Archiv

Artikel Tagged ‘lehrermangel’

Pensionsstopp für Lehrer in Griechenland

28. Oktober 2014 / Aufrufe: 838 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts des akuten Lehrermangels an den Schulen in Griechenland wird Lehrkräften, die aus dem Dienst ausscheiden wollen, die Pensionierung verweigert.

Um Personal für die Besetzung der Leerstellen an den Schulen in Griechenland einzusparen, friert Bildungsminister Andreas Loverdos nun alle nach dem 31 August 2014 von Lehrern gestellten Anträge auf Pensionierung ein.

Der Minister, der inzwischen über fast keine finanziellen Mittel mehr verfügt, um die – laut dem Ministerium etwa 500, gemäß den Lehrkräften dagegen über 1.000 – verbliebenen Leerstellen an den Schulen zu besetzen, sieht sich gezwungen, zu den letzten ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu greifen.
Gesamten Artikel lesen »

An den Schulen in Griechenland fehlen tausende Lehrer

21. August 2014 / Aufrufe: 605 Kommentare ausgeschaltet

Das neue Schuljahr 2014 – 2015 wird in Griechenland mit zigtausenden unbesetzten Lehrerstellen an Grundschulen und Oberschulen beginnen.

Von Seite des Bildungsministeriums in Griechenland fehlen Mittel für die Einstellung von rund 3.000 Lehrern. Bisher sind Gelder für die Einstellung von 19.500 Grund- und Oberschulaushilfslehrern sichergestellt worden, die leeren Positionen werden jedoch auf 22.500 veranschlagt.

Die Lehrerverbände schätzen bereits ein, dass das neue Schuljahr 2014 – 2015 mit tausenden Lücken an den Schulen beginnen wird, da bis zum Beginn des neuen Schuljahrs am 11 September 2014 das Verfahren der Platzierung der Aushilfskräfte nicht vollendet sein wird.
Gesamten Artikel lesen »

Sparmaßnahmen in Griechenland gefährden Schulsystem

16. August 2011 / Aufrufe: 871 7 Kommentare

In Griechenland zeichnen sich für das Schuljahr 2011 – 2012 infolge der aufgezwungenen radikalen Sparmaßnahmen katastrophale Verhältnisse in den öffentlichen Schulen ab.

Laut der Einschätzung des Staatsekretärs des Bildungsministeriums Vasilis Koulaidis „wird das kommende Schuljahr aufgrund der wirtschaftlichen Krise das schwerste Jahr seit dem Zweiten Weltkrieg sein, und während seiner Dauer werden sich große Lücken einstellen„.

Wie der Staatssekretär gegenüber der Zeitung „To Vima“ erklärte, stellen das größte Problem die zu erwartenden Ausfälle bei der Besetzung der Lehrkraftstellen dar. „In diesem Jahr wird es ungefähr 600 Neueinstellungen geben, während noch gar nicht feststeht, wie viele Lehrer sich pensionieren lassen und aus dem Dienst ausscheiden werden„.

Lehrer in Griechenland quittieren scharenweise den Dienst

Es sei daran erinnert, dass im vergangenen Jahr rund 11.000 Lehrkräfte den Dienst quittierten und für das laufende Jahr mit über 12.000 Abgängen gerechnet wird, da sich die Lehrer sputen, ihre Pensionsansprüche zu sichern und aus dem öffentlichen Dienst auszuscheiden.
Gesamten Artikel lesen »