Archiv

Artikel Tagged ‘ekpoizo’

Bürger in Griechenland ernähren sich von Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchten

16. März 2013 / Aufrufe: 646 Kommentare ausgeschaltet

Die meisten Haushalte in Griechenland ernähren sich wegen der wirtschaftlichen Krise überwiegend von Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchten.

Die Bürger in Griechenland ernähren sich zunehmend von Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchten, da die Krise bei teureren Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch „das Messer angesetzt hat“. Anlässlich des Weltverbrauchertags gab die Verbraucherorganisation EKPOIZO die ersten Ergebnisse der Erhebung „Ernährung und Wirtschaftskrise“ bekannt, laut denen mehr als die Hälfte der Haushalte (51%) eine Kürzung ihrer Einkommen erlitten.

44% der Befragten antworteten, ihr Einkommen reiche nicht zur Deckung ihrer alltäglichen Ernährungsbedürfnisse aus. Grundkriterium bei der Auswahl der Lebensmittel, aber auch der täglichen Mahlzeit sind die Kosten. Die wegen der Kosten am meisten eingeschränkten Lebensmittel sind Fleisch (63,7%), Fisch (60,5%), Kuchen (51,2%) und Alkohol (48,8%).

Die Lebensmittel, auf die zur Senkung der Ernährungskosten am häufigsten ausgewichen wird, sind Reis und Kartoffeln (70,8%), Hülsenfrüchte (ebenfalls 70,8%), Brot (50,2%) und Gemüse (46,9%). Zusätzlich erklärten 93% der Befragten, das Ausgehen zum Essen (Restaurants, Tavernen) eingeschränkt zu haben.

(Quelle: in.gr)

Banken in Griechenland zocken Kunden ab

2. Juli 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 822 1 Kommentar

Banken in Griechenland setzen sich über gesetzliche Bestimmungen hinweg, stellen rechtswidrige Gebühren in Rechnung und schreiten zu illegalen Verrechnungen.

Die Verbraucherorganisationen EKPOIZO monierte zum wiederholten Mal Willkürlichkeiten der Banken gegenüber Kreditnehmern und verlangt von der Regierung, einzugreifen und all diesen rechtswidrigen Handlungen ein Ende zu setzen. Charakteristisch führt die EKPOIZO an, dass neulich in ihren Büros eine Beschwerde einer paraplegischen Schuldnerin einging, deren Invalidenrente von der Agrarbank willkürlich einbehalten wurde.

Laut den Beschwerden der EKPOIZO „reihen sich nach der Griechischen Nationalbank, die sich zur Anprangerung ihrer Kunden entschied, welche Überschuldungsproblemen begegnen, auch andere Banken in den zwischen ihnen ausgetragenen Wettbewerb der unsozialen Praktiken ein„.
Gesamten Artikel lesen »