Archiv

Artikel Tagged ‘kapitalismus’

Griechenlands Unternehmer müssen wirkliche Kapitalisten werden

1. Oktober 2019 / Aufrufe: 442 2 Kommentare

Unter Griechenlands Unternehmern herrscht nach wie vor die Mentalität vor, Verluste sozialisieren und Gewinne privatisieren zu können.

Griechenlands Unternehmer aller Branchen haben zu lernen, nicht jedes Mal, wenn das von ihnen eingegangene unternehmerische Risiko nicht „aufgeht“, die Sozialisierung ihrer Verluste auf Kosten der Steuerzahler zu verlangen.

Der Zusammenbruch der Thomas Cook und die Weise, auf welche die in Griechenland Involvierten reagierten, bietet eine erstklassige Gelegenheit, dass sich alle (Regierung, Hoteliers und andere) selbst im Spiegel betrachten und diverse nützliche Rückschlüsse ziehen.

Lassen wir uns mit den Regierungen beginnen.
Gesamten Artikel lesen »

Profitierte Griechenland von der EU?

14. November 2018 / Aufrufe: 612 Kommentare ausgeschaltet

Profitierte Griechenland letztendlich von der Europäischen Union?

In Osteuropa bezahlten sie ihren Sozialismus in bar. Ihre Armut war von Anfang an offenkundig. Die Austerität war relativ allgemein, einheitlich und kontinuierlich. In Griechenland hatten wir jedoch die Möglichkeit, eine sozialistische Produktion und einen kapitalistischen Konsum zu haben.

Der Transfer von Mitteln aus der Europäischen Union und die mit dem Übergang zum Euro möglich gewordene überdimensionale Verschuldung gaben einer politischen Klasse, deren Tage eigentlich schon vorüber waren, die Möglichkeit, ihren Einfluss und ihre Macht in der griechischen Gesellschaft zu steigern.
Gesamten Artikel lesen »

Waren die Opfer Griechenlands vergeblich?

6. März 2014 / Aufrufe: 2.137 8 Kommentare

Besteht die Gefahr, dass die Opfer des griechischen Volks vergeblich gewesen sind?

Es kann (und muss) viel darüber gesagt werden, wie wir (Griechenland) an dem Ausbruch der Krise angelangten und welche die Reaktion der europäischen Führer, des inländischen politischen Systems und der Gesellschaft war, als die Märkte sich weigerten, uns (sprich Griechenland) weiterhin Geld zu leihen.

Abgesehen von der Politik gibt es jedoch auch die Wirtschaft. Und die Wahrheit ist, dass die Krise nicht als Resultat einer „irrigen“ Politik eintrat. Es war die gewaltsame Äußerung der Erschöpfung eines ganzen Wachstumsmodell, eine Krise des Modells des parasitären Kapitalismus mit seinen Anhängen – sprich ausgeprägten Ungleichheiten, tiefer Korruption, Austrocknung der Demokratie zu einem Regime mit einer bedrückenden Vorherrschaft einer oligarchischen Clique des Reichtums – der Medien – der Macht bei der Ergreifung von Entscheidungen.
Gesamten Artikel lesen »