Archiv

Artikel Tagged ‘goldabbau’

Zusammenstöße wegen Goldmine auf Chalkidiki in Griechenland

22. Oktober 2012 / Aktualisiert: 03. Juli 2013 / Aufrufe: 730 3 Kommentare

In Griechenland kam es auf Chalkidiki bei Skouries erneut zu Zusammenstößen zwischen gegen die dortige Goldmine protestierenden Bürgern und starken Polizeikräften.

Am Sonntagnachmittag (21 Oktober 2012) kam es auf der Halbinsel Chalkidiki bei dem Ort Skouries (Σκουριές) zum wiederholten Mal zu Zusammenstößen zwischen Bürgern, die gegen den Ausbau der Goldminen in dem Gebiet protestieren, und Kräften der Polizei. Laut den Versammelten brachte die Polizei im Verlauf der Protestkundgebung zu deren Auflösung Tränengas und Schockgranaten zum Einsatz.

Von der Polizei-Generaldirektion Zentralmakedoniens wurde bekannt gegeben, dass ein Polizeibeamter durch einen geworfenen Stein leicht verletzt wurde und die Verletzung eines Bürgers untersucht werde. Die Polizei schritt zu insgesamt 21 Vorführungen. Nach dem Einsatz chemischer Reizstoffe durch die Polizei begannen die Demonstranten sich aus dem Wald bei Skouries zu entfernen.

Vorher hatten die Demonstranten eine Protestkundgebung im Ort Ierissos (Ιερισσός) abgehalten und gelangten von dort aus – unter Präsenz starker Polizeikräfte – mit einem Autokorso bis nach Skouries. Dort teilten sie sich in zwei Gruppen, von denen die eine zu einer Sitzblockade in der Lage „Chontro Dentro“ (Χοντρό Δεντρο) schritt und die andere sich zum Wald von Skouries begab.

Ausgelöst wurden die Protestaktionen diesmal durch ein Schreibens des Umweltministeriums an das Forstamt Arnea (Αρναία), laut dem ein Protokoll über die Niederlassung der Schürfgesellschaft HELLAS GOLD SA und die Abholzung eines Waldes bei Skouries zu unterzeichnen ist.

(Quelle: in.gr)

Relevanter Beitrag: