Archiv

Artikel Tagged ‘kraftfahrzeugsteuer’

Neue Erhöhungen der Kfz-Steuer in Griechenland

8. September 2016 / Aufrufe: 1.386 5 Kommentare

Das Finanzministerium in Griechenland soll Erhöhungen der Kfz-Steuer planen, die speziell Besitzer neuerer Fahrzeuge mit niedrigem Hubraum belasten werden.

In den letzten Tagen kursieren in Griechenland erneut Szenarien bezüglich einer neuen Erhöhung der Kraftfahrzeugsteuer, die sich auf die Kfz-Steuer für das Jahr 2017 bezieht.

Auf Basis dieser Szenarien strebt das Finanzministerium an, für die öffentlichen Kassen einen Betrag der Größenordnung von 1,1 Milliarden Euro sicherzustellen.
Gesamten Artikel lesen »

Kfz-Steuer 2016 in Griechenland wird fällig

27. November 2015 / Aufrufe: 1.334 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer 2016, die bis Ende des Jahres 2015 im Voraus zu entrichten ist.

In Griechenland können seit dem vergangenen Dienstag (24 November 2015) die Steuerbescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2016 über das Steuerportal des griechischen Finanzministeriums abgerufen werden. Obwohl die Einstellung der Bescheide sich um fast einen Monat verzögerte, ist die Kfz-Steuer für das Jahr 2016 wie üblich bis spätestens zum 31 Dezember 2015 vollständig im Voraus zu entrichten.

Im Vergleich zum Vorjahr sind bei den auf Hubraumbasis besteuerten Fahrzeugen in den Kategorien ab 1.358 cm³ die Beträge für ältere Fahrzeuge leicht gesenkt und für neuere Fahrzeug erhöht worden. Für erstmalig ab dem 01 November 2010 zugelassene und auf Basis der Kohlendioxid-Emission besteuerte Privatfahrzeuge wurde die Steuerfreigrenze von 100 auf 90 Gramm CO2 pro Kilometer gesenkt und der Steuersatz in allen Kategorien angehoben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erwägt Zahlungsstopp … und Erhöhung der Kfz-Steuer

29. Oktober 2015 / Aufrufe: 1.599 4 Kommentare

Griechenland soll einen internen Zahlungsstopp im Fall einer Blockade in den laufenden Verhandlungen sowie auch eine rigorose Erhöhung der Kraftfahrzeugsteuer planen.

Die Dienststellen des Finanzministeriums Griechenlands arbeiten Informationen zufolge alternative Pläne für die Bedienung der grundsätzlichen Verpflichtungen des Staates für den Fall aus, dass die Auszahlung der seit dem Sommer anhängigen Tranche von 2 Mrd. Euro sich über den 25 November 2015 hinaus verzögert.

Laut dem griechischen Sender SKAI umfasst die Planung die Einfrierung und Verschiebung von Zahlungen mit dem Ziel, Gelder für die Bedienung der Grundbedürfnisse des Staates wie Gehälter und Löhne einzusparen, da im Dezember drei Raten in Höhe von insgesamt 1,2 Mrd. Euro an den IWF fällig werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland dreht wieder an der Kfz-Steuerschraube

27. September 2015 / Aufrufe: 1.474 Kommentare ausgeschaltet

Im Rahmen der verzweifelten Suche des Fiskus nach zusätzlichen Steuereinahmen soll sich in Griechenland bei der Kraftfahrzeugsteuer praktisch alles ändern.

Capital.gr präsentierte exklusiv die Pläne des Finanzministeriums in Griechenland bezüglich der Kraftfahrzeugsteuern, welche die Steuerpflichtigem noch ab diesem Jahr (Kfz-Steuer für 2016) zu entrichten aufgefordert werden sein.

Die Planungen des griechischen Finanzministeriums haben bereits begonnen und die finalen Vorschläge werden Gegenstand der Verhandlung mit der Troika ab Mitte Oktober 2015 werden, wenn auch die Vertreter der Gläubiger (wieder) in Athen eintreffen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Wahlen lähmen Steuermechanismus in Griechenland

15. Januar 2015 / Aufrufe: 1.427 1 Kommentar

Sowohl die allgemeinen Umstände als speziell auch die anstehenden Wahlen in Griechenland schlagen sich in signifikanten Abweichungen von den Steuerzielen nieder.

Die Beitreibung der Steuern ist inzwischen dem … Patriotismus der Griechen überlassen worden, da wegen der wahlkampfbedingten Lähmung des Steuermechanismus, aber auch der neuen Schuldenregulierung, die seit November 2014 umgesetzt zu werden begann, das Finanzministerium die „Peitsche“ für die Schuldner beiseite gestellt hat.

Das Resultat ist jedoch, dass fast die Hälfte der fast 7 Millionen Steuerpflichtigen (einschließlich auch der minderjährigen Kinder, die auf ihren Namen lautende Vermögenswerte und eine aktive Steuer-ID haben) die mittlerweile 74 Mrd. Euro übersteigenden Schulden an das Finanzamt unbezahlt ließen. (Anmerkung: Dieser Betrag umfasst allerdings auch utopische Forderungen in einer Größenordnung bei 50 Mrd. Euro, die praktisch als nicht beitreibungsfähig gelten und zum Teil schon seit vielen Jahren einfach nur die Bilanzen „schönen“.)
Gesamten Artikel lesen »

Kfz-Steuer 2015 in Griechenland

4. November 2014 / Aufrufe: 1.642 Kommentare ausgeschaltet

Für in Griechenland zugelassene Kraftfahrzeuge mit mehr als einem Eigentümer wird für jeden von diesen ein Kfz-Steuerbescheid über den vollen Betrag ausgestellt.

Die – nur noch elektronisch bereitgestellten – Bescheide zur Kfz-Steuer 2015 in Griechenland können seit Anfang November 2014 über das TAXISnet-System abgerufen werden. Die Kfz-Steuer für das Jahr 2015 ist bis zum 31 Dezember 2014 und in voller Höhe (also für das ganze Jahr) im Voraus zu entrichten.

Das Generalsekretariat für öffentliche Einnahmen (GGDE) gab bekannt, dass in Fällen von Kraftfahrzeugen mit mehr als einem Eigentümer für die Steuer-ID (AFM) eines jeden Eigentümers ein Kfz-Steuerbescheid über den vollen Steuerbetrag ergeht, der jedoch natürlich nur einmal bzw. nur von einem Eigentümer zu entrichten ist.
Gesamten Artikel lesen »

Tausende Fahrzeugbesitzer in Griechenland im Visier der Steuerfahnder

10. April 2014 / Aufrufe: 853 Kommentare ausgeschaltet

Die Steuerfahndung in Griechenland nimmt alle Eigentümer von Fahrzeugen ins Visier, bei denen ein Motor mit geringerem Hubraum eingebaut wurde.

Einer peniblen Kontrolle werden die Eigentümer von Fahrzeugen in Griechenland unterzogen werden, die bei ihrem Fahrzeug den Motor wechseln und dabei gegen einen Motor mit einem geringeren Hubraum austauschen lassen haben, da Amtsträger des Sonderdezernats für Wirtschaftskriminalität (SDOE) einen Ring aufgedeckt haben, der „imaginäre“ Motorwechsel durchführte, die auf die Hinterziehung von Abgaben und Steuern abzielten.

Spezieller verlangt das SDOE mit einem dringenden Schreiben an das Verkehrsministerium und auch die Verkehrsämter, über sämtliche in den letzten Jahren deklarierten Motorwechsel informiert zu werden, um die Überprüfung aller betroffenen Fahrzeuge zu veranlassen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: 70000 Kfz-Abmeldungen innerhalb von 6 Wochen

23. Dezember 2013 / Aufrufe: 967 Kommentare ausgeschaltet

Innerhalb von eineinhalb Monaten gaben in Griechenland mehr als 70.000 Eigentümer privater Fahrzeuge die Kfz-Kennzeichen ihrer Wagen zurück!

Aus Unvermögen, die Kfz-Steuer für ihre Fahrzeuge zahlen zu können, sputen sich viele Bürger, vor Ablauf der Fristen die Kfz-Kennzeichen ihrer Wagen abzugeben (sprich die Fahrzeuge abzumelden). Wie die ersten Daten von den Finanzämtern zeigen, wird im Vergleich zum Vorjahr die Lage in diesem Jahr noch schlimmer sein, da geschätzt wird, dass diejenigen, die sich von ihrem Auto zu trennen gezwungen sein werden, sehr viel mehr sein werden.

Laut den Fakten, welche die Zeitung „Dimokratia“ enthüllt, wurden ab dem 01 November bis zum 15 Dezember 2013 insgesamt 70.149 Kfz-Kennzeichen abgegeben. Diese Fahrzeuge wurden (vorübergehend) stillgelegt, damit ihre Eigentümer den erdrückenden Steuern, fiktiven Einkommensveranlagungen und Kfz-Steuern entgehen. Im vergangenen Jahr waren während des selben Zeitraums 35.000 Kfz-Kennzeichen bei den Finanzämtern abgegeben worden.
Gesamten Artikel lesen »

Ex-Minister in Griechenland: ich werde für meinen Fehler zahlen

18. Dezember 2013 / Aufrufe: 971 1 Kommentar

Der mit gefälschten Kennzeichen an seinem offiziell stillgelegten Fahrzeug erwischte Ex-Verkehrsminister Michalis Liapis in Griechenland gestand seine Schuld freimütig ein.

Wie bereits berichtet, wurde am Mittag des 17 Dezembers 2013 im Rahmen einer Verkehrskontrolle der griechische Politiker und ehemalige Verkehrsminister Michalis Liapis verhaftet, weil er ein angeblich stillgelegtes Fahrzeug mit gefälschten Kennzeichen und ohne Versicherungsschutz führte.

Konkret soll der Ex-Minister von einer Polizeistreife der (mit Zweirädern motorisierten) DIAS-Einheit angehalten worden sein, nachdem er mit dem von ihm geführten VW Touareg ein Stopp-Schild missachtet hatte. Bei der Überprüfung der Fahrzeug- und Halterdaten stellte sich heraus, dass an dem offiziell seit August 2013 stillgelegten Fahrzeug gefälschte Kennzeichen angebracht worden waren.
Gesamten Artikel lesen »

Kfz-Steuer 2014 und Pkw-Luxussteuer in Griechenland

11. November 2013 / Aufrufe: 2.638 2 Kommentare

In Griechenland beginnen die Fristen zur Entrichtung der Kfz-Steuer 2014 und der rückwirkend für 2012 erhobenen Pkw-Luxussteuer zu laufen.

Wie der Generalsekretär für öffentliche Einnahmen, Charis Theocharis, gegenüber der Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA bekannt gab, soll ab Montag (11 November 2013) die elektronische Taxisnet-Anwendung zur Entrichtung der Kfz-Steuer 2014 aktiviert werden. Die Frist für die Entrichtung der Kfz-Steuer 2014 läuft am 31 Dezember 2013 aus.

Parallel wird auch die erneut in Kraft gesetzte Kfz-Luxussteuer erhoben, die sich rückwirkend auf das Jahr 2012 bezieht.
Gesamten Artikel lesen »