Archiv

Artikel Tagged ‘fabrikpreis’

Mercedes, BMW, Opel im Visier der Steuerfahndung in Griechenland

22. Dezember 2013 / Aufrufe: 715 Keine Kommentare

Die Steuerfahndung in Griechenland untersucht, ob mittels außerordentlich niedriger deklarierter Kfz-Fabrikpreise systematisch Steuerhinterziehung betrieben wird.

Anlässlich der außerordentlich niedrigen (deklarierten) Fabrikpreise führt das Dezernat für Wirtschaftskriminalität (SDOE) eine Untersuchung wegen möglicher Steuerhinterziehung bei den deutschen Fahrzeugherstellern Daimler, BMW und Opel durch.

Laut einem Telegramm der Deutschen Presseagentur (dpa) bestätigt der Leiter der SDOE, Theodoros Floratos, die Information bezüglich der Durchführung einer Untersuchung, während ein Daimler-Vertreter anmerkt, die Gesellschaft kooperiere mit den griechischen Behörden.
Gesamten Artikel lesen »

Steuerfahnder nehmen sich Pkw-Importeure in Griechenland vor

21. Mai 2013 / Aufrufe: 2.202 3 Kommentare

Nach einem Presse-Artikel über die Machenschaften auf dem Fahrzeugmarkt in Griechenland nehmen die Steuerfahnder die Kfz-Importeure unter die Lupe.

Laut exklusiven Informationen der „Imerisia“ erteilte Finanzminister Giannis Stournaras dem Sonderdezernat für Wirtschaftskriminalität (SDOE) eine strenge Anweisung, alle Fahrzeug-Importgesellschaften und schwerpunktmäßig speziell jene unter die Lupe zu nehmen, die Spielchen mit den Fahrzeugpreisen in Griechenland treiben. Der Finanzminister betonte mit Nachdruck, die Geldstrafen für wie auch immer geartete festgestellte Unzulässigkeiten werden besonders hart sein, und sollten parallel Verbrechenstatbestände festgestellt werden, sei sehr wahrscheinlich, dass es auf Basis der neuen Steuerordnung bis hin zu Verhaftungen geben werde.
Gesamten Artikel lesen »

Unglaubliche Tricks mit Kfz-Preisen in Griechenland

13. Mai 2013 / Aufrufe: 2.429 4 Kommentare

Die Manipulation der Fahrzeug-Fabrikpreise durch einige Kfz-Importeure in Griechenland verursacht sowohl Marktverzerrungen als auch Einnahmeverluste für den Fiskus.

Das Thema der bei dem griechischen Zoll offiziell deklarierten Kfz-Fabrikpreise beschäftigt die unabhängigen Fahrzeughändler seit Jahrzehnten, hat in den letzten Jahren jedoch auch einen Reibungspunkt im Rahmen des Wettbewerbs zwischen den Importeuren dargestellt.

Der Grund fokussiert sich auf die Tatsache, dass gewisse Importeure die Möglichkeit haben, die Fabrikpreise ihrer Fahrzeuge zu manipulieren, wann immer sich die steuerlichen Gegebenheiten in Griechenland ändern, und somit einen unlauteren Wettbewerb gegenüber den übrigen Händlern schaffen, während sie parallel auch die Importe gebrauchter Fahrzeuge aus anderen EU-Mitgliedstaaten nachhaltig „blockieren“.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2