Archiv

Artikel Tagged ‘fthiotida’

Enorme Erdbebenschäden in Griechenland

13. August 2013 / Aufrufe: 651 Kommentare ausgeschaltet

Die infolge des Erdbebens am 07 August 2013 in Griechenland in der Region Fthiotida entstandenen Sachschäden sind sehr viel größer als anfänglich angenommen.

Von den Ingenieurs-Stäben, die nach den seit dem vergangenen Mittwoch (07 August 2013) bis heute andauernden seismischen Erschütterungen der letzten Tage die Überprüfungen der Gebäude in den Dörfern von Fthiotida fortsetzen, wurden mehr als 250 Häuser als unbewohnbar charakterisiert.

Am Wochenende wurden die Stäbe besonders durch Personal aus anderen Gegenden Griechenlands verstärkt, um bis zum 12 August Montag die Verfahren der Schadenschätzungen zum Abschluss bringen zu können. Laut den Einschätzungen des Präsidenten der Technischen Kammer Griechenlands (TEE) in Ost-Zentralgriechenland, Apostolis Karanastasis, „wird die Anzahl der Häuser, die ernsthafte Schäden erlitten haben und von denen erwartet wird, dass sie ‚rot‘ (= einsturzgefährdet / unbewohnbar) beurteilt werden, letztendlich 350 Gebäude weit übersteigen„.
Gesamten Artikel lesen »

Erdbeben in Fthiotida in Griechenland

8. August 2013 / Aufrufe: 563 Kommentare ausgeschaltet

Am Mittag des 07 August 2013 wurde in Griechenland in der Region Fthiotida ein kräftiges Erdbeben von 5,1 Richter verzeichnet, das erhebliche Sachschäden verursachte.

Das am Mittwoch (07 August 2013) gegen Mittag bei Amfiklia, mit Epizentrum 28 Kilometer westlich von Atalantis und 121 Kilometer nordwestlich von Athen und mit einer Herdtiefe von 20 Kilometern verzeichnete Erdbeben mit einer Stärke von 5,1 Richter verursachte etliche Schäden an Häusern in Dörfern des Verwaltungsbezirks Fthiotida. Die ersten Daten zeigen signifikante Schäden an Häusern in Reggini, Mendenitsa, Anavra, Drymea, Tithronio, Kato Tithorea, Kamena Vourla und Agios Konstantinos.

Bei mehr als 300 Häusern wurden zum Teil leichte und in anderen Fällen besonders schwere Schäden gemeldet. Gemäß den bisherigen Angaben stürzten in dem Dorf Drymea bei Amfiklia zwei unbewohnte Häuser ein und an einem weiteren entstanden signifikante Schäden.
Gesamten Artikel lesen »