Archiv

Artikel Tagged ‘drogendezernat’

167 Kilo Kokain in Thessaloniki in Griechenland sichergestellt

13. Juli 2012 / Aufrufe: 187 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden im Gebiet von Thessaloniki 167 Kilo Kokain beschlagnahmt und vier Ausländer als mutmaßliche Mitglieder eines internationalen Drogenrings verhaftet.

Die Verfolgungsbehörden in Thessaloniki beschlagnahmten eine Ladung von 167 Kilo Kokain und verhafteten in der Sache zwei Bulgaren, einen Spanier und einen Portugiesen, die einem unternationalen Drogenring angehören sollen. Das Kokain wurde in zwei Personenwagen gefunden, die von den vier verhafteten Männern benutzt wurden.

An den Ermittlungen zur Auffindung und Festnahme der Täter waren Bedienstete der amerikanischen Drug Enforcement Administration (DEA) der Botschaft der USA in Athen und Polizeibeamten des Drogendezernats Thessaloniki beteiligt.

(Quelle: Zougla.gr, ausführlicherer Bericht: in.gr)

70-Jährige in Griechenland wegen Drogenhandel verhaftet

10. Juni 2012 / Aktualisiert: 30. Oktober 2015 / Aufrufe: 224 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde ein 70-jährige Frau wegen Drogenhandels festgenommen.

Eine 70-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 21 und 36 Jahren, alle griechischer Staatsangehörigkeit, wurden am Mittwoch (07 Juni 2012) in dem Athener Stadtbezirk Nea Smyrni von Beamten des Drogendezernats der Direktion der Kriminalpolizei Attika wegen des Besitzes und Vertriebs von Drogen verhaftet.

Konkret lokalisierten die Polizeibeamten nach der Auswertung einschlägiger Informationen die 70-jährige Griechin und verhafteten sie auf frischer Tat, als sie den beiden Männern eine Menge Kokain verkaufte. Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung wurden 518,5 Gramm Kokain, 5.000 Euro in bar, eine Präzisionswage und vier Mobiltelefone gefunden und beschlagnahmt.

Die Verhafteten wurden dem Staatsanwalt des Strafgerichts Athen vorgeführt. Nach einem männlichen Komplizen der 70-Jährigen wird gefahndet.

(Quelle: New Greece Times)

543 Kilo Cannabis und 2 Kilo Heroin in Griechenland beschlagnahmt

23. April 2012 / Aufrufe: 256 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde in einem Kühllastwagen eine halbe Tonne Marihuana und im Besitz eines Rumänen 2,2 Kilo Heroin gefunden und beschlagnahmt.

Im Rahmen einer koordinierten Aktion im Gebiet bei Megara / Attika beschlagnahmten die Verfolgungsbehörden am Morgen des vergangenen Samstag (21 April 2012) insgesamt 543 Kilo Marihuana. Polizeibeamte des Drogendezernats Attika stoppten in Zusammenarbeit mit den Drogendezernaten der SDOE und der Hafenpolizei am 40. Kilometer der Nationalstraße Athen – Korinth einen Speditions-Kühllastenwagen, mit dem die Drogen transportiert wurden, und verhafteten den 32-jährigen griechischen Fahrer.

Bei der Durchsuchung des in Bulgarien zugelassenen Lastwagens wurden in einem speziell hergerichteten Versteck im Boden der Ladefläche 540 Päckchen mit Marihuana gefunden und sichergestellt. Der festgenommene Fahrer wurde dem Staatsanwalt des Strafgerichts Athen vorgeführt, während die Untersuchungen zur Identifizierung und Auffindung auch weiterer in die Sache verwickelter Personen fortgeführt wird.

(Quellen: Zougla.gr)

Ebenfalls dem Staatsanwalt vorgeführt wurde ein 19-jähriger Rumäne, der am Freitag (20 April 2012) in dem Gemeindeteil Acharnes des Gemeindeverbands Athen / Attika wegen des Besitzes von 2,2 Kilo Heroin und anderer Drogen verhaftet wurden war.

Die Polizei hatte nach der Auswertung einschlägiger Informationen den Täter und das Haus ausfindig gemacht, welches er als Drogenversteck nutzte und in dem 2.200 Gramm Heroin, 720 unter das Drogengesetz fallende Tabletten und eine Kleinmenge Kokain gefunden und beschlagnahmt wurden.

(Quellen: Zougla.gr)

Bankangestellte und Zollbeamter in Griechenland wegen Kokain verhaftet

31. Juli 2011 / Aufrufe: 234 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden im Rahmen einer internationalen Aktion nach der Sicherstellung von 123 Kilo Kokain in Thessaloniki zwei Bankangestellte und ein Zollbeamter verhaftet.

In Griechenland wurden am 29. Juli 2011 drei Griechen mit der Beschuldigung festgenommen, einer international in Griechenland, Serbien und der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedoniens (FYROM / ΠΓΔΜ) agierenden kriminellen Organisation anzugehören, die über den Hafen von Thessaloniki in einem Warencontainer versteckte 123 Kilo Kokain zu verbringen versuchte.

Der im Hafen von Thessaloniki eingetroffene und mit landwirtschaftlichen Maschinen (Soja-Ölpressen) beladene Container wurde ausfindig gemacht, nachdem bereits etliche Wochen vorher den griechischen Ermittlungsbehörden die Information zugespielt worden war, dass ein aus Bolivien und mit vermutlichem Ziel die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Mazedonien verschiffter Warencontainer eine große Menge Kokain enthielt. Das versteckte Kokain wurde schließlich in zwei Maschinenkurbelwellen gefunden.
Gesamten Artikel lesen »