Archiv

Artikel Tagged ‘internet’

Areopag in Griechenland verneint Kommunikationsgeheimnis im Internet

1. Juni 2011 / Aufrufe: 242 1 Kommentar

Der Oberste Gerichtshof in Griechenland verneinte zum wiederholten Mal die Geltung des Schutzes des Kommunikationsgeheimnisses im Internet.

In dem inzwischen bereits dritten Gutachten des obersten Gerichtshof in Griechenland (Areopag) wird erneut wiederholt, dass das Kommunikationsgeheimnis nicht für das Internet gelte. Dies bedeutet in der Praxis, dass die Organe der Justiz ohne Genehmigung der Behörde für den Schutz des Kommunikationsgeheimnisses (ADAE) von den Providern die Herausgabe der Daten von User verlangen dürfen, die auf Blogs beleidigende Artikel publizieren oder zu anderen rechtswidrigen Handlungen schreiten.

Im Wesentlichen steht das Gutachten des stellvertretenden Staatsanwalts des Areopags Athanasios Katsirodis in Einklang mit den früheren Gutachten des ehemaligen Staatsanwalts des Areopags Jorgos Sanidas und des derzeitigen Staatsanwalts des Areopags Ioannis Tente.
Gesamten Artikel lesen »

Internet in Griechenland langsam und teuer

18. Oktober 2009 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 204 1 Kommentar

Internet in GriechenlandUnter 30 OECD-Ländern liegt Griechenland auf Rang 23 einer Liste, welche Forscher der Universität Harvard ausgearbeitet haben und sich auf Verbreitung, Geschwindigkeit und Kosten der Breitbandnetze bezieht. Unter Nutzung von Daten der OECD, aber auch anderer Quellen bewertete das Harvarder Bergmann-Zentrum für Internet und Gesellschaft die 30 Länder in verschiedenen einschlägigen Parametern der Vernetzung.

In der Gesamtwertung liegt Griechenland auf Rang 23, wobei allerdings die Leistungen hinsichtlich der drei Basisfaktoren variieren: bei der Verbreitung (Verhältnis der Nutzer zur Gesamtbevölkerung) liegt Griechenland auf Platz 27, in Bezug auf die Zugangsgeschwindigkeiten auf Platz 23 und unter dem Kostenaspekt auf Platz 13.

Auf den 3 ersten Rängen liegen Japan, Schweden und Dänemark, während die 7 letzten Positionen Griechenland, Slowakei,  Tschechien, Irland, Ungarn, Polen, Türkei und Mexiko einnehmen. Die untersuchten Breitband-Netze umfassen nicht nur die Festverbindungen (DSL, optische Fasern), sondern auch die drahtlosen Netze (3G, WiMax).

KategorienAllgemein Tags: