Archiv

Artikel Tagged ‘lohnforderung’

Griechenland: 600000 Arbeitnehmer über 3 Monate lang unbezahlt

22. Mai 2014 / Aufrufe: 2.469 Keine Kommentare

600000 Arbeitnehmer in Griechenland haben für Zeiträume von mehr als 3 Monaten und in speziellen Fällen sogar für mehr als 1 Jahr ihren Lohn nicht erhalten.

Sie sind Arbeitnehmer, schaffen es jedoch nur mit Müh und Not, ihre Grundbedürfnisse zu decken. Es sind nicht so sehr die Lohnkürzungen oder die hohe Besteuerung, die sie in die Knie zwangen. Es ist vielmehr die Tatsache, dass sie zwar arbeiten, jedoch über einen sehr langen Zeitraum unbezahlt bleiben.

In nicht wenigen Fällen sind Arbeitnehmer sogar über Zeiträume von bis zu einem Jahr und mehr unbezahlt geblieben, wobei sie jedoch offiziell als „Beschäftigte“ geführt werden und somit nicht nur keinerlei Anspruch auf irgendwelche Beihilfen haben, sondern obendrein auch noch für „Einkommen“ besteuert werden, die sie niemals hatten.
Gesamten Artikel lesen »

Botschaft an Parteifunktionäre in Griechenland: Verkauft Villen und Yachten!

14. Dezember 2012 / Aktualisiert: 05. Juli 2013 / Aufrufe: 730 Keine Kommentare

Seit Monaten unbezahlte Arbeitnehmer der PA.SO.K.-Partei in Griechenland fordern die Parteifunktionäre auf, ihre Villen und Yachten zu verkaufen.

Die dubiose Finanzführung bzw. Finanzierung, ungeheure Verschuldung und nach wie vor unverschämte „Selbstbedienungspolitik“ der politischen Parteien in Griechenland treibt griechische Bürger nicht nur zu Weißglut, sondern gegebenenfalls auch in den wirtschaftlichen Ruin, wie beispielsweise im Fall der Inhaftierung des 79-jährigen Unternehmers Babis Vovos, der jüngst wegen fälliger Verbindlichkeiten in Höhe von 1 Mio. Euro an den Fiskus verhaftet wurde, während die Regierungspartei Nea Dimokratia (ND) ihm einen rund doppelt so hohen Betrag aus Mietzahlungen schulden soll.

In dem Reigen der Geschädigten des katastrophalen Finanzgebarens der Parteien „tanzen“ auch die Beschäftigten der PASOK-Partei mit, die vertreten, seit 10 Monaten unbezahlt zu sein und ihre Wut in einer Bekanntmachung zum Ausdruck bringen, in der sie unter anderem die Funktionäre der Partei auffordern, ihr mobiles und immobiles Vermögen zu verkaufen, um die anhängigen Lohnzahlungen zu begleichen.
Gesamten Artikel lesen »