Archiv

Artikel Tagged ‘lidl’

Rückruf in Griechenland von Lidl vertriebener Rosinen

1. April 2016 / Aufrufe: 703 Keine Kommentare

Der griechische Träger für Lebensmittelkontrollen warnt vor dem Verzehr in Griechenland von LIDL vertriebener mit Ochratoxin A kontaminierter türkischer Sultaninen.

Der Einheitliche Träger für Lebensmittelkontrollen (EFET) Griechenlands wurde mittels des Europäischen Schnellwarnsystems für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) über im Handel befindliche Rosinen informiert, in denen das über den gesetzlichen Grenzwerten liegende Vorhandensein von Ochratoxin A festgestellt wurde.

Gemäß der einschlägigen Bekanntmachung handelt es sich um das Produkt der Handelsmarke „Belbake Sultans Rosine Sultanine“ in einer 250-Gramm-Verpackung mit Haltbarkeitsdatum 07/11/2016 und Partie-Nr. Lot 450020329-14-1182.
Gesamten Artikel lesen »

Supermärkte in Griechenland steigerten trotz der Krise ihre Gewinne

28. Oktober 2015 / Aufrufe: 769 Keine Kommentare

Die Supermarktketten in Griechenland steigerten 2014 trotz stagnierender Umsätze ihre Reingewinne um zweistellige Prozentsätze.

Aus der Analyse der wirtschaftlichen Basisgrößen der fast die Gesamtheit der Firmen der Branche in Griechenland darstellenden 56 Supermarkt-Unternehmen, die eine Bilanz veröffentlichen und in dem Jahresbericht „Panorama der griechischen Supermärkte 2015“ präsentiert werden, geht eine marginale Erhöhung ihrer Umsätze und ein zweistelliger Anstieg der Gewinne in der Supermarkt-Branche im Jahr 2014 hervor.

Konkret zeigen die Bilanzdaten des Musters einen Anstieg der Umsätze um 0,99%. Diese Entwicklung ist spezieller interessant, wenn sie mit der Gesamtheit des Marktes für Lebensmittelgeschäftsartikel verglichen wird, auf dem im Jahr 2014 ein Rückgang der Einzelhandelsumsätze um 1,80%, also 360 Mio. Euro verzeichnet wurde (Quelle: Forschungsinstitut für Einzelhandelskonsumgüter IELKA).
Gesamten Artikel lesen »

Lidl in Griechenland akzeptiert uneingeschränkt „Plastikgeld“

2. Juli 2015 / Aufrufe: 1.666 1 Kommentar

Die Lidl-Tochtergesellschaft in Griechenland versichert, auch weiterhin uneingeschränkt Zahlungen per Debit- und Kreditkarten zu akzeptieren.

Wie in einer einschlägigen Bekanntmachung der Lidl-Tochtergesellschaft in Griechenland „anlässlich der in griechischen Medien und sozialen Netzwerken verbreiteten unwahren (gegenteiligen) Nachricht“ betont wird, „gilt in allen Geschäften der Lidl Hellas regulär die Möglichkeit zur Zahlung mit Debit- und Kreditkarten„.
Gesamten Artikel lesen »

Lidl mischt Brotmarkt in Griechenland auf

8. März 2014 / Aktualisiert: 12. Dezember 2015 / Aufrufe: 1.991 8 Kommentare

Lidl Hellas, derzeit einziger Harddiscounter in Griechenland, will dynamisch in den Brotmarkt einsteigen und das größte geschlossene Bäckerei-Netzt im Land aufbauen.

Die Lidl Hellas, die nach einer 15-jährigen „Schweigeperiode“ beschloss, ihre Zukunftspläne zu kommunizieren, beansprucht einen Anteil an dem Kuchen des auf 1 Mrd. Euro veranschlagten Brotmarkts in Griechenland.

Stratos Dimitriadis, Vorstandsmitglied der Lidl Hellas, gab in Erklärungen gegenüber Journalisten bekannt, dass die Kette den Betrieb sogenannter „warmer Ecken“ (sprich Anlagen zur Abwicklung von Backvorgängen) in allen ihren (über 220 zählenden) Geschäften in Griechenland einleitet; derzeit verfügen erst 36 Läden über solche Anlagen.
Gesamten Artikel lesen »

LIDL investiert 130 Mio Euro in Griechenland

13. Februar 2014 / Aufrufe: 612 Keine Kommentare

Die Lidl Hellas plant in Griechenland Investitionen in Höhe von insgesamt 130 Millionen Euro innerhalb des Jahres 2014.

Georg Kroell, Vorstandsvorsitzender der Lidl Hellas, informierte den griechischen Premierminister Antonis Samaras bei einer persönlichen Begegnung im Regierungspalast „Megaro Maximou“ über das Investitionsprogramm der Gesellschaft in Griechenland für das Jahr 2014 mit einem Volumen von 130 Mio. Euro. Er bezog sich auf Bau und Betrieb zwei neuer Logistik-Zentren, von denen das erste – bei Kalyvia in Attika – am 13 Februar 2014 von Entwicklungsminister Kostis Chatzidakis eingeweiht wurde.

Premierminister Antonis Samaras dankte Herrn Kroell für das von der Gesellschaft gezeigte Vertrauen in die griechische Wirtschaft, die Promotion griechischer Produkte in europäischen Ländern und die Stützung des Exportpotentials der griechischen Produzenten.

(Quelle: Capital.gr)

Relevante Beiträge:

Hinterzieht LIDL in Griechenland Steuern?

25. September 2013 / Aufrufe: 2.166 9 Kommentare

Zwei griechische Abgeordnete sprechen in einer offiziellen Anfrage von Hinweisen auf Steuerhinterziehung und Preistreiberei durch die Lidl Hellas in Griechenland.

Die beiden Angeordneten Giannis Dimaras und Gavriil Avramidis der Partei der Unabhängigen Hellenen (ANEL) sprechen über Anzeichen für Steuerhinterziehung und Preisüberteuerungen durch die Gesellschaft Lidl in Griechenland.

Wie die beiden Abgeordneten sie in ihrer Anfrage an die Minister für Entwicklung und Finanzen melden, „zeichnet sich aus der Abwicklung des Knäuels mit den konzerninternen und Dreiecks-Geschäften der Gesellschaft Lidl eine ungeheure Steuerhinterziehung und parallel eine künstliche Erhöhung der Preise in Griechenland um durchschnittlich 88% über die in Deutschland ab„.
Gesamten Artikel lesen »

Lidl setzt Investitionen in Griechenland fort

27. Juni 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 1.674 6 Kommentare

Die seit 15 Jahren mit inzwischen 220 Geschäften in Griechenland präsente Lidl-Hellas investiert und expandiert im Gegensatz zu anderen Firmen auch weiterhin im Land.

Vasiliki Adamidou, Direktorin für Kommunikation und Public Relations der Lidl-Hellas, brachte die Verpflichtung Lidls zum Ausdruck, dem griechischen Konsumenten zur Seite zu bleiben und weiterhin in Griechenland zu investieren und damit sowohl den inländischen Lebensmittelmarkt als auch die griechische Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstützen.

In unserer unmittelbaren Planung liegt, unser Netz auszuweiten, im Gegensatz zu vielen anderen Gesellschaften, welche sich unschlüssig zeigen, in der gegenwärtigen kritischen Phase in Griechenland zu investieren„, betonte sie charakteristisch und fuhr fort: „Derzeit wird von griechischen Bauunternehmen auf Attika sogar ein weiteres Lager von 35.000 qm errichtet, mit dessen Fertigstellung im Jahr 2013 hunderte feste Arbeitsplätze geschaffen werden, während wir in Thessaloniki zur Erweiterung der Logistik schreiten und zusätzliche Arbeitsplätze für unsere Mitbürger sicherstellen.
Gesamten Artikel lesen »