Archiv

Artikel Tagged ‘inlandsverschuldung’

Schwindelerregende private Verschuldung in Griechenland

6. Februar 2016 / Aufrufe: 1.323 3 Kommentare

Unternehmen und private Haushalte in Griechenland schulden rund 210 Milliarden Euro an Finanzämter, Banken und gesetzliche Versicherungskassen.

Die fälligen Verbindlichkeiten der Unternehmen in Griechenland an Fiskus, Versicherungsträger und Banken belaufen sich auf insgesamt über 150 Mrd. Euro und bringen einerseits die Existenz der Firmen selbst und des Finanzsystems und andererseits die Gesamtheit der nationalen Wirtschaft in Gefahr.

Unter Berücksichtigung auch der Schulden der Haushalte an Fiskus und Banken tangiert die fällige private Verschuldung insgesamt sogar 210 Mrd. Euro! Anders gesagt, das Verhältnis fälliger privater Verschuldung zum BIP beträgt bei einer Schätzung 2015/2014 in stabilen Preisen 116% und ungefähr 62% der Auslandsverschuldung.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Inlandsverschuldung des Fiskus in Griechenland

26. Mai 2015 / Aufrufe: 1.309 1 Kommentar

Infolge des intern Zahlungsstopps in Griechenland ist die Inlandsverschuldung des Fiskus inzwischen wieder auf weit über 4,4 Milliarden Euro gestiegen.

Die Schulden des Fiskus übersteigen 4,4 Mrd. Euro, während parallel ein Zahlungsstopp unter Einfrierung der Steuerrückzahlungen verhängt worden ist, die – wie in einer ausführlichen Reportage der Zeitung „Kathimerini“ berichtet wird – in manchen Fällen bis zu 4 Jahren reicht.

Ab dem Moment, wo hunderte Straßenbau-, Eisenbahn-, Hafen-, Abwassernetz-, Gesundheitsprojekte und unternehmerische Pläne wegen des Zahlungsstopps von Seite des griechischen Fiskus in der ‚Luft‘ hängen, vermag man die bei den Buchhaltungsstellen herrschende Lage zu begreifen. Das selbe Bild wird auch bei den Versicherungskassen beobachtet, da für ihre Verwaltungen die Auffindung von Mitteln einen alltäglichen Kopfschmerz darstellt.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Schulden des Fiskus in Griechenland an Privatsektor

19. Mai 2015 / Aufrufe: 589 1 Kommentar

Die fälligen Verbindlichkeiten des Fiskus in Griechenland an den privaten Sektor zeigten im Februar 2015 im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um rund 400 Millionen Euro.

Die fälligen Verbindlichkeiten des griechischen Fiskus an den privaten Sektor gestalteten sich im Februar 2015 auf 3,741 Milliarden Euro, gegenüber 3,383 Milliarden Euro im Februar 2014. Wie aus den Angaben der staatlichen Rechnungszentrale weiter hervorgeht, betrugen im selben Monat die anhängigen Steuerrückzahlungen 688 Millionen Euro, gegenüber 628 Millionen im entsprechenden Monat des Vorjahres.

Den größten Betrag fälliger Verbindlichkeiten des Fiskus in Griechenland an den Privatsektor stellen die Schulden der Sozialversicherungsträger dar, die im März 2015 auf 2,008 Milliarden Euro anstiegen, gegenüber 1,886 Milliarden Euro im Februar 2015. Die Schulden der (öffentlichen) Krankenhäuser wiederum stiegen im März 2015 auf 903 Millionen Euro, gegenüber 787 Millionen Euro im Vormonat Februar 2015.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Relevante Beiträge:

Griechenland schönt Überschuss durch Zahlungsverschleppung

12. Januar 2014 / Aufrufe: 2.073 2 Kommentare

Der Fiskus in Griechenland begleicht seine Schulden an den Privaten Sektor nicht, damit der imaginäre primäre Haushaltsüberschuss aufgebläht wird.

Trotz der erfolgten Zahlungen zur Begleichung zum Teil seit Jahren fälliger Verbindlichkeiten des griechischen Fiskus an den privaten Sektor tangieren die Inlandsschulden des griechischen Fiskus den Betrag von 6 Mrd. Euro, weil die öffentlichen Träger ihre Zahlungen hinauszögern, damit der primäre Haushaltsüberschuss höher erscheint.

Wie die Zeitung „Naftemporiki“ schreibt, weitet diese Taktik, die eine erneute Aufblähung der fälligen Verbindlichkeiten des Staates an Privatleute, Lieferanten und Steuerzahler herbeiführt, die Finanzierungslücke des neuen Jahres 2014 aus (sofern natürlich das Finanzministerium überhaupt beabsichtigt, seine Schulden zu begleichen), während parallel die nebulöse Landschaft in der volkswirtschaftlichen Verwaltung weiter aufrecht erhalten wird.
Gesamten Artikel lesen »