland gilt die Milch als „frisch“, die eine Lebensdauer von 5 Tagen hat. In anderen Ländern der Europäischen Union gestaltet sich die Lebensdauer im Durchschnitt auf 9 Tage (Deutschland, Holland, Großbritannien u.a.), Seit 2006 bis heute wurde das Thema etliche Male von dem Entwicklungsministerium an das Ministerium für landwirtschaftliche Entwicklung gestellt, welches jedoch nicht zustimmte, mit dem Ergebnis, dass die Maßnahme nicht voranschreitet.
Gesamten Artikel lesen »