Archiv

Artikel Tagged ‘hotelschließung’

Steuererhöhungen in Griechenland bringen Bürger in Rage

4. Juni 2016 / Aufrufe: 2.092 Keine Kommentare

Laut einer von Reuters publizierten Reportage über die neuen Steuererhöhungen in Griechenland bringen die neuen Steuererhöhungen die Griechen in Rage.

Reuters versucht in einer Reportage aus den Straßen in Athen den Zorn der Griechen über die neuen Belastungen wiederzugeben, die sie nach der jüngsten Erhöhung der Mehrwertsteuer ab dem 01 Juli 2016 zu stemmen aufgefordert sind.

Wie die Reportage betont, begegnet beispielsweise Konstantinos Garyfallou, Eigentümer einer Cafeteria in einer Fußgängerzone in Griechenlands Hauptstadt Athen, der neuen Erhöhung der MwSt. in philosophischer Stimmung: Er hat sich daran gewöhnt. Es ist das sechste Mal in eben so vielen Jahren. „Wir hoffen, sie haben einen Plan, damit wir in den kommenden 6 – 9 Monaten einen Widerruf sehen„, sagt er.
Gesamten Artikel lesen »

Athens Ledra in Griechenland schließt

1. Juni 2016 / Aufrufe: 808 Keine Kommentare

Mit dem Athens Ledra schließt ein weiteres bekanntes Hotel in Griechenlands Hauptstadt.

Trotz des Umstands, dass in Griechenland der Tourismus wiederholte Rekorde verzeichnet, steht in der Hotelbranche eine weitere „schallende“ Schließung an.

Wie inzwischen auch seitens der Eigentümer-Gesellschaft ASTY SA bestätigt wurde, stellt das Hotel Athens Ledra an der Syngrou-Straße zum 31 Mai 2016 den Betrieb ein und es sind bereits sowohl die Beschäftigten über ihre anstehende Kündigung als auch die Gäste informiert worden, sich für ihren weiteren Aufenthalt ein anderes Hotel suchen zu müssen.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienTourismus Tags: ,

Mariott verlässt Griechenland

9. November 2013 / Aufrufe: 325 Keine Kommentare

Der US-amerikanische Hotelbetreiber Mariott gibt das Ledra Mariott in Griechenland auf.

Die Gesellschaft, die das bekannte Athener Luxushotel „Ledra Mariot“ betreibt, kündigte mittels einer Bekanntmachung im Internet ihren Rückzug aus Athen ab Anfang kommenden Jahres an. Wie es in der Bekanntmachung lautet, wird das an der Syggrou-Allee gelegene Hotel „ab dem 31 Dezember 2013 nicht mehr als Mariott betrieben werden„, deshalb sind keine Buchungen für das kommende Jahr möglich.

Den bekannt gewordenen Informationen zufolge beschloss die Gesellschaft die Aufgabe des Hotels, nachdem sie mit dem Eigentümer der Immobilie keine Einigung über eine Fortsetzung ihrer Kooperation erzielen konnte.

(Quelle: To Pontiki)

Relevante Beiträge:

Hotelsterben in Griechenland

6. Juni 2012 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 7.059 4 Kommentare

Dem Hotelsterben in Griechenland fielen allein in Athen über 20 teilweise weltweit bekannte Häuser zum Opfer, während landesweit 3.000 Hotels zum Verkauf anstehen.

Es war der 05 September 1997, als Juan Antonios Semarang bekannt gab, Athen werde die Stadt sein wird, welche die Olympischen Spiele 2004 ausrichten würde. Ab jenem Tag und für die nächsten sieben Jahre begann die Verwandlung der Hauptstadt, und in der ersten Reihe befanden sich bei dieser „Party“ Dutzende Unternehmer aus dem Raum der Hotel- und Tourismusbranche. Die Erwartung einer touristischen Explosion zugunsten der griechischen Hauptstadt nach 2004, gemäß dem Beispiel Barcelonas, führte zu Investitionen von Millionen Euro für die Renovierung Athener Hoteleinheiten. Somit erhielt die Stadt in Aufwertung des touristischen Profils des Landes sowohl im Zentrum als auch in den Randgebieten diverse wunderschöne Hotels mit 3, 4 und 5 Sternen. Außerdem kommt ein großer Teil der 16,17 Mio. Touristen jedes Jahr in Athen vorbei.

Innerhalb weniger Jahre zerbrach jedoch die Vitrine der Hauptstadt. Kriminalität, Gettoisierung, hunderte Demonstrationen und Zwischenfälle jedes Jahr, das Immigrantenproblem und zuletzt die Wirtschaftskrise haben der Hotelbranche ungeheuren Schaden zugefügt. So stellten in den letzten 18 Monaten mehr als zwanzig Hotels in Athen den Betrieb ein, während Befürchtungen geäußert werden, dass sehr bald auch andere Einheiten schließen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Hotel Athens Imperial in Griechenland schließt

31. Mai 2012 / Aufrufe: 534 Keine Kommentare

Das Hotel Athens Imperial im Zentrum von Athen in Griechenland stellt seinen Betrieb ein.

Die Liste der Hotels im Zentrum von Athen, die ihren Betrieb einstellen, wird noch länger. Konkret verliert die Hotel-Landschaft der griechischen Landeshauptstadt das am Karaiskaki-Platz gelegene Classical-Hotel „Athens Imperial“, da laut der Pachtgesellschaft Elliniki Touristiki AXTE der Konzern Daskalantonaki die Einstellung des Betriebs des luxuriösen Hotels bekannt gab.

In den letzten drei Jahren haben ungefähr 17 Hotels den Betrieb der Hoteleinheiten eingestellt, welche Tatsache 2.800 Betten weniger in einer Branche bedeutet, von welcher die griechische Wirtschaft viel erwartet.

(Quelle: Zougla.gr)