Archiv

Artikel Tagged ‘fälscherwerkstatt’

Fälscherwerkstatt für Ausweispapiere in Griechenland ausgehoben

8. März 2012 / Aktualisiert: 24. Januar 2014 / Aufrufe: 427 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde im Athener Stadtteil Patisia eine Fälscherwerkstatt für Ausweispapiere und Reisedokumente illegaler Immigranten ausgehoben.

Polizeibeamte des Ausländerdezernats Attika entdeckten am 05 März 2012 in einer Wohnung im Athener Stadtteil Patisia eine komplett ausgerüstete und organisierte Werkstatt für gefälschte Bescheinigungen und Reisedokumente, mit denen Ausländer „legitimiert“ wurden, um sich ungestört in Griechenland bewegen oder in das Land einreisen und dann in andere Staaten der EU weiterreisen zu können.

In der Werkstatt wurden zwei Ausländer iranischer und syrischer Staatsangehörigkeit festgenommen. Die geforderten Preise für die Bereitstellung der gefälschten Dokumente bewegten sich analog zu der Art der Bescheinigung oder des Reisedokuments zwischen 50 und 600 Euro.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden ein PC mit drei Druckern und einem Scanner, zwei Speicherkarten und ein Thermo-Klebegerät, Reisepässe, jede Art von Dokumenten, Stempel, 1.750 Euro, drei Mobiltelefone und eine Kleinmenge Marihuana gefunden und sichergestellt.

Die beiden verhafteten Ausländer wurden dem Strafrichter Athen vorgeführt.

(Quelle: Kathimerini)

Über 1 Million Euro Falschgeld in Griechenland sichergestellt

25. Juli 2011 / Aktualisiert: 23. Januar 2014 / Aufrufe: 242 Kommentare ausgeschaltet

Im Stadtteil Galatsi von Athen in Griechenland wurde eine Fälscherwerkstatt ausgehoben und Falschgeld im Nennwert von weit über einer Million Euro sichergestellt.

Nach der Festnahme zweier 27-jähriger afrikanischer Ausländer aus Ruanda und Kamerun in Athen wurde am 22. Juli 2011 im Stadtteil Galatsi eine Fälscherwerkstatt gefunden.

Die beiden Ausländer wurden von Beamten der Unterdirektion der Kriminalpolizei Athen und der Kripo-Abteilung Patisia festgenommen. Jedem der beiden Männer war im Besitz einer gefälschten Banknote im Nennwert von 50 Euro. Im weiteren Verlauf führten die beiden Festgenommenen die Polizisten zu einer im Athener Stadtbezirk Galatsi gelegenen Wohnung, in der sie eine komplett ausgestattete Fälscherwerkstatt eingerichtet hatten.

In der Wohnung wurden gefälschte Banknoten zu 20, 50, 100, 200 und 500 Euro in einem Gesamtnennwert von 1.155.190 Euro sowie auch gefälschte 50- und 100-Dollarscheine im Gesamtnennwert von 40.000 US-Dollar gefunden und beschlagnahmt. Ebenfalls sichergestellt wurden in besagter Wohnung elf voll ausgerüstete Drucker, auf die Formate von Banknoten zugeschnittenes Papier, acht Glasbehälter mit Emulsionen und Pulver, die für die Bearbeitung von Geldscheinen eingesetzt werden, acht Klingen und drei Mobiltelefone.

(Quelle: Kathimerini)