Archiv

Artikel Tagged ‘isis’

Europol schickt Dschihadisten-Jäger nach Griechenland

28. August 2016 / Aufrufe: 1.451 2 Kommentare

Europol schickt 200 Spezialisten auf die Inseln Griechenlands, um unter den Flüchtlingen und Immigranten befindliche Dschihadisten ausfindig zu machen.

Europol-Direktor Rob Wainwright enthüllte, dass seine Behörde 200 Experten auf die griechischen Inseln schicken wird, da der Islamische Staat (ISIS) Fanatiker geschickt hat um in den Flüchtlingslagern gefälschte Ausweise  zu verteilen, damit seinen Terroristen ermöglicht wird, leichter nach Europa zu reisen.

Der europäische Spitzenpolizist erklärte, die „strategische Entscheidung“ der Terrororganisation sei eine Bemühung, die Aufmerksamkeit von den Misserfolgen in ihren Bollwerken im Iran und in Syrien abzulenken.
Gesamten Artikel lesen »

Flüchtlinge wollen aus Griechenland weg

2. April 2016 / Aufrufe: 1.143 Kommentare ausgeschaltet

Praktisch keiner der derzeit in Griechenland festsitzenden Flüchtlinge möchte im Land bleiben, während 7 von 10 nach Deutschland gelangen wollen.

Die von der Kapa Research für den Bezirksverband Griechenlands (ENPE) durchgeführte Untersuchung verzeichnet interessante Angaben über die in den Auffangzentren Attikas und im Hafen von Piräus befindlichen Flüchtlinge und Immigranten.

Die Ergebnisse der Ergebung, die am 15 und 16 März 2016, also noch bevor die Grenzen an der sogenannten Balkanroute schlossen, in der Sprache der Flüchtlinge durchgeführte wurde und bei der 637 Personen antworteten, präsentierte am 31 März 2016 bei einer Pressekonferenz der Vorsitzende der ENPE und Gouverneur von Thessalien, Kostas Agorastos.
Gesamten Artikel lesen »

Terror-Verdächtige in Griechenland verhaftet

15. Februar 2016 / Aktualisiert: 15. Februar 2016 / Aufrufe: 854 2 Kommentare

In Griechenland wurden drei britische Staatsangehörige irakischer Abstammung verhaftet, die ein ganzes Waffenarsenal mit bisher unbekanntem Ziel beförderten.

Ein reguläres Waffenarsenal mit 22 Waffen und fast 240.000 Patronen beförderten drei in Griechenland in der Region Evros verhaftete Männer, bezüglich deren Eigenschaft und Absichten die Behörden alle Möglichkeiten offen lassen. Den bisherigen Informationen zufolge handelt es sich um irakische Kurden britischer Staatsangehörigkeit, von denen zwei im Hafen von Alexandroupoli und einer am Grenzübergang Kypi festgenommen wurden.

Laut der Bekanntmachung der Hafenpolizei gelten die drei Männer der Bildung einer kriminellen Organisation und der Beteiligung an Terrorakten als verdächtig. Unbestätigten Informationen zufolge, auf die sich die Nachrichtenagentur Reuters berufen hatten, handelte es sich um drei Kurden irakischer Abstammung und britischer Staatsangehörigkeit. Bezüglich ihres Reiseziels wird noch ermittelt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Verteidigungsminister warnt vor Dschihadisten

8. April 2015 / Aufrufe: 1.434 6 Kommentare

Der griechische Verteidigungsminister warnt, Europa könnte von Dschihadisten überflutet werden, wenn das Bullying gegen Griechenland weitergeht.

Griechenlands Verteidigungsminister Panos Kammenos äußerte gegenüber der Times: „Wenn Griechenland der Eurozone verwiesen wird, wird das Herz Europas sich mit Extremisten füllen.

Der griechische EU-Kommissar für Migration, Dimitris Avramopoulos, gab dagegen zu verstehen, das Immigranten-Problem dürfe nicht mit den laufenden wirtschaftlichen Verhandlungen in Verbindung gebracht werden.
Gesamten Artikel lesen »