Archiv

Artikel Tagged ‘kapitalmarktausschuss’

Warnung vor Todes-Bonds in Griechenland

16. Dezember 2015 / Aufrufe: 651 Keine Kommentare

Griechenlands Kapitalaufsicht warnt private Anleger vor sogenannten Todesbonds.

Der Kapitalmarktausschuss in Griechenland informiert in einer Bekanntmachung die Investoren, dass gemäß ihm zur Erkenntnis gelangten Informationen auf dem griechischen Markt Investitionskonzepte (wie die „Aurora Defined Benefits Funds“) angeboten werden, die – ohne von der Kapitalaufsicht eine einschlägige Genehmigung erhalten haben – in sogenannte „Traded Life Policies“ (TLPs) investieren, die komplexe Investment-Produkte darstellen und für Privatanleger ungeeignet sind.

Die TLPs sind ebenfalls als „Todes-Bonds“ bekannt. Besagte Investitionen beziehen sich auf Lebensversicherungs-Policen und die Investoren der Traded Life Policies zielen auf einen Gewinn ab, der aus dem Aufkauf des Anspruchs auf die Versicherungszahlungen herrührt, die mit dem Tod des anfänglichen Versicherten aktiviert werden.
Gesamten Artikel lesen »

Ist Griechenland in zwei Wochen pleite?

17. April 2015 / Aufrufe: 1.626 3 Kommentare

Laut dem Vorsitzender des griechischen Kapitalmarkt-Ausschusses geht Griechenland Anfang Mai 2015 das Geld aus.

Im Gespräch mit „Europe 1“ erklärte der Vorsitzende des griechischen Kapitalmarkt-Ausschusses, Konstantinos Mpotopoulos, Griechenland habe noch für zwei Wochen Geld und meinte, „wir können einen ‚Unfall‘ in Griechenland nicht ausschließen„. Auf die Frage, ob dem Land eine große Krise drohe, antwortete er, „ihm droht ein ‚Unfall‘, und zwar nicht gewollt, da alle nach einer Einigung suchen„.

Herr Mpotopoulos fügte an, „die Regierung selbst hat eingestanden, dass es in den Kassen für zwei Wochen – bis Anfang Mai – Geld geben wird„, und ergänzte, es werde Probleme hinsichtlich der Deckung der Verpflichtungen des Landes an das In- und Ausland geben. Was das Reformprogramm der griechischen Regierung betrifft, betonte er, „damit wir zu einer Einigung gelangen, hat Griechenland die Europäische Union von der Ernsthaftigkeit der Bemühungen und der Reformen zu überzeugen„.

(Quelle: dikaiologitika.gr)