Archiv

Artikel Tagged ‘kasidiaris’

Alle zittern vor einem politischen Unfall in Griechenland

14. Mai 2014 / Aufrufe: 7.947 Kommentare ausgeschaltet

Sowohl im Inland als auch im Ausland zittert man vor einem politischen Unfall in Griechenland, der die politische Szenerie radikal umkrempeln könnte.

Mit ihren gemischten Einschätzungen, welche die Wahlanalytiker für die beiden anstehenden Wahlgänge (Europawahl und Kommunalwahlen) zum Ausdruck bringen, zu denen die griechischen Wähler inmitten einer nie dagewesenen Szenerie politischer Ungewissheit gelenkt werden, erinnern sie an die Ärzte, die nach einem kritischen Eingriff von den Verwandten der Patienten verlangen, zuversichtlich zu sein, aber auch zu beten.

Das einzige Sichere ist die große und vielschichtige Ungewissheit„, unterstreicht fast die Gesamtheit der Wahlexperten, die sich ungekannten Phänomenen gegenüber sehen, wie dem größten Anteil unentschlossener Wähler aller Zeiten, aber auch der besonders niedrigen Gewissheit sowohl bezüglich der Beteiligung an dem Wahlgang als auch der Entscheidung, die schließlich ein großer Teil der Wähler treffen werden, die eine anfängliche Orientierung haben.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2 Seite 3

Rechtsradikale in Griechenland gründen Ersatz-Partei

4. Februar 2014 / Aufrufe: 326 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Gründung der Partei Nationale Morgenröte bekannt gegeben, die als Ersatz-Partei für den Fall eines Verbots der Chrysi Avgi dienen soll.

Im Rahmen einer Kundgebung zum Jahrestag der Geschehnisse bei Imia im Jahr 1996 gab am vergangenen Samstag (01 Februar 2014) der – wegen der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation unter Anklage stehende – Abgeordnete der rechtsradikalen „Goldenen Morgenröte“ (Χρυσή Αυγή), Ilias Kasidiaris, die Gründung der neuen Partei „Nationale Morgenröte“ (Εθνική Αυγή) bekannt.

Wie Ilias Kasidiaris erklärte, wurde die neue Partei von „Patrioten“ für den Fall gegründet, dass die Chrysi Avgi für illegal erklärt werden sollte, und merkte ironisch an: „Griechische Patrioten gründeten die ‚Nationale Morgenröte‘, an der nicht die Mörder der ‚Chrysi Avgi‘ beteiligt sein werden.
Gesamten Artikel lesen »

Abgeordnete der Chrysi Avgi in Griechenland beantragen Waffenscheine

21. Juni 2012 / Aufrufe: 696 10 Kommentare

Außer dem Pressesprecher der rechtsextremistischen Chrysi Avgi, Ilias Kasidiaris, sollen zwei weitere Mitglieder der neonazistischen Partei Waffenscheine beantragt haben.

Der Pressesprecher der rechtsextremistischen Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte), der neulich bei einer TV-Diskussionsrunde in einem tollwütigen Wutanfall der Abgeordneten der Kommunistischen Partei Griechenland (KKE) Liana Kanelli mehrere Faustschlägen ins Gesicht versetzte und damit weltweiten „Ruhm“ erlangte, suchte am 19 Juni 2012 in Begleitung seiner Leibwächter und eines Popen (?!) das Polizeihauptquartier in Athen (GADA) auf, um sich nach dem Stand der Bearbeitung seines Antrags auf Erteilung eines Waffenscheins zu erkundigen.

Der in einem seit 2007 systematisch verschleppten Strafprozess wegen gefährlicher Körperverletzung, illegalen Waffenbesitzes und illegaler Waffenbenutzung angeklagte Abgeordnete der Chrysi Avgi hatte nach den Parlamentswahlen am 06 Mai 2012, bei denen er als Abgeordneter gewählt wurde, einen Waffenschein beantragt, um fortan rechtmäßig eine Waffe führen zu dürfen.

Informationen zufolge sollen auch zwei weitere Mitglieder der Chrysi Avgi entsprechende Anträge auf Erteilung eines Waffenscheins gestellt haben.

(Quelle: NewsIt.gr)