Archiv

Artikel Tagged ‘medikamentenpreis’

Selbstbeteiligung für Medikamente in Griechenland bis 60 Prozent

9. Oktober 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 381 Keine Kommentare

Der Träger für Gesundheitsleistungen in Griechenland hat eine Referenzpreisliste für Medikamente in Kraft gesetzt, die zu Selbstbeteiligungen von bis zu 60% führt.

Die Strapazen der Einwohner Attikas mögen inzwischen auch offiziell ein Ende gefunden haben, da die Apotheker wieder Kassenrezepte „auf Rechnung“ ausführen, jedoch stehen den Versicherten des Nationalen Trägers für Gesundheitsleistungen (EOPYY) neue Abenteuer bevor, da für 780 Präparate neue Referenzpreise in Kraft gesetzt wurden.

Dies bedeutet praktisch, dass der EOPYY fortan nur noch den Preisanteil deckt, der dem niedrigsten Preis des Wirkstoffs je Medikamentenkategorie entspricht, was zum Ergebnis hat, dass die (zu der bisherigen zusätzliche) Selbstbeteiligung der Versicherten in gewissen Fällen 50% – 60% des Gesamtpreises erreicht.

Konkret handelt es sich um eine Liste, die von der Elektronischen Sozialversicherungsführung (IDIKA) ausgegeben wurde und sich auf die Sätze der Vergütung bezieht, welche der EOPYY bei den in Rede stehenden Präparaten gewährt. Die Liste enthält den Einzelhandelspreis des jeweiligen Medikaments und den Referenzpreis, welchen der Träger vergütet. In etlichen Fällen werden jedoch große Abweichungen zwischen dem Einzelhandelspreis und dem Referenzpreis beobachtet, womit sich hohe Selbstbeteiligungen der Versicherten ergeben.

Beispielsweise ist für das Präparat Solian ein Einzelhandelspreis von 52,07 Euro und ein Referenzpreis von 20,47 Euro vorgesehen. Der Versicherte hat also die Differenz von 31,60 Euro aus eigener Tasche zu zahlen, womit der EOPYY gerade einmal 39,3% der Gesamtaufwendung deckt und der Versicherte 60,7% zuzahlt. Signifikante Abweichungen werden auch bei anderen Präparaten festgestellt, wie beispielsweise Alcidolin mit einem Einzelhandelspreis von 37,23 Euro und einem Referenzpreis von 16,44 Euro (zusätzliche Selbstbeteiligung des Versicherten 56%) und Algofren mit einem Einzelhandelspreis von 5,22 Euro und einem Referenzpreis von 2,51 Euro (zusätzliche Selbstbeteiligung 52%).

(Quelle: Vradyni, S. 17)