Archiv

Artikel Tagged ‘elektrizitätsgesellschaft’

Griechenlands Elektrizitätsgesellschaft entdeckte Goldgrube

3. Januar 2019 / Aufrufe: 764 Kommentare ausgeschaltet

Die öffentliche Elektrizitätsgesellschaft DEI in Griechenland beschloss jüngst, ihre Kunden dreist um jährlich rund zusätzliche 40 Millionen Euro abzuzocken.

Die Anzahl der Kunden der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) in Griechenland, welche die elektronische Ausstellung ihrer Stromrechnungen beantragten um der neu eingeführten Gebühr für den Postversand auf Papier gedruckter Rechnungen entgehen, ist sehr niedrig.

Dies liegt nicht zuletzt daran, dass selbst Verbraucher, die sich für den sogenannten „e-bill“-Service anmelden wollen würden, mittels bürokratischer Hürden davon abgehalten werden, während die unverblümte neue Abzocke mittlerweile auch den „Ombudsmann des Verbrauchers“ auf den Plan gerufen hat.
Gesamten Artikel lesen »

Heimliche Strompreiserhöhungen in Griechenland

6. November 2018 / Aufrufe: 594 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland ist mit Erhöhungen des Endpreises der Kilowattstunde um bis zu 18 Prozent wieder einmal Champion der EU.

Wegen der von der Regierung bezüglich der Gewährung sogenannter Gemeinnütziger Dienste (YKO) beschlossenen Änderungen blähten die Stromrechnungen der Haushalte sich im ersten Halbjahr des Jahres im Verhältnis zum zweiten Halbjahr des Vorjahres um bis zu 18% auf.

Wie aus den neuen Angaben der Eurostat (die letzte Aktualisierung erfolgte am 23 Oktober 2018) hervorgeht, stieg in Griechenland der von den Haushalten einschließlich auch der Steuern und Belastungen gezahlte Endpreis der Kilowattstunde in der Verbrauchskategorie bis zu 1.000 Kilowattstunden um 18% und in den mittleren (1.000 bis 2.500 Kilowattstunden) und höheren (2.500 bis 5.000) Verbrauchskategorien um über 15% an.
Gesamten Artikel lesen »

Stromdiebstahl in Griechenland tangiert 10 Prozent

13. Januar 2018 / Aufrufe: 485 Kommentare ausgeschaltet

Schätzungen zufolge tangiert in Griechenland der Stromdiebstahl 10 Prozent des Gesamtverbrauchs elektrischer Energie.

In Griechenland wird der Stromdiebstahl auf einen sogar bis zu zweistelligen Prozentsatz veranschlagt und tangiert laut dem Vorsitzenden der Gewerkschaftsorganisation GENOP DEI, Giorgos Adamidis, schätzungsweise 10% des landesweiten Gesamtverbrauchs.

In einer Sendung des Radiosenders „Praktorio 104,9 FM“ der Athener – Makedonischen Nachrichtenagentur (ANA-MNA) sprechend äußerte Herr Adamidis die Einschätzung, dass das Problem in einen gewissen Grad „mit der Installation der sogenannten ‚intelligenten‘ Stromzähler gelöst werden wird„, allerdings verzögern sich Anschaffung und Installation der besagten Zähler, da die Öffentliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) sich „seit sechs, sieben Jahren mit den Beschwerden beim Obersten Verwaltungsgerichtshof fertigzuwerden“ bemühe.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland möchte 4 Maßnahmen aufschieben

23. August 2017 / Aufrufe: 808 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Regierung strebt an, die Umsetzung vier mit den Gläubigern des Landes vereinbarter Verpflichtungen hinauszuschieben.

Angesichts der nahenden dritten sogenannten „Bewertung“ (des Fortschritts des griechischen Programms durch die Gläubiger) strebt Griechenlands Regierung die Aufschiebung der Umsetzung von 4 mit den „Institutionen“ (sprich Gläubigern des Landes) bereits fest vereinbarten Maßnahmen an.

Informationen zufolge handelt es sich um die Abschaffung der ermäßigten Mehrwertsteuer-Sätze auf den Ägäis-Inseln, die Angleichung der Einheitswerte der Immobilien an die realen Marktpreise und die Anhebung der Tarife der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) mittels der Belastungen für sogenannte gemeinnützige Leistungen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands dunkle Epoche

9. April 2017 / Aufrufe: 888 Kommentare ausgeschaltet

40 Prozent der Bürger in Griechenland vermögen die Rechnungen der gemeinnützigen Dienstleister nicht pünktlich zu bezahlen.

In einem Artikel mit dem Titel „Greece’s dark age: How austerity turned off the lights“ (Das dunkle Jahrhundert Griechenlands: Wie die Austerität die Lichter ausschaltete) beschreibt Reuters die ernsthafte Lage, in der sich in Griechenland tausende Verbraucher elektrischen Stroms befinden,  die ihre Rechnungen nicht zu bezahlen vermögen.

Die Alarmglocke bezüglich der Gefahr einer ausgedehnten Energiekrise in Griechenland schlagend berichtet die Agentur Reuters, dass über 40% der Griechen mit der Begleichung der Rechnungen für gemeinnützige Dienstleistungen im Rückstand sind, welche Quote die höchste in Europa ist.
Gesamten Artikel lesen »

100000 Stromabschaltungen in Griechenland

9. November 2015 / Aktualisiert: 06. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.195 Kommentare ausgeschaltet

Auf Anweisung der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland soll 100000 Verbrauchern der Strom abgeschaltet werden.

Giorgos Adamidis, Vorsitzender der GENOP, gab bekannt, dass die Öffentliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) Anweisungen erteilt hat, bei 100.000 säumigen Kunden die Stromversorgung zu unterbrechen.

Wie Herr Adamidis gegenüber dem TV-Sender MEGA erklärte, handelt es sich um Menschen, die nicht arm sind und unter gewissen Voraussetzungen zahlen könnten.
Gesamten Artikel lesen »

Blackout bei Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland

4. November 2015 / Aktualisiert: 06. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.074 Kommentare ausgeschaltet

Die unbezahlten Rechnungen bei der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland summieren sich inzwischen auf weit über 2 Milliarden Euro.

Die Situation mit den unbezahlten Stromrechnungen in Griechenland ist inzwischen außer Kontrolle geraten und verursacht bei der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) einen regelrechten … Blackout.

Wie veranschlagt wird, bezahlt 1 von 3 Verbrauchern nicht, während 1 von 6 Landwirten, die verbilligten elektrischen Strom für landwirtschaftliche Nutzungen beziehen, in Wirklichkeit gar kein „richtiger“ Bauer ist.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland stoppt Strom-Nomaden

2. Oktober 2015 / Aufrufe: 1.033 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland schiebt dem Phänomen des Strom-Nomadismus einen Riegel vor.

Das Ministerium für Umwelt und Energie in Griechenland wird mittels einer Änderung der einschlägigen Bestimmung der (Strom-) Versorgungsordnung das Verbot des Wechsel des Anbieters elektrischer Energie im Fall unbeglichener fälliger Verbindlichkeiten (an den bisherigen Versorger) einführen.

Dies wurde von dem Gewerkschaftsverband des Personals der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (GENOP-DEI) bekannt gegeben, dessen Leitung am Mittwoch (30 September 2015) ein Treffen mit Umwelt- und Energieminister Panos Skourletis hatte.
Gesamten Artikel lesen »

Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland beauftragt Inkasso-Unternehmen

6. Oktober 2014 / Aufrufe: 788 1 Kommentar

Die öffentliche Elektrizitätsgesellschaft DEI in Griechenland trägt die Beitreibung ihrer Außenstände aus unbezahlten Stromrechnungen privaten Inkassounternehmen an.

Die immer weiter ansteigenden und inzwischen bei 1,7 Mrd. Euro angelangten Außenstände der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) in Griechenland aus unbezahlten Stromrechnungen führen das Unternehmen in finanzielle „Atemnot“.

Die Auswirkungen auf die Liquidität des Unternehmens sind inzwischen sehr ernsthaft und haben zum Ergebnis, dass es derzeit nicht seine Verpflichtungen an die (Strom-) Lieferanten, den Verwalter des Transportsystems (ADMIE) und den Marktbetreiber (LAGIE) zu bedienen vermag, was wiederum Probleme in der gesamten Kette des Elektrizitätsmarktes verursacht. Funktionäre der DEI schätzen ein, dass bis Ende des Jahres 2014 die unbezahlten Rechnungen auf 2 Mrd. Euro emporschnellen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Troika genehmigt Strompreiserhöhung für Ferienwohnungen in Griechenland

24. Juli 2014 / Aktualisiert: 02. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.232 Kommentare ausgeschaltet

Die Troika hat die neuen Tarife der öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft in Griechenland genehmigt, die zu Preiserhöhungen für private Kleinverbraucher führen.

Die Troika genehmigte die neuen Tarife der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI), die rückwirkend ab dem 01 Juli 2014 in Kraft treten werden und sich auf die Senkung der gewerblichen Tarife und die Erhöhung bzw. wahrscheinlich die Abschaffung der billigen Tarifstufe für Stromverbräuche von 0 – 800 kwh / Quartal, was hauptsächlich die Ferienwohnungen treffen wird.

Die Maßnahme wird in Umsetzung der Bestimmungen des Memorandums bezüglich der Abschaffung der Kreuzsubventionierung bei Stromtarifen umgesetzt, welche Praxis mit den europäischen Verordnungen kollidiert. In diesem Rahmen werden die teureren gewerblichen Niederspannungs-Tarife gesenkt, die sich auf Läden, Büros und verschiedene sonstige Handelsaktivitäten beziehen.
Gesamten Artikel lesen »