Archiv

Artikel Tagged ‘erdogan’

Was Erdogans knapper Sieg für Griechenland bedeutet

17. April 2017 / Aufrufe: 1.520 Keine Kommentare

Für Griechenland wäre das zumindest kurzfristig günstigere Szenarium gewesen, dass der durchgeknallte Sultan das Referendum in der Türkei mit Abstand gewinnt.

In Griechenland ist das Interesse an dem Ergebnis der türkischen Volksabstimmung groß. In Befürchtung eines „heißen Zwischenfalls“ oder einer Provokation, die angesichts des Referendums die nationalistischen Elemente in der Türkei stärken würden, waren Griechenland bzw. hauptsächlich seine Streitkräfte in ständiger Bereitschaft.

Glücklicherweise ging alles gut, jedoch ist Athen nun aufgerufen, das Wahlergebnis im Nachbarland zu analysieren und zu interpretieren. Die Beziehungen sowohl zu Griechenland als auch zu Europa „aufmischend“ polarisierte Tayyip Erdogan während der vergangenen Wochen das Klima wie niemals zuvor.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan droht allen Europäern

23. März 2017 / Aufrufe: 1.013 2 Kommentare

In einem neuen Schwall von Beschimpfungen und Provokationen drohte Möchtegernsultan Erdogan allen Europäern, nirgendwo auf der Welt mehr sicher sein zu werden.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan schritt zu einer neuen Provokation und warnte diesmal, die Europäer werden nirgendwo auf der Welt mehr sicher unterwegs sein können, wenn sie darin fortfahren, sich so zu verhalten.

Ich richte mich ein weiteres Mal an die Europäer (…) Die Türkei ist kein Land, das man einfach erschüttern, mit dessen Ehre man spielen, dessen Minister man ausweisen kann„, sagte Erdogan bei einer jüngst in Ankara gehaltenen Rede.
Gesamten Artikel lesen »

Türkische Putschisten fliehen nach Griechenland

1. März 2017 / Aufrufe: 433 Kommentare ausgeschaltet

Laut einem Bericht der Hurriyet setzen Putschisten sich aus der Türkei nach Griechenland ab, indem sie sich als syrische Flüchtlinge ausgeben.

In einem jüngst in der (wohlgemerkt „regierungsfreundlichen“ …) türkischen Zeitung „Hurriyet“ publizierten Artikel erging die Rede von einem Strom sich nach Griechenland absetzender Personen, die verdächtigt werden, mit der sogenannten „Fethulha-Terrororganisation“ (FETO) in Verbindung zu stehen, die von der türkischen Regierung (sprich Erdogan) beharrlich beschuldigt wird, den misslungenen Putsch im Juli 2016 organisiert zu haben.

Die türkische Zeitung berichtet, die konkreten Personen versuchen sich nach Griechenland abzusetzen, indem sie sich als syrische Flüchtlinge ausgeben. Die der Beteiligung an dem Putschversuch Verdächtigten, welche die Türkei verlassen wollen, sammeln sich in Dörfern im Nordwesten der Provinz Adrianopel (Edirne), um nach Didymoticho und Soufli zu gelangen, welche Route häufig die nach Europa strebenden syrischen Flüchtlinge benutzen.
Gesamten Artikel lesen »

Wie nah ist ein Krieg Griechenland – Türkei?

9. Februar 2017 / Aufrufe: 2.469 2 Kommentare

Wie nah befinden wir uns an einem Krieg zwischen Griechenland und der Türkei?

Die Lage mit der Türkei im Ägäischen Meer befindet sich in einer Phase, welche die Grenzen der diplomatischen Rhetorik überschritten hat.

Und wie bekannt ist, wenn in einer solchen Situation nicht umgehend die „Ernsten“ des Landes eingreifen um die Unbeherrschten zurückzuhalten, werden die Dinge zum nächsten Schritt geführt, bei dem dann die Generäle übernehmen; die Verantwortung haben jedoch immer die Politiker.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei speit Gift und Galle gegen Griechenland

28. Januar 2017 / Aufrufe: 1.161 Kommentare ausgeschaltet

Ankara reagierte mit Wut und Drohungen auf den Beschluss des Areopags, die 8 in Griechenland befindlichen türkischen Militärs nicht an die Türkei auszuliefern.

Der Oberste Gerichtshof in Griechenland (Areopag) erließ am 26 Januar 2016 den Beschluss, dass die Auslieferung der acht türkischen Militärs nicht voranschreitet. Der Beschluss rief die wütende Reaktion Ankaras mit indirekten Drohungen gegen Griechenland hervor.

Das türkische Außenministerium beschuldigte Griechenland, Putschisten zu schützen und nicht zu dem Kampf gegen den Terrorismus beizutragen.
Gesamten Artikel lesen »

Türken flüchten vor Erdogan nach Griechenland

27. August 2016 / Aufrufe: 831 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland trafen in den vergangenen Tagen wieder türkische Staatsangehörige ein, um dem Pogrom des rasenden Sultans Erdogan in der Türkei zu entgehen.

In Griechenland trafen in den vergangenen Tagen in der nordostgriechischen Region Alexandroupoli und auf der Insel Rhodos insgesamt 7 illegal eingereiste türkische Staatsbürger – konkret 5 Erwachsene und 2 Minderjährige – ein, um politisches Asyl beziehungsweise Transitvisen zu beantragen.

Bei Alexandroupoli wurde eine vierköpfige Familie aufgegriffen (wie die griechische Zeitung „Kathimerini“ berichtete, ein Professoren-Ehepaar mit zwei Kindern), die höchstwahrscheinlich mit einem Boot den Grenzfluss Evros überquert hatte, während sich auf der Insel Rhodos drei Personen – ebenfalls Akademiker bzw. Lehrkräfte – den griechischen Behörden stellten, um ein Transitvisum zu beantragen.
Gesamten Artikel lesen »

Feuer am Bosporus „versengt“ auch Griechenland

27. Juli 2016 / Aufrufe: 2.783 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland herrscht berechtigte Beunruhigung über die möglichen Auswirkungen der Entwicklungen und Instabilität in der Türkei.

Die Krise in der Türkei entfacht neue Feuer für Griechenlands Regierung und das Land allgemein. Das im Gang befindliche „Abenteuer“ mit den acht illegal in Griechenland eingetroffenen türkischen Militärs und der aus Ankara – offensichtlich auch „unterirdisch“ – ausgeübte erstickende Druck auf ihre Auslieferung stellen vielleicht den greifbarsten Beweis dar, dass das Nachbarland versuchen wird, die Lage bis zum Äußersten auszunutzen, indem es neue Spannungsherde schafft und Forderungen erhebt.

Im griechischen Lager ist Alarm geschlagen worden und es ist kein Zufall, dass die Streitkräfte und Sicherheitsbehörden sich – auch nach den Informationen über türkische Schlauchboote mit Kommandos bei der Ägäis-Insel Symi – in voller Wachsamkeit befinden, damit sich nicht das „Phänomen“ von Alexandroupoli mit neuen Fällen türkischer Militärs wiederholt, die versuchen werden, die Grenze zu überwinden und in Griechenland Asyl zu beantragen.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan steigert Druck auf Griechenland

26. Juli 2016 / Aufrufe: 2.100 5 Kommentare

Dem durchgeknallten Sultan ist offensichtlich kein Mittel zu schäbig, die Auslieferung der nach Griechenland geflohenen acht türkischen Militärs zu erzwingen.

Das Regime des psychotischen „Sultans“ Tayyip Erdoğan ist offensichtlich entschlossen, jedes Druckmittel auszuüben, um die Auslieferung der nach Griechenland geflohenen türkischen Offiziere zu erzwingen, aber diese auch psychologisch zu „brechen“.

Die griechische Zeitung „To Pontiki“ enthüllte am 25 Juli 2016 den „schmutzigen Krieg“ zu Lasten nicht nur der besagten 8 türkischen Militärs, die jüngst aus „Sicherheitsgründen“ in einer Nacht- und Nebelaktion nach Athen gebracht wurden und derzeit in dem (ehemaligen) Olympischen Dorf im Bezirk Thrakomakedones unter Isolierung und Bewachung gestellt wurden, sondern auch ihrer Familien.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan als Türsteher der EU

18. März 2016 / Aufrufe: 1.828 1 Kommentar

Einem offensichtlich größenwahnsinnigen Möchtegerndiktator den Schutz ihrer Interessen antragend, leistet die EU praktisch den politischen Offenbarungseid.

Was der „Zusammenhalt“ innerhalb der EU derzeit wert ist, dokumentiert ein kurzes Resümee: Die Mitgliedstaaten der EU hatten sich vor ungefähr 7 Monaten auf die Umsiedlung (relocation) von 160.000 Flüchtlingen aus Griechenland und Italien geeinigt. Im Rahmen dieses Verfahrens wurden jedoch bis heute gerade einmal 937 Menschen „umgesiedelt“.

Der stellvertretende Präsident des Europa-Parlaments, Dimitris Papadimoulis, gab über Twitter die offiziellen Angaben des Europäischen Rats an die Öffentlichkeit, und zwar konkret:
Gesamten Artikel lesen »