Archiv

Artikel Tagged ‘kranidi’

Steuerhinterziehung im Liechtenstein Griechenlands

19. Oktober 2012 / Aufrufe: 1.599 4 Kommentare

Die Steuerbehörden erklären sich außer Stande, die 184 dubiosen Offshore Gesellschaften in dem Gebiet Kranidi auf der Peloponnes in Griechenland zu kontrollieren.

Zwölf Monate nachdem in Griechenland die Zeitung „Ethnos tis Kyriakis“ die Angelegenheit mit den offensichtlich allein zur Steuervermeidung gegründeten dubiosen Offshore Gesellschaften in der Region Kranidi (Peloponnes) enthüllte, die aus diesem Grund von vielen auch das „griechische Liechtenstein“ genannt wurde, ist keine der Firmen überprüft worden.

Im Finanzministerium … heben sie die Hände hoch und argumentieren, dem Finanzamt (D.O.Y.) von Nafplio seien nur zwei Beamten verblieben, die dem ungeheuren Arbeitsvolumen nicht zu entsprechen vermögen.

Die Fälle mit den 184 Offshore Gesellschaften in Kranidi und weitere 200.000 offene bzw. ungeprüfte Steuersachen verjähren am 31 Dezember 2012. Um mit der Prüfung dieser Angelegenheiten nachzukommen, erwägt deshalb das griechische Finanzministerium, die Verjährungszeit der Geschäftsjahre 2000 – 2006 bis zum 31 Dezember 2013 zu verlängern.
Gesamten Artikel lesen »