Archiv

Artikel Tagged ‘investor’

Amis, kommt nach Griechenland … und lasst euch besteuern

1. Oktober 2015 / Aufrufe: 1.186 6 Kommentare

Tsipras versuchte bei seiner USA-Reise, Investoren zu mobilisieren, die jedoch angesichts des Investitionsumfelds in Griechenland schwerlich zu überzeugen sein werden.

Gerade, wo man sich an … unserem kleinen linken Premierminister Alexis Tsipras erfreut, wie er sich vor den Völker mordenden … Amerikanern verbeugt, sagt er irgendeinen Quatsch und macht die Stimmung wieder kaputt. Kommt nach Griechenland und investiert, sagte er … . Also wer jetzt? Die Amerikaner. In das Griechenland des Tsipras, der fliegende Brezel-Verkäufer wie die Oligarchie besteuert, und mit Skourletzis (Minister für Umwelt und Energie) und Dritsas (Minister für Seefahrt und Inselpolitik), die alles demontieren, was privat ist.

Tsipras‘ Worte in den USA: „… Griechenland ist ein Land mit vielen Vorteilen. Es befindet sich in Europa, in der Eurozone und einer sehr guten Lage, zwischen drei Kontinenten. Es kann zu dem Land werden, das ein Ort der Anziehung von Investoren sein wird. Dies ist mein Wunsch, mein Ziel.“ (Anmerkung: der Begriff Amerikanaki = kleiner Amerikaner wird umgangssprachlich als Synonym für leicht zu täuschende Person, Naivling verwendet.)
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: 4 Gründe der Beunruhigung ausländischer Investoren

17. Juli 2014 / Aufrufe: 626 Keine Kommentare

3 + 1 Gründe, die alle beunruhigen, die direkt oder indirekt in die Millionen-Investitionen in Griechenland involviert sind.

Vier Hauptgründe bereiten allen, die direkt oder indirekt in die Millioneninvestitionen in Griechenland Land involviert sind, besondere Sorgen. Alle vier Gründe stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Situation des Landes und den Auswirkungen, die eine negative Wende auf dieser Ebene auf die zentrale politische Szene haben kann.

Obwohl sie sich nicht an erster Stelle des Tagesgeschehens steht, hat die Hauptquelle der Beunruhigung mit dem großen anhängigen Thema der Verschuldung zu tun. Die Tatsache, dass die Troika bisher dreimal einen Rückzieher von ihrer anfänglichen Zusage über eine Regelung gemacht hat, wirft große Fragen auf.
Gesamten Artikel lesen »

Interesse ausländischer Investoren an Griechenland

5. September 2013 / Aufrufe: 941 Keine Kommentare

Griechenland kehrt wieder auf die Karte ausländischer Investoren zurück, die speziell den Tourismus, die Immobilien und die Energievorkommen im Visier haben.

Wie gegenüber der „ItS“ (Samstagsausgabe der Imerisia) die Präsidenten sechs großer griechisch-ausländischer Handelskammern anführen, richten sich ihre meisten Blicke auf die Sektoren des Tourismus, der Immobilien, der Lebensmittel und der Kohlenwasserstoffe, während sich im Zentrum auch immer die Privatisierungen befinden.

Die Kammer-Präsidenten vertreten, Griechenland habe nach einem langen Zeitraum der Unsicherheit auf der Karte der ausländischen Investoren wieder Fuß gefasst, stellen jedoch klar, Griechenland müsse große Anstrengungen unternehmen um sie in das Land ziehen, angefangen von der Adoption eines stabilen Steuersystems und der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung.

Jedenfalls sind sich alle darin einig, dass die Anzahl der Ausländer, die in Griechenland investieren wollen werden, sich um so mehr vermehren wird, je mehr die Wettbewerbsfähigkeit des Landes steigt und die Gefahr des Bankrotts und eines Austritts aus der Eurozone sich entfernt.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Griechenland lockt Investoren mit Aufenthaltsgenehmigungen

2. Juni 2013 / Aufrufe: 861 1 Kommentar

Griechenland lockt finanzkräftige Investoren und Immobilienkäufer aus Drittländern mit Aufenthaltsgenehmigungen, die innerhalb der gesamten EU gültig sind.

Die Verfahren für die Erteilung und Verlängerung einer Genehmigung des Aufenthalts in Griechenland sind für Staatsangehörige dritter Länder, die Investitionen „strategischen Charakters“ tätigen, besonders vereinfacht worden. Das selbe gilt für Funktionäre (und die Mitglieder ihrer Familien), für welche die Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung als erforderliche Voraussetzung für die reibungslose Realisierung des in Rede stehenden Investitionsplans erachtet wird.

Äußerst gering ist parallel auch die Anzahl der erforderlichen Unterlagen, damit alle Personen aus Ländern außerhalb der EU, die Immobilien im Wert von über 250.000 Euro kaufen werden, oder Staatsangehörige dritter Länder, die für wenigstens 10 Jahre von dem Leasing einer Immobilie Gebrauch machen, eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland und chinesische Weisheiten

17. Mai 2013 / Aktualisiert: 22. Juli 2013 / Aufrufe: 664 Keine Kommentare

Dient der Staatsbesuch des griechischen Premierministers in China der Jagd auf Investoren oder stellt er möglicherweise selbst die Beute dar?

Seit Mittwoch (14 Mai 2013) in Peking die Investoren suchend hat der griechische Premierminister vielleicht die Phrase des antiken chinesischen Weisen (Pen Tsao) gehört, die lautet „wenn Du nicht in die Höhle des Tigers gehst, wirst Du seine Jungen nicht fangen„.

Möglicherweise fühlt Antonis Samaras sich als (Investoren-) Jäger in der Höhle des Tigers. Laut einer anderen Lesart kann er jedoch auch bereits in der Falle der „Jäger“ chinesischer Investoren gefangen sein.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,

Premierminister Griechenlands auf Staatsbesuch in China

16. Mai 2013 / Aufrufe: 463 3 Kommentare

Auf Einladung seines Amtskollegen Li Keqiang trat der Premierminister Griechenlands Antonis Samaras einen fünftägigen Staatsbesuch in China an.

Als Leiter einer vielköpfigen Delegation brach am frühen Mittwochmorgen (15 Mai 2013) der griechische Premierminister Antonis Samaras zu einem offiziellen Staatsbesuch in China auf, der auf die weitere Stärkung der bilateralen politischen Beziehungen, aber auch die Anziehung chinesischen Kapitals und die Förderung der unternehmerischen und Handelsbeziehungen abzielt.

Bezeichnend für die Bedeutsamkeit der Reise ist das von griechischen Unternehmen bekundete große Interesse, sich der offiziellen Delegation anzuschließen. Mehr als 200 Unternehmer vieler Sektoren der Wirtschaftsaktivität bewarben sich für ungefähr 60 Plätze.
Gesamten Artikel lesen »

Investitionen in Griechenland mit vielen Hürden

12. Mai 2013 / Aktualisiert: 11. Februar 2014 / Aufrufe: 1.201 6 Kommentare

Die labyrinthische Bürokratie und schleppende Umsetzung der Reformen in Griechenland halten ausländische Investoren weiterhin von Griechenland fern.

Die wirtschaftliche Situation in Griechenland sowie die Perspektiven und Gelegenheiten für ausländische Investoren stellten das Thema einer Tagung der Industrie- und Handelskammer München dar. Zugegebenermaßen unternahmen sowohl der Staatssekretär des griechischen Entwicklungsministeriums, Notis Mitarakis, als auch der Präsident des Organismus „Investieren in Griechenland„, Aristomenis Syggros, aber auch Stelios Stavridis, Präsident des Fonds für die Verwertung staatseigenen Vermögens (TAIPED), jede Bemühung, in München ein Griechenland zu präsentieren, welches jene Reformen umsetzt, die notwendig sind um Investoren anzuziehen.

Zumindest diejenigen Investoren, die an der Veranstaltung teilnahmen, sind jedoch weiterhin unschlüssig.
Gesamten Artikel lesen »

Dubiose Privatisierung der Dodoni AG in Griechenland

15. Oktober 2012 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 683 Keine Kommentare

Die umstrittene Privatisierung des Molkereibetriebs Dodoni AG in Griechenland wirft eine Reihe ungeklärter Fragen hinsichtlich der Identität und Absichten des Investors auf.

Der Verband der landwirtschaftlichen Genossenschaften (EAS) von Epirus moniert die dubiose Privatisierung des international bekannten griechischen Molkerei-Industriebetriebs Dodoni S.A. (Landwirtschafts- und Milchindustrie von Epirus Dodoni A.G.), der eine 100%ige Tochtergesellschaft der griechischen Agrarbank „ATEbank“ war. Der EAS Epirus zitiert Daten und zweifelt direkt die Absichten des Investors und neuen Großaktionärs der Dodoni AG, nämlich der „Strategic Initiatives UK LLP“ an.

Des Verständnisses halber sei in Erinnerung gerufen, dass der Konzern der staatlich kontrollierten ATEbank unter ebenfalls umstrittenen Umständen zerschlagen und der abgespaltene gesunde Zweig der ATEbank inzwischen von der Piräus-Bank unternommen wurde (Piräus Bank übernimmt gesunden Zweig der ATEbank in Griechenland), während die im Besitz des ATE-Konzerns befindlichen Unternehmen, zu denen unter anderen auch die Dodoni AG zählte, auf die eine oder andere Weise einer „Verwertung“ bzw. wie im vorliegenden Fall Privatisierung zugeführt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Ausländisches Interesse an Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland

8. Juli 2012 / Aufrufe: 406 1 Kommentar

Die Pläne zur Privatisierung der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland beleben erneut das Interesse ausländischer Investoren.

Französische, italienische und deutsche Energiekonzerne haben Interesse an dem Erwerb von Kraftwerken der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland (DEI) oder ihrem Eintritt in die Gesellschaft als strategische Investoren bekundet. Informationen aus Regierungskreisen zufolge, auf welche sich die griechische Tageszeitung „Ta Nea“ beruft, entfacht die Diskussion über die Privatisierung der DEI erneut das Interesse ausländischer Energiekolosse, die sowohl vor den Parlamentswahlen als auch jüngst einschlägige Vorstöße gemacht haben.

Laut den in Rede stehenden Informationen sind hinsichtlich der Namen Vorstöße von der deutschen RWE erfolgt, während das Interesse auf dem griechischen Markt präsenter ausländischer Konzerne, wie der italienische Edison (Mitglied des Konzerns der EDF), als sicher anzusehen ist.
Gesamten Artikel lesen »