Archiv

Artikel Tagged ‘kapitalabfluss’

Griechenlands Banken „verloren“ seit Anfang 2017 bereits 4 Mrd Euro

21. März 2017 / Aufrufe: 723 Kommentare ausgeschaltet

Nach dem neuen Stocken der Verhandlungen Griechenlands mit seinen Gläubigern flossen seit Anfang 2017 bereits 4 Milliarden Euro aus dem griechischen Banksystem ab.

Wegen der anhaltenden Ungewissheit, welche die Nichtvollendung der sogenannten Bewertung (des Fortschritts des griechischen Programms durch die Gläubiger) verursacht, sind laut der griechischen Zeitung „Kathimerini“ seit Anfang des Jahres 2017 bereits Guthaben in Höhe von 4 Milliarden Euro aus dem Banksystem Griechenlands abgezogen worden.

Wie in dem Artikel berichtet wird, ist innerhalb eines Zeitraum von nicht einmal drei Monaten praktisch ein großer Teil der Bankeinlagen verloren gegangen, die ab Mai 2016 in das System zurückflossen, nachdem die erste Bewertung abgeschlossen wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Mittelständler schaffen ihr Geld ins Ausland

29. Oktober 2016 / Aktualisiert: 09. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.860 6 Kommentare

Zahlreiche mittelständische Unternehmen in Griechenland haben ihre Gelder mittlerweile zu Banken in Bulgarien und Rumänien transferiert.

In Bulgarien und Rumänien präsentierten 2015 die Bankguthaben einen signifikanten Anstieg um entsprechend 10% und 8%, und zwar in einem Moment, wo in Griechenland ein neuer „Absturz“ um 23% und damit der größte seit dem Ausbruch der Krise verzeichnet wurde.

Laut der griechischen Zeitung „Kathimerini“ eröffneten dutzende kleine und mittlere griechische Unternehmen Bankkonten in Bulgarien und Rumänien und transferierten ihre Gelder dorthin, um den Betrieb ihrer Unternehmen sicherstellen zu können.
Gesamten Artikel lesen »