Archiv

Artikel Tagged ‘kolonialisierung’

Gläubiger betreiben Griechenlands Kolonialisierung

12. März 2019 / Aufrufe: 572 Kommentare ausgeschaltet

Die Empfehlungen und Forderungen der Gläubiger an Griechenland stehen in keinerlei Bezug zu den wirklichen Bedürfnissen der griechischen Wirtschaft.

Die Empfehlungen der Europäischen Kommission stehen in keinerlei Zusammenhang mit den wirklichen Bedürfnissen der griechischen Wirtschaft. Es sind Ratschläge, die nur auf die Interessen der deutschen Dampfwalze maßgeschneidert sind.

Sollte jemals jemand nach meiner persönliche Ansicht fragen, worauf der wirtschaftliche und produktive Wiederaufbau Griechenlands beruhen müsste, würde ich mit zwei großen „NICHT“ beginnen – die wahrscheinlich den Verstand der Gläubiger übersteigen, weil sie sich Griechenland in dem deutschen Europa der Zukunft einfach ganz anders vorstellen.
Gesamten Artikel lesen »

Tsipras: Deutschland will Südeuropa als Kolonie

6. Juni 2014 / Aufrufe: 1.687 9 Kommentare

Der SYRIZA-Vorsitzende Alexis Tsipras bezichtigt Merkel und Schäuble, Südeuropa zu einer Sonderwirtschaftszone und Niedriglohn-Kolonie machen zu wollen.

Alexis Tsipras, Vorsitzender der SYRIZA-Partei in Griechenland, attackierte in einem Interview an die Le Monde hart die deutsche Regierung, die „Südeuropa als eine Sonderwirtschaftszone haben will“ und bezog sich auch auf den Gerüchten zufolge forcierten Wechsel des derzeitigen griechischen Finanzministers Giannis Stournaras vom Finanzministerium in die Position des Präsidenten der Griechischen Bank.

Hinsichtlich der Wirtschaftspolitik der Eurozone meinte Alexis Tsipras: „Frau Merkel und Herr Schäuble haben einen strategischen Plan, der Germanisierung Europas und Kolonialisierung Südeuropas genannt wird. Sie wollen in der Peripherie Europas eine Sonderwirtschaftszone mit niedrigen Löhnen schaffen, eine Zone, die in Kombination mit der strukturellen Arbeitslosigkeit von den Einschränkungen der Arbeitsgesetzgebung befreit ist. Sie meinen, dass auf diese Weise die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähig sein wird.
Gesamten Artikel lesen »