Archiv

Artikel Tagged ‘juncker’

Juncker will Griechenland im Flüchtlingsthema isolieren

27. Januar 2016 / Aufrufe: 1.824 11 Kommentare

Laut einem Bericht auf Politico scheint auch Kommissions-Chef Juncker die Isolierung Griechenlands im Flüchtlingsthema vorantreiben zu wollen.

Laut einem auf der Website Politico am 26 Januar 2016 publizierten Artikel unterstützt Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, in einem am vergangenen Montag (25 Januar 2016) an den slowakischen Premierminister gesendeten Antwortschreibens die Vorschläge Sloweniens bezüglich der Verstärkung der Grenzen der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedoniens (FYROM) zu Griechenland, damit die Immigranten-Ströme in den Norden (Europas) eingeschränkt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland, Grexit, Gläubiger …

23. Oktober 2015 / Aktualisiert: 23. Mai 2016 / Aufrufe: 1.264 7 Kommentare

In einer Doku des TV-Netzwerks Arte sprechen unter anderem Juncker und Moscovici über die Verhandlungen mit Griechenland und speziell Pappas, Tsipras und Varoufakis.

Ein deutsch-französischer Dokumentarfilm, in dem die Protagonisten des „griechischen Dramas“ zu Wort kamen, beschreibt, was sich hinter den Kulissen der monatelangen Verhandlung der griechischen Regierung mit den Gläubigern abspielte.

Konkret verbarg Kommissions-Chef Jean-Claude Juncker im Gespräch mit dem deutsch-französischen Netzwerk ARTE in dem selben Dokumentarfilm, in dem Wolfgang Schäuble eine heftige Attacke gegen Alexis Tsipras losgelassen und erklärt hatte, 15 der Finanzminister hätten zugestimmt, die beste Lösung für Griechenland sei ein vorläufiger Grexit, nicht seine Überraschung über die Züge der griechischen Regierung.
Gesamten Artikel lesen »

Juncker nennt Griechenlands Premierminister einen Lügner

17. Juni 2015 / Aktualisiert: 18. Juni 2015 / Aufrufe: 3.349 8 Kommentare

In dem eskalierenden Krieg zwischen Griechenlands Regierung und Kommissions-Chef Jean-Claude Juncker schritt letzterer zu unerhörten Erklärungen.

Das Klima des … Bruchs zwischen Athen und den Gläubigern reflektieren die am Dienstag (16 Juni 2015) abgegebenen Erklärungen des Kommissions-Präsident Jean-Claude Juncker, der gleichermaßen indirekt wie unmissverständlich die griechische Regierung bezichtigte, das griechische Volk zu belügen, und dabei gleichzeitig bestritt, die Gläubiger haben die Durchsetzung bestimmter der in den letzten Tagen an das Licht der Öffentlichkeit gelangten Maßnahmen verlangt.

Die vollständige Erklärung des Jean-Claude Junckers lautete folgendermaßen:
Gesamten Artikel lesen »

Finale Kollision Griechenlands mit der Eurozone

11. Juni 2015 / Aufrufe: 4.069 3 Kommentare

Laut einer Reportage der Financial Times befindet Griechenland sich auf dem Kurs zu einem finalen Bruch mit der Eurozone.

Griechenland scheint inzwischen in eine Bahn zu einem endgültigen Bruch mit der Eurozone einzutreten, da 22 Abgeordnete der Regierungspartei die umgehende Ratifizierung der Arbeitsgesetzgebung verlangen, was von der Troika als einseitige Handlung betrachtet wird. Gleichzeitig zeigt die Anzahl der 22, dass jegliche „memorandische“ Vereinbarung sehr schwer das Parlament passieren wird, da es als unwahrscheinlich gilt, dass diese 22 Abgeordneten ihre Haltung innerhalb weniger Tage umkehren werden.

Das schwere Klima zwischen „Athen – Institutionen“ zeichnet sich in den Erklärungen des Staatsministers Nikos Pappas nach der Entsendung der Gegenvorschläge der griechischen Seite ab. Mit seinem Kommentar bei den sozialen Medien verlangte er eine schriftliche und klare Antwort von der Kommission und betonte dabei charakteristisch: „Mit Verlautbarungen eröffnen wir keinen Dialog.
Gesamten Artikel lesen »

Merkel und Hollande hielten Griechenland absichtlich hin

11. Juni 2015 / Aufrufe: 3.038 Keine Kommentare

Laut Reuters sollen Merkel und Hollande Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras absichtlich hingehalten haben, um noch mehr Zugeständnisse zu erreichen.

Einen Schritt näher am … Abgrund befanden sich am Mittwoch (10 Juni 2015) die Beziehungen zwischen Griechenland und seinen Gläubigern, berichtet Reuters nach dem „Thriller“ der vorausgegangenen Stunden darum, ob das Treffen Alexis Tsipras‘ mit der Angela Merkel und Francois Hollande in Brüssel letztendlich stattfinden wird.

Wie Reuters in seiner Analyse betont, hielten die deutsche Bundeskanzlerin und der französische Präsident den griechischen Premierminister absichtlich hin, um mehr Zugeständnisse von der griechischen Seite zu erreichen. (Anmerkung: Wie nachstehend angemerkt wird, begann die strittige Begegnung schließlich am späten Mittwochabend.)
Gesamten Artikel lesen »

Juncker: wir müssen die Würde der Griechen respektieren

18. März 2015 / Aufrufe: 1.068 2 Kommentare

Kommissions-Präsident Jean Claude Juncker sprach sich zum wiederholten Mal gegen ein Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone aus.

Wir müssen die Würde der Griechen respektieren„, erklärte der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, der sich bei einer am 16 März 2015 von dem Jacques Delors Institut in Brüssel mit Thema „Regierungsführung in Europa“ veranstalteten Diskussion gegen ein eventuelles Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone aussprach.

Ich bin gegen einen Grexit„, erklärte Jean-Claude Junker, auf eine einschlägige Frage eines Journalisten antwortend. Der Kommissions-Chef rief in Erinnerung, dass er im zweiten Halbjahr 2011 und im ersten Halbjahr 2012 als Vorsitzender der Eurogruppe gegen diese „einfache Überlegung, Griechenland solle die Eurozone verlassen„, angekämpft hatte. Seitdem – fügte er an – mag ein „Schutznetz“ geschaffen worden sein und keine Gefahr einer „systemischen Weitergabe“ bestehen, es gibt jedoch andere Gefahren, die mit den Schwierigkeiten in Zusammenhang stehen, denen das griechische Volk begegnet.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienPolitik Tags: , ,

Juncker relativiert Aussage über extreme Kräfte in Griechenland

17. Dezember 2014 / Aufrufe: 631 4 Kommentare

Kommissionspräsident Juncker relativierte seine Aussage über extreme Kräfte in Griechenland und will nicht die SYRIZA gemeint haben.

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, stellte klar, sich mit seiner vor einigen Tagen erfolgten Äußerung über „extreme Kräfte“ auf die extreme Rechte und nicht die SYRIZA bezogen zu haben. Auf eine Anfrage des EU-Abgeordneten der SYRIZA Dimitris Papadimoulis antwortend, merkte Herr Juncker vor dem Europaparlament charakteristisch an:

Ich spreche kein Griechisch und weiß nicht, was die griechischen Zeitungen geschrieben haben, als ich jedoch von Extremen sprach, meinte ich die extreme Rechte und mir kam nicht in den Sinn, dass Sie Extremisten seien könnten, und ich verstehe nicht, warum die griechische Linke die extreme Rechte verteidigt, die auch ich hasse.

Jean-Claude Juncker hatte in seiner strittigen Erklärung eine Warnung ausgesprochen, in Griechenland keine „extremen Kräfte“ zu wählen, und parallel betont, er würde vorziehen, vertraute Personen an der Macht zu sehen.

(Quelle: Naftemporiki)

Relevanter Beitrag:

KategorienPolitik Tags: ,

Griechenland: genug Spaß jetzt!

7. August 2014 / Aufrufe: 960 Keine Kommentare

Die Erklärung des Premierministers Antonis Samaras, Griechenland habe die Krise hinter sich gelassen, hört sich genau wie das an, was es ist – nämlich eine Verhöhnung.

Die Entfernung von der Komödie bis zum Drama ist nicht groß. Das Gelächter vermag manchmal Lachen bis zum Weinen hervorzurufen. Hauptsache, man erleidet nicht die Folgen der Lächerlichkeit. Dann ist der Spaß vorbei …

Den neuen Leiter der Kommission, Jean-Claude Juncker vernehmend, wie er uns Arm in Arm mit seinem „Bruder“ Samaras erzählt, wie hart er – wie ein Löwe – kämpfte um uns zu retten, stieg uns das erste Grinsen ins Gesicht. Als der Premierminister in seinen Erklärungen sogar bekannt gab, „heute gelangt Griechenland aus der Krise heraus„, konnten wir uns nicht mehr halten, wir lachten. Man kann es nehmen wie man will, das schauspielerische Talent mancher Politiker ist unübertrefflich.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein, Meinungen Tags: ,