Archiv

Artikel Tagged ‘heizkostenzuschuss’

Heizkostenzuschuss 2019 in Griechenland

29. Dezember 2018 / Aufrufe: 313 Keine Kommentare

Ein kurz vor Ende des Jahres 2018 ergangener Ministerialbeschluss sieht für die aktuelle Heizperiode eine Anhebung der Beihilfe für Heizölkäufe vor.

In Griechenland wurde am 27 Dezember 2019 der lange erwartete Ministerialbeschluss bezüglich der Bezuschussung von Heizölkäufen für die Heizperiode 2018 – 2019 unterzeichnet.

Insbesondere wurde die im Vorjahr auf 0,125 Euro pro Liter Heizöl festgesetzte Heizkostenbeihilfe für die Heizperiode 2018 – 2019 auf 0,160 Euro pro Liter angehoben.
Gesamten Artikel lesen »

Kriterien für Heizkostenbeihilfe in Griechenland

11. Dezember 2015 / Aktualisiert: 07. Oktober 2017 / Aufrufe: 735 Kommentare ausgeschaltet

Das Finanzministerium in Griechenland gab die endgültigen Kriterien für die Gewährung der Heizkostenbeihilfe für den Kauf von Heizöl in der laufenden Heizperiode bekannt.

In den unmittelbar kommenden Tagen wird die Anwendung des TAXIS-Systems aktiviert werden, damit alle Interessenten vollumfänglich sowohl über die Kriterien als auch die Höhe des Heizkosten informiert werden.

Dies erklärte vom Podium des Parlaments der stellvertretende Finanzminister Tryfon Alexiadis in Beantwortung einer aktuellen Anfrage des ANEL-Abgeordneten Dimitris Kammenos.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland kürzt Heizkostenbeihilfe um die Hälfte

5. November 2015 / Aufrufe: 646 1 Kommentar

Im Rahmen der von den Gläubigern geforderten Maßnahmen müssen in Griechenland die Mittel für die Heizkostenbeihilfe um die Hälfte auf 110 Millionen Euro gekürzt werden.

Der finale Plan für die Änderungen im System der Gewährung bezuschussten Heizöls an die wirtschaftlich schwachen privaten Haushalte in Griechenland sieht die Senkung der Heizölbeihilfe auf 25 Cent pro Liter vor, gegenüber 35 Cent im vergangenen Jahr bzw. für die Heizperiode 2014 / 2015.

Quellen des griechischen Finanzministeriums zufolge wird damit gerechnet, dass der einschlägige Beschluss, der eine vorab zu erfüllende Forderung für die Auszahlung der Tranche der 2 Mrd. Euro durch den ESM darstellt, umgehend von dem stellvertretenden Finanzminister Tryfonas Alexiadis unterzeichnet werden wird.
Gesamten Artikel lesen »