Archiv

Artikel Tagged ‘dna-analyse’

Verweigerte DNA-Analyse gilt in Griechenland als Vaterschaftsindiz

27. Juli 2011 / Aktualisiert: 30. Juli 2011 / Aufrufe: 228 Kommentare ausgeschaltet

Der Oberste Gerichtshof in Griechenland befand, dass die Weigerung, sich einem Vaterschaftstest zu unterziehen, automatisch zur Annahme der Vaterschaft führt.

In einem aktuellen Urteil befand der Oberste Gerichtshofs (Areopag) in Griechenland die gesetzliche Vorsehung als verfassungskonform, wonach die Weigerung, sich zur Feststellung der Vaterschaft (oder nicht) einer DNA-Analyse („Vaterschaftstest“) zu unterziehen, automatisch zur Mutmaßung der Vaterschaft führt, und gab damit einer Mutter Recht, die von ihrem ehemaligen Lebensgefährten die Anerkennung der Frucht ihrer Beziehung forderte.

Die Verweigerung der Anerkennung des Kindes von Seite des angeblichen Vaters führte den Fall vor die Gerichte. Mit einem erstinstanzlichen Urteil wurde die Durchführung eines ärztlichen Gutachtens nach der Methode der „DNA-Hybridisierung“ angeordnet und zu diesem Zweck eine Molekularbiologin als Gutachter bestellt.
Gesamten Artikel lesen »