Archiv

Artikel Tagged ‘demonstration’

Merkel erwartet „warmer“ Empfang in Griechenland

7. Oktober 2012 / Aktualisiert: 24. Januar 2014 / Aufrufe: 995 3 Kommentare

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel erwartet bei ihrem Besuch am 09 Oktober 2012 in Griechenland ein „warmer“ Empfang mit Demonstrationen und protestkundgebungen.

Arbeitnehmer und Gewerkschaften steigern die Reaktionen gegen die fortgesetzte volks-, arbeiter-, gesellschaftsfeindliche und rezessive Politik der Regierung und der Troika. In diesem Rahmen und anlässlich des Eintreffens der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Athen antworten die gewerkschaftlichen Dachorganisationen GSEE und ADEDY mit Protestaktionen auf die neoliberale Politik, die auf europäischem und nationalem Niveau auf Anweisungen von Frau Merkel und der europäischen Führer ausgeübt wird.

Aus diesem Grund rufen die beiden Organisationen am Dienstag, dem 09 Oktober 2012, ab 12:00 Uhr mittags und bis zum Ende der Schicht zu einer Arbeitsniederlegung bei allen Behörden des öffentlichen Sektors und einer Demonstration am Syntagma-Platz um 13:00 Uhr auf. In ihrer Bekanntmachung führen sie an:

Die Arbeitnehmer, Rentner und Arbeitslosen ertragen nicht mehr die Abstrafungspolitik der Europäischen Union, die anstatt die Probleme des Landes zu lösen die Gesellschaft ins Elend stürzt und die Wirtschaft in Sackgassen und die Rezession führt.
Gesamten Artikel lesen »

Deutsche Aktivisten vor deutscher Botschaft in Griechenland festgenommen

14. April 2012 / Aufrufe: 333 3 Kommentare

Bei einer Demonstration vor der deutschen Botschaft in Athen in Griechenland wurden dreizehn Deutsche vorübergehend festgenommen.

Dreizehn deutsche Aktivisten, alle Mitglieder der Frankfurter Bewegung „Occupy Public Space“, wurden am Donnerstagnachmittag (12 April 2012) während einer Protestaktion vor der deutschen Botschaft gegen die von Berlin und der EU aufgezwungen Sparpolitik von Polizeikräften festgenommen und vorgeführt. Vor Ort wurden von der Polizei ebenfalls Fotoreporter, darunter auch der Athener Nachrichtenagentur AMNA festgehalten, welche die Protestaktion journalistisch abdeckten.

Laut den von der Polizei bekannt gewordenen Informationen protestierten die 13 Deutschen mit einem Spruchband gegen die Haltung Deutschlands und der Banken in der Wirtschaftskrise und hielten auch ein Abbild von Angela Merkel, während sie im Eingang der Botschaft einen Karton abstellten, der nach ihren eigenen Angaben einen künstlichen menschlichen Kothaufen enthielt.

Die vor Ort befindlichen Polizeikräfte führten die 13 Aktivisten zur Aufnahme ihrer Personalien auf das Revier der Kriminalpolizei ab. Gleichzeitig verboten die Polizeibeamten den drei Fotoreportern, sich von dem Ort zu entfernen, und ließen sie erst eine halbe Stunde auf Anweisung der Polizeiführung ziehen.

(Quelle: in.gr)

Demonstration vor Konsulat in Thessaloniki in Griechenland

10. April 2012 / Aufrufe: 217 Kommentare ausgeschaltet

Dem Generalkonsulat in Thessaloniki wurde im Rahmen einer Demonstration eine Protestnote bezüglich der Kriegsschulden Deutschlands an Griechenland übergeben.

In Griechenland demonstrierten am Nachmittag des vergangenen Montag (09 April 2012) vor dem deutschen Generalkonsulat in Thessaloniki Mitglieder des lokalen Gremiums des „Nationalen Rates für die Beanspruchung der Schulden Deutschlands an Griechenland“.

Laut den Organisatoren hatte die Aktion abgesehen von dem grundsätzlichen Gegenstand, also dem Kampf um die Einforderung der deutschen Schulden an Griechenland, auch symbolischen Charakter, da am selben Tag vor 71 Jahren die Truppen des Nazi-Regimes in die Stadt Thessaloniki eingedrungen waren. Die Demonstration endete friedlich mit der Übergabe einer Protestnote an die Konsulatsbehörde.

(Quelle: Zougla.gr)

Pro-Griechische Demonstration vor der deutschen Botschaft in Rom

27. Februar 2012 / Aufrufe: 250 1 Kommentar

In Italien brachten vor der deutschen Botschaft in Rom griechische Studenten und philhellinische Demonstranten ihren Beistand an Griechenland zum Ausdruck.

Eine Gruppe griechischer Studenten und Philhellenen schritt am vergangenen Samstag (25. Februar 2012) vor der deutschen Botschaft in Rom mit Spruchbändern wie „Griechenland ist kein verglühender Stern“ und „Griechenland muss eine essentielle Chance gegeben werden“ zu einer symbolischen Demonstration.

Mit ihrer Aktion wollten die die Studenten demonstrieren, dass „außer den Maßnahmen zur Sanierung der Wirtschaft und der Einschränkung der öffentlichen Verschuldung dringend Initiativen auf europäischer Ebene erforderlich sind, damit das Land umgehend wieder auf den Weg des gesunden wirtschaftlichen Aufschwungs gelangt„.

(Quelle: in.gr)

Tote und Verletzte bei Krawallen in Athen in Griechenland

5. Mai 2010 / Aktualisiert: 06. Mai 2010 / Aufrufe: 237 Kommentare ausgeschaltet

Am 05. Mai 2010 verloren in einer von vermummten Randalierern in Brand gesetzten Filiale der Marfin Egnatia Bank in Athen in Griechenland drei Bankangestellte ihr Leben.

Die Tragödie nahm ihren Lauf, als am Mittag des Mittwoch (05.05.2010) Demonstranten darauf aufmerksam wurden, dass in der Fiale der Marfin Egnatia Bank an der Straße Stadiou im Zentrum von Athen trotz der allgemeinen Protestkundgebungen gearbeitet wurde, woraufhin die Demonstranten die Bankangestellten mit Parolen zu beschimpfen und Steine zu werfen begannen. Laut Augenzeugenberichten warfen drei vermummte Randalierer erst die Scheiben der Bank ein und dann einen Behälter mit Benzin und mehrere Molotowcocktails in die im Erdgeschoss liegenden Geschäftsräume.
Gesamten Artikel lesen »