Archiv

Artikel Tagged ‘lagie’

Sonderabgabe auf PV-Anlagen in Griechenland

8. August 2012 / Aufrufe: 1.440 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der enormen Defizite des Marktträgers für elektrische Energie erwägt Griechenland eine kräftige Sonderabgabe auf Umsätze aus photovoltaischen Anlagen.

Ein Grabenkampf zwischen den Erzeugern photovoltaischer Energie und dem griechischen Umweltministerium ist anlässlich der geplanten Sonderabgabe auf Umsätze photovoltaischer Anlagen entbrannt, die laut Informationen 20% für die gewerblichen PV-Anlagen und 30% für die privaten Dachanlagen erreichen kann.

Es handelt sich um eine der Maßnahmen, welche der Staatssekretär für Energie Makis Papageorgiou ausarbeitet und deren Bekanntgabe innerhalb der kommenden Tage erwartet wird. Ziel ist die Einschränkung des ungeheuren Defizits des Betreibers des Energiemarktes (LAGIE), welches kontinuierlich mit einem Rhythmus von 50 Mio. Euro pro Monat anschwillt.

Die Ursache dafür wird auf den massenhaften Eintritt photovoltaischer Anlagen in das System zurückgeführt, der in Kombination mit der hohen Sonneneinstrahlung die Beträge in die Höhe schießen lässt, welche der Marktbetreiber an die Erzeuger von Solarenergie zu entrichten hat.

Ende Juli erreichte das Defizit des LAGIE 292 Mio. Euro, während die Betreiber photovoltaischer Anlagen in Griechenland für den in das System eingespeisten elektrischen Strom seit Monaten nicht bezahlt worden sind.


Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

PV-Stromerzeugern in Griechenland droht Massenkonkurs

16. Juli 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 1.215 Kommentare ausgeschaltet

Die seit Monaten unbezahlten Erzeuger elektrischer Energie aus photovoltaischen Anlagen in Griechenland drohen massenweise in den Konkurs getrieben zu werden.

Der Verband der Erzeuger von Energie aus PV-Anlagen (SPEF) verlangt die Intervention des Finanzministers Giannis Stournaras, damit die Erzeuger elektrischen Stroms aus photovoltaischen Anlagen für die Energie bezahlt werden, die sie an das System bereitstellen. In seinem Schreiben an Giannis Stournaras warnt der SPEF, dass anderenfalls die Gefahr von Massenkonkursen drohe.

Die tragische Situation, in welche tausende Erzeuger von Energie aus PV-Anlagen hinsichtlich ihrer Bezahlung durch die LAGIE geraten sind, und die Kumulierung fälliger Verbindlichkeiten für drei und bald vier Monate führt sie mit mathematischer Genauigkeit in den massenhaften Konkurs und stellt wegen des herrschenden Klimas der Verzweiflung und des Zorns inzwischen die Zündschnur extremer gesellschaftlicher Verhaltensweisen dar„, führt der Verband an und schlägt vor, dass die finanzielle Unterstützung des Marktbetreibers (LAGIE) entweder mittels eines Kredits von der staatlichen Hinterlegungskasse oder in Form einer Erhöhung seines Kapitals fortschreitet, damit die Produzenten bezahlt werden.

(Quelle: Vradyni, S. 11)