Archiv

Artikel Tagged ‘inselverkauf’

Griechenland: möblierte … Insel zu verkaufen

25. August 2014 / Aufrufe: 944 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland steht eine kleine Insel in der Bucht von Euböa zum Preis von 15 Millionen Euro zum Verkauf an.

Was kann man kaufen, wenn man über 15 Millionen Euro verfügt? Die Antwort lautet: eine ganze Menge Dinge! Eins davon ist, die in Privatbesitz befindliche Insel Agia Triada in der Bucht von Euböa zu kaufen.

Laut der britischen „Daily Mail“ steht die Immobiliengesellschaft, die das Eiland besitzt und verwaltet, inzwischen zum Verkauf an und wird auf 15 Millionen Euro veranschlagt.
Gesamten Artikel lesen »

Wer die Onassis-Insel in Griechenland kaufte

14. April 2013 / Aufrufe: 1.762 Kommentare ausgeschaltet

Wer der russische Magnat ist, in dessen Hände die legendäre ionische Insel Skorpios in Griechenland überging, die mit dem griechischen Krösus Aristoteles Onassis verknüpft ist.

Der russische Multimilliardär Dmitry Rybolowlew, unter anderem ehemaliger Eigentümer der Kunstdüngerwerke Uralkali, Präsident des Fußballvereins AS Monaco und Großaktionär der Bank of Cyprus, setzte nach vielen Monaten des Wartens seinen Traum in die Realität um und erwarb von Athina Onassis die Insel Skorpios.

Laut der Zeitung Kathimerini ist Rybolowlew der Käufer der Onassis-Insel Skorpios, und der Kauf hat bereits mittels eines reichlich komplexen Verfahrens stattgefunden (was inzwischen auch offiziell bestätigt wurde), in welches juristisch und unternehmerisch Personen in Zypern, Brüssel, Genf und Luxemburg „involviert“ sind. Konkret soll die Insel formal in den Besitz seiner Tochter Jekaterina Rybolowlewa übergegangen sein, da die Firmengruppe, welche die Inseln Skorpios und Sparti inne hatten, von einer ihr gehörenden Gesellschaft aufgekauft wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Verkauf der Onassis-Insel Skorpios in Griechenland

12. April 2013 / Aufrufe: 746 3 Kommentare

Der Verkauf der Onassis-Insel Skorpios im Ionischen Meer vor Griechenland an einen russischen Magnaten scheint mittels Veräußerung eines Aktienpakets erfolgen zu sollen.

Christina Onassis, Enkelin und einzige noch lebende Erbin des griechischen Reeders Aristoteles Onassis, scheint die Übereignung der im Ionischen Meer gelegenen Insel Skorpios mittels der Veräußerung von Aktien der Gesellschaft zu planen, welche die Insel verwaltet, um auf diese Weise die Bestimmungen des Testaments ihres Großvaters zu umgehen.

Laut von der Zeitung „To Vima“ veröffentlichten Informationen bereiten sogar zwei große Anwaltskanzleien in Genf und Athen bereits die entsprechenden Dokumente für die Übereignung an einen russischen Unternehmer vor.

Umgehung des Onassis-Testaments durch Aktienverkauf

Gemäß den Einschätzungen juristischer Kreise wird mit der Wahl der „Veraktionierung“ der Insel Skorpios und deren anschließenden „Verkauf“ mittels der Übereignung von Aktien die Klippe des Testaments des Aristoteles Onassis überwunden. In Paragraph 9 des Testaments, der sich auf die Inseln Skorpios und Sparti bezieht, überließ Onassis die beiden Eilande seiner Frau und seiner Tochter (die damals beide noch lebten), sofern diese dies wünschten und die Inseln unterhalten könnten.

Anderenfalls wird laut dem Testament „die Insel Skorpios vorzugsweise dem griechischen Staat überlassen, um als Ressort des Staatspräsidenten zu dienen, sofern der Fiskus ihren Unterhalt übernimmt„. Die Insel Sparti wird der Olympic Ayrways überlassen, um eine Campinganlage für die Kinder der Beschäftigten zu beherbergen. Sollte der griechische Staat die Überlassung nicht annehmen, fallen beide Inseln der Olympic Ayrways zu.

Das einzige von der Übertragung ausgenommene Areal ist eine Fläche von 3 Hektar auf der Insel Skorpios, wo sich damals nur das Grab des Alexander Onassis befand und heute auch sowohl sein Vater als auch seine Schwester Cristina beerdigt sind. Gerüchte über einen Verkauf der Insel Skorpios kursierten auch im Jahr 2009. Damals schrieb die britische Zeitung „Sunday Express“, die einzige lebende Athina Onassis hätte den Entschluss gefasst, die Insel für 120 Millionen Euro zu verkaufen.

(Quelle: Imerisia)

Relevanter Beitrag:

Russischer Magnat kauft Onassis-Insel in Griechenland

10. April 2013 / Aufrufe: 675 3 Kommentare

Athina Onassis verkauft die im Ionischen Meer gelegene Insel Skorpios in Griechenland an einen russischen Magnaten.

Ein halbes Jahrhundert nach dem 1963 erfolgten Kauf durch den Reeder Aristoteles Onassis ging die Insel Skorpios in die Hände eines russischen Magnaten über, da die einzige Erbin der Familie – Athina Onassis – beschloss, das bei der Insel Lefkas gelegene Eiland im Ionischen Meer zu verkaufen.

Laut der Zeitung „To Vima“ werden die Kaufverträge von zwei großen Anwaltskanzleien in Genf und Athen vorbereitet. Letztere wird durch eine bekannte Rechtsanwältin, die sich auf das Zivilrecht spezialisiert hat, und einen hervorragenden Kollegen von ihr vertreten.

(Quelle: in.gr)