Archiv

Artikel Tagged ‘heroin’

Griechenland: 1 Tonne Heroin beschlagnahmt – Der türkische Escobar

16. Juni 2014 / Aufrufe: 1.219 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden über 1 Tonne Heroin beschlagnahmt und bisher 11 Mitglieder einer Bande mit Sitz in Athen verhaftet, als deren Kopf ein behinderter Türke gilt.

Wir hatten die Information vor 15 Tagen erhalten. Die enge Observierung der Bande erfolgte in der letzten Woche. Zum geeigneten Zeitpunkt schlugen wir in den Lagerräumen in Koropi und der Villa in Filothei zu.

Mit diesen Worten beschrieb ein hochrangiger Amtsträger der Hafenpolizei die große Aktion zur Festnahme der „Bande der 11“, die eine – aus dem Iran über Istanbul nach Griechenland gebrachte – gigantische Menge Heroins von 1.133,420 Kilo auf den griechischen und europäischen Markt zu bringen beabsichtigte.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,

Shisha – Drogen aus Chlor und Batteriesäure in Griechenland

22. Dezember 2012 / Aktualisiert: 03. April 2014 / Aufrufe: 4.903 2 Kommentare

Die Wirtschaftskrise in Griechenland leistet der Verbreitung billiger synthetischer Drogen Vorschub, die wegen ihrer hohen Toxizität enorme Gesundheitsschäden verursachen.

Sie nannten es „Dieb des Verstands“ und „Eliminator der Armen„. Im Argentinien des Jahres 2001 trat „Paco“ als Droge der Krise in Erscheinung und vernichtete eine ganze Generation. Im Griechenland des Jahres 2012 ist eine andere, „Shisha“ (auch „Sisa“, jedenfalls nicht zu verwechseln mit der Wasserpfeife bzw. Wasserpfeifentabak!) oder auch „Heroin der Armen“ genannte Droge, die billig ist, aber schnell tötet, das hauptsächlich an den Drogentreffpunkten vertriebene Gift der Krise.

Katerina Matsa, Psychologin und wissenschaftliche Leiterin der Entzugsabteilung „18 Ano“ im Psychiatrischen Krankenhaus von Attika schlägt im Gespräch mit in.gr die Alarmglocke wegen der neuen Substanzen der Krise, übt harte Kritik an der vorherigen Führung des Gesundheitsministeriums und alarmiert wegen der schlimmen Lage der Präventionszentren.

Die Basissubstanz der Drogen der Krise ist nicht neu. Das neue daran ist, dass sie Beimischungen haben, die sehr gefährlich sind, provisorisch in Wohnungsküchen hergestellt werden, und das macht sie höchstgefährlich„, meint Frau Matsa.
Gesamten Artikel lesen »

5 Kilo Heroin am Grenzübergang Kipi in Griechenland sichergestellt

6. Oktober 2012 / Aufrufe: 431 Kommentare ausgeschaltet

Mit Hilfe des Drogenhunds Spaik wurden in Griechenland am Grenzübergang Kipi 5 Kilo Heroin gefunden und beschlagnahmt.

Am griechisch – türkischen Grenzübergang Kipi / Ipsala in der Präfektur Evros wurde ein aus der Türkei eingereister 50-jähriger Ausländer verhaftet, in dessen Fahrzeug 5 Kilogramm reines Heroin versteckt waren.

Die auf zehn Päckchen verteilte Drogenmenge, die im Armaturenbrett des Fahrzeugs versteckt war, spürte der Drogenspürhund „Spaik“ auf, obwohl die Päckchen mit Pfeffer versehen und in Durchschlagpapier eingewickelt waren, um nicht „erschnüffelt“ zu werden.

(Quelle: in.gr)

543 Kilo Cannabis und 2 Kilo Heroin in Griechenland beschlagnahmt

23. April 2012 / Aufrufe: 257 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde in einem Kühllastwagen eine halbe Tonne Marihuana und im Besitz eines Rumänen 2,2 Kilo Heroin gefunden und beschlagnahmt.

Im Rahmen einer koordinierten Aktion im Gebiet bei Megara / Attika beschlagnahmten die Verfolgungsbehörden am Morgen des vergangenen Samstag (21 April 2012) insgesamt 543 Kilo Marihuana. Polizeibeamte des Drogendezernats Attika stoppten in Zusammenarbeit mit den Drogendezernaten der SDOE und der Hafenpolizei am 40. Kilometer der Nationalstraße Athen – Korinth einen Speditions-Kühllastenwagen, mit dem die Drogen transportiert wurden, und verhafteten den 32-jährigen griechischen Fahrer.

Bei der Durchsuchung des in Bulgarien zugelassenen Lastwagens wurden in einem speziell hergerichteten Versteck im Boden der Ladefläche 540 Päckchen mit Marihuana gefunden und sichergestellt. Der festgenommene Fahrer wurde dem Staatsanwalt des Strafgerichts Athen vorgeführt, während die Untersuchungen zur Identifizierung und Auffindung auch weiterer in die Sache verwickelter Personen fortgeführt wird.

(Quellen: Zougla.gr)

Ebenfalls dem Staatsanwalt vorgeführt wurde ein 19-jähriger Rumäne, der am Freitag (20 April 2012) in dem Gemeindeteil Acharnes des Gemeindeverbands Athen / Attika wegen des Besitzes von 2,2 Kilo Heroin und anderer Drogen verhaftet wurden war.

Die Polizei hatte nach der Auswertung einschlägiger Informationen den Täter und das Haus ausfindig gemacht, welches er als Drogenversteck nutzte und in dem 2.200 Gramm Heroin, 720 unter das Drogengesetz fallende Tabletten und eine Kleinmenge Kokain gefunden und beschlagnahmt wurden.

(Quellen: Zougla.gr)

Griechischer Polizeibeamter mit fünf Kilo Heroin festgenommen

26. November 2009 / Aufrufe: 119 Kommentare ausgeschaltet

Am Dienstag, dem 24. November 2009, wurde in Frankfurt ein Beamter der speziellen Sicherheitskräfte der griechischen Polizei mit 5 Kilo Heroin im Gepäck festgenommen.

Bezeichnenderweise ist der Sicherheitsbeamte in Griechenland schon seit geraumer Zeit vom Dienst suspendiert, und vor der ersten Instanz des Disziplinarausschusses der griechischen Stadtpolizei ist ein Verfahren mit dem Antrag auf seine endgültige Entfernung aus dem Polizeidienst anhängig.

Konkret war der Polizeibeamte bereits im Juni 2008 wegen illegaler Beförderung und Begünstigung der Einreise eines Ausländers nach Griechenland, Besitz gefälschter Reisedokumente und Vergehens gegen das Drogengesetz festgenommen, im weiteren Verlauf jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Am 20. Januar 2009 wurde er wegen Kauf, Besitz und Beförderung von Drogen erneut verhaftet, jedoch wieder nicht in Untersuchungshaft eingewiesen, wie dies in Griechenland in der Regel jedem "gewöhnlichen Sterblichen" bereits anlässlich der ersten Festnahme widerfahren wäre.

KategorienAllgemein Tags: ,