Archiv

Artikel Tagged ‘maut’

Kameras an Mautstellen in Griechenland

6. Februar 2014 / Aufrufe: 414 1 Kommentar

An Mautstellen in Griechenland werden Kameras installiert um Verkehrsteilnehmer zur Rechenschaft ziehen zu können, die sich der Zahlung der Mautgebühren entziehen.

Am vergangenen Dienstag (04 Februar 2014) wurden an Mautstellen der Nationalstraße Athen – Korinth die ersten Kameras in Betrieb genommen, die (unter anderem) alle Verkehrsteilnehmer aufzeichnen, die nicht die Mautgebühren entrichten. Konkret handelt es sich um die Mautstellen bei Elefsina, am Knotenpunkt 3 bei Nea Peramos und am Knotenpunkt 5 bei Pachi.

Es sei angemerkt, dass gemäß der griechischen Straßenverkehrsordnung die Nichtentrichtung der Mautgebühr mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 200 Euro sowie dem Entzug des Führerscheins und der Stilllegung des benutzten Fahrzeugs für 20 Tage geahndet wird. Griechenland dürfte somit das wohl einzige Land sein, in dem für einen Verkehrsverstoß nicht nur der Fahrer, sondern auch das Fahrzeug „bestraft“ wird … .

(Quelle: in.gr)

Mautverweigerung wird in Griechenland zur Straftat

29. März 2012 / Aufrufe: 2.447 2 Kommentare

In Reaktion auf den Widerstand gegen die ausufernden Mautgebühren in Griechenland sollen Anti-Maut-Akteure fortan strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.

Haftstrafen von 3 bis 6 Monaten riskieren gemäß einer Bestimmung (Artikel 143) des im Parlament debattierten Multi-Gesetzentwurfs des Ministeriums für Infrastrukturen alle Personen, die an den Autostraßen zu Besetzungen der Mautstationen schreiten oder deren Betrieb behindern.

Auf diese Weise versucht die Regierung, die Gewinne der privaten Konzerne zu schützen, welche die Autobahnen mit den von PASOK, Nea Dimokratia und LAOS gemeinschaftlich verabschiedeten berüchtigten Verträgen ausnutzen, und die Bürger davon abzuhalten, gegen die Abzockerei zu kämpfen. Sie geht damit direkt gegen die Protestaktionen der Arbeiter und des Volkes gegen die volksfeindliche Politik und die Abgaben vor und versucht mit der Ergreifung unterdrückender Maßnahmen Terror auszuüben.
Gesamten Artikel lesen »

Erhöhung der Mautgebühren Athen – Patras ab 2010

17. Dezember 2009 / Aufrufe: 490 Keine Kommentare

Unmittelbar nach Neujahr werden wieder einmal die Mautgebühren auf der Nationalstraße Athen – Korinth – Patras erhöht werden. Für PKW und Zweiräder beläuft sich die Erhöhung der Straßengebühr auf jeweils 0,10 Euro, für die übrigen Fahrzeugkategorien beträgt die Erhöhung jeweils 0,20 Euro.

Die Gebührenerhöhung gilt für die Mautstellen Eleusis / Elefsina (in Richtung Korinth), am Istmus (in Richtung Athen), Zevgolatio (in Richtung Patras), Rio (in Richtung Athen), Nea Peramos (Zufahrt von Korinth) und Agion Theodoron (Zufahrt in Richtung Athen und Korinth).

An den jeweiligen Mautstation werden sich die Straßengebühren wie folgend ergeben:

  • Zweiräder, Dreiräder 2 Euro (bisher 1,90 Euro)
  • PKW 2,90 Euro (bisher 2,80 Euro)
  • Kleinlastwagen 7,20 Euro (bisher 7 Euro)
  • Große Lastwagen 10,10 Euro (bisher 9,90 Euro

Weitere Erhöhungen der Maut im Laufe der Jahre 2010 – 2011 sind bereits beschlossen.

Neue Mautstationen und Straßengebühren

6. Oktober 2009 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 281 1 Kommentar

Mautstation in GriechenlandSeit Oktober 2009 werden auf zahlreichen griechischen Schnellstraßen erhöhte Straßengebühren erhoben. Ebenfalls wurden einige neue Mautstationen in Betrieb genommen. Auf manchen Strecken hat sich der Modus der Berechnung der Mautgebühren geändert, was sich in bestimmten Fällen zugunsten der Kurzstreckenfahrer auswirkt. Jedenfalls liegen die Mautgebühren in Griechenland allgemein gesehen erheblich über dem EU-Durchschnitt.

Paradoxerweise werden Straßengebühren sogar auch für Straßenabschnitte eingefordert, auf denen die Bau- oder Modernisierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen sind oder noch gar nicht begonnen haben. Die Legitimität dieser Art der Kapitalbeschaffung seitens der privaten Betriebsgesellschaften wird auf breiter Basis bezweifelt.