Archiv

Artikel Tagged ‘geopolitik’

Das Gespenst der wirtschaftliche Vergangenheit Griechenlands

19. Juni 2019 / Aufrufe: 399 Kommentare ausgeschaltet

Auch der erwartete Regierungswechsel wird in Griechenland nicht auf wundersame Weise den Aufschwung herbeiführen.

Zum ersten Mal nach einem Jahrzehnt werden in Griechenland die Wähler eine Regierung wählen, ohne dass ihr Land sich in einem wirtschaftlichen Rettungsprogramm befindet. Selbst wenn die Nea Dimokratia (ND) bei den am 07 Juli 2019 anstehenden Parlamentswahlen gewinnt, wird der Führungswechsel nicht per … Wunder den Aufschwung herbeiführen.

Die internationalen Finanzmärkte reagieren in Erwartung der Wahlen am 07 Juli 2019 positiv, da die Meinungsumfragen zeigen, dass nach der offenkundigen Niederlage der regierenden SYRIZA bei den Europawahlen 2019 die Nea Dimokratia einen weiteren Sieg sicherstellen wird. Trotz der Wahlkampfzusagen der Partei der amtierenden Opposition bezüglich einer Beschleunigung des Aufschwungs Griechenlands mittels unternehmensfreundlicher Politiken im Fall ihrer Wahl werden die Führer der ND jedoch bald sehen, dass die komplexen Themen, welche die wirtschaftlichen Probleme Athens verstärken, und die geopolitischen Beschränkungen in einer einzigen Legislaturperiode – oder auch etlichen Legislaturperioden – nicht zu lösen sein werden.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Das Spiel der Multis mit dem Warenkorb der Hausfrau

24. August 2015 / Aktualisiert: 06. Oktober 2017 / Aufrufe: 917 Kommentare ausgeschaltet

Die weltweite Spekulation mit Nahrungsmitteln beschert den Big Players nicht nur Milliardengewinne, sondern auch politische und geopolitische Macht.

Ein Rundgang durch die Gänge der Supermärkte wird auch den Misstrauischsten überzeugen. Die Vorherrschaft der Multis in den Regalen der Supermärkte weitet sich von Tag zu Tag aus.

In der Realität wird der Inhalt des „Warenkorbs der Hausfrau“ jeden Tag immer anfälliger für die Pläne nicht nur der Lebensmittel-Multis, sondern auch der Marktspekulanten, die in Form von Derivaten auf die Preise der Lebensmittel, aber auch der anderen Rohstoffe der Industrie für Lebensmittel und andere Verbrauchsprodukte wetten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands geopolitische Waffe

12. April 2015 / Aktualisiert: 04. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.996 Kommentare ausgeschaltet

Mythen und Wahrheiten über Griechenland als geopolitischer Zankapfel der Großmächte.

Griechenland darf niemals russisch werden, folglich hat es britisch zu werden„, hatte der erste Botschafter Britanniens, Sir Edmund Lyons gesagt. Wenige Jahre früher bekam der gerade zum Regierungschef Griechenlands gewählte Ioannis Kapodistrias in der Galerie des Buckingham-Palasts nach langer Wartezeit mittels des beleidigenden Verhaltens des Königs das Missfallen Londons über seine russenfreundliche Einstellung zu spüren. Der Regent ging an ihm vorbei, drehte sich dann um, um ihm zu sagen: „Ach, der Herr ist immer noch hier?

Die selbige Gründung eines unabhängigen griechischen Staates ist eine offenkundige Bestätigung des geopolitischen Wertes des Landes. Zwei Großmächte – Russland und Großbritannien – mit diametral gegensätzlichen Zielsetzungen gegenüber dem Osmanischen Reich kamen zu der Kompromisslösung, die Unabhängigkeit Griechenlands zu unterstützen, damit keine der beiden das exklusive Privileg seines Schützers hat.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienPolitik Tags: , ,