Archiv

Artikel Tagged ‘geringverdiener’

Griechenlands Finanzamt zockt Geringverdiener ab

3. Oktober 2017 / Aufrufe: 876 Keine Kommentare

Das Finanzamt in Griechenland nimmt Geringverdiener ins Visier und erhebt mittels gemutmaßter Veranlagungen unglaubliche Abzocken auf minimale Einkommen.

Unzählige Steuerpflichtige in Griechenland, die – wie beispielsweise Arbeitslose, Hausfrauen, Studenten, Teilnehmer an Praktikums-Programmen usw. –  im Jahr 2017 sehr niedrige Einkommen aus gelegentlicher Beschäftigung erwerben, werden sich 2018 mit überdimensionalen und völlig absurden steuerlichen Belastungen konfrontiert sehen.

Die in Rede stehenden Geringverdiener und Unterbeschäftigten werden für absurde Einkommensbeträge besteuert werden, die zu ihren Lasten die Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) auf Basis der berüchtigten „Lebenshaltungsindizien“ feststellen wird, und aufgefordert sein, auf diese Beträge mit einem Satz von bis zu 44% festgestellte Steuern zu zahlen!
Gesamten Artikel lesen »

Stetige Zunahme armer Arbeitnehmer in Griechenland

11. Juli 2017 / Aufrufe: 863 3 Kommentare

In Griechenland wächst kontinuierlich eine neue Kategorie armer Arbeitnehmer mit monatlichen Bezügen von 200 bis 300 Euro heran.

Die Arbeitnehmer mit Bezügen von 200 – 300 Euro im Monat sind das neue beunruhigende Phänomen, das auf dem Arbeitsmarkt in Griechenland vorherrscht. Es scheint schrittweise eine neue Kategorie sogenannter armer Arbeitnehmer zu entstehen, die in einer flexiblen Beschäftigungsform arbeiten.

Das Beunruhigende ist, dass diese Arbeitnehmer hauptsächlich zwischen 20 und 29 Jahren alt sind, in welcher Kategorie die Arbeitslosigkeit 37,7% erreicht! Die Arbeitslosenquote in der konkreten Altersgruppe ist in Griechenland sogar die zweithöchste in ganz Europa, mit Spanien als „Champion“.
Gesamten Artikel lesen »