Archiv

Artikel Tagged ‘kalamata’

Bahnlinie Pyrgos – Kalamata auf Peloponnes in Griechenland wird stillgelegt

21. Januar 2011 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 1.565 1 Kommentar

Im Rahmen der Sanierung der Griechischen Bahn wird der Personenzugverkehr auf der Eisenbahnstrecke Pyrgos – Kalamata auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland eingestellt.

Wie bereits in einem früheren Beitrag über die geplante Stilllegung von Eisenbahnstrecken in Griechenland global angekündigt gab die griechische Bahnbetriebsgesellschaft TRAINOSE die Einstellung des Zugverkehrs auf der peloponnesischen Bahnstrecke Pyrgos – Kalamata ab Montag, dem 24. Januar 2011 bekannt. Betroffen sind konkret die Züge Nr. 1350, 1351, 1352 und 1353. Ob und gegebenenfalls in welchem Umfang der Personenzugverkehr auf dieser Bahnstrecke jemals wieder aufgenommen werden wird, steht bisher völlig offen.

Der Beschluss zur Stilllegung der Bahnlinie Pyrgos – Kalamata erfolgte im Rahmen der neuen Politik, zu deren Umsetzung die Unternehmensführung der TRAINOSE in Realisierung der Bestimmungen des Gesetzentwurfs zur Sanierung der griechischen Eisenbahn (OSE) angehalten ist. Der Sanierungsplan sieht unter anderem die Einstellung des Zugbetriebs auf defizitären Strecken vor, um die Betriebskosten der Griechischen Bahn zu senken.

Erdbeben bei Kalamata in Griechenland

21. Januar 2010 / Aktualisiert: 02. Juli 2013 / Aufrufe: 989 Kommentare ausgeschaltet

Am Mittwoch, dem 20. Januar 2010, erschütterte ein leichteres Erdbeben das Gebiet bei Kalamata in Griechenland.  Personen- oder Sachschäden wurden nicht gemeldet.

Das Beben mit einer Stärke von 4,1 auf der Richterskala ereignete sich am Mittwochabend kurz vor 19 Uhr Ortszeit und hatte sein Zentrum nördlich von Kalamata in dem Gebiet Meligala in Messinien auf der Halbinsel Peleponnes.

Nach Einschätzung der Seismologen ist die Erschütterung der üblichen seismologischen Aktivität in dem Gebiet zuzurechnen und steht nicht mit dem stärkeren Erdbeben bei Nafpaktos in Zusammenhang, welches am vergangenen Montag (18. Januar 2010) mit einer Stärke von 5,2 Richter das Gebiet von Fokida erschüttert und unter anderem in der Präfektur Etoloarkania zu Erdrutschen geführt hatte.