Archiv

Artikel Tagged ‘buchungsrückgang’

Strände auf Chalkidiki in Griechenland bleiben leer

29. Juni 2014 / Aktualisiert: 05. Mai 2016 / Aufrufe: 1.647 2 Kommentare

Die Ankünfte in- und ausländischer Touristen auf Chalkidiki in Griechenland bleiben weit hinter den gehegten Erwartungen zurück.

Die Strände und Hotels der Halbinsel Chalkidiki haben sich nicht wie von den Hoteliers und Gewerbetreibenden der Branche gefüllt, da ihre Einschätzungen bezüglich eines Anstiegs des touristischen Verkehrs in diesem Jahr um 10% nicht bewahrheiteten. „Wir warten darauf, die Leute zu beherbergen, jedoch sind es in diesem Jahr nicht so viele wie erwartet„, erklärte gegenüber dem TV-Sender Mega ein Einwohner des Ortes Nea Roda.

Laut der Reportage des Senders wird in diesem Jahr bei den Buchungen der traditionell den Tourismus auf Chalkidiki stützenden Besucher aus Russland, den Balkanländern und Griechenland ein Rückgang verzeichnet.  „Aus dem russischen Markt haben wir Verluste von ungefähr 25%„, erklärte der Vorsitzende des Verbands der Hoteliers von Chalkidiki, Grigoris Tasios, und betonte, das Besucheraufkommen aus der Ukraine sei praktisch Null, da wegen des Kriegs im Land rund 30.000 erwartete Touristen nicht nach Chalkidiki kommen.

Weiter führten die Katastrophen durch die Überschwemmungen in den Balkanländern zu vielen Stornierungen, während die griechischen Touristen „verschwunden“ bleiben, da – wie sie vertreten – die Preise der Unterkünfte trotz der Krise hoch sind.

(Quelle: newmoney.gr)

Deutsche Touristen wählen Griechenland

17. Juli 2012 / Aufrufe: 794 6 Kommentare

Seit der Stabilisierung der politischen Lage in Griechenland wird eine deutliche Zunahme der Buchungen deutscher Touristen verzeichnet.

Laut dem Geschäftsführenden Vorstand des Reisekonzerns Thomas Cook in Deutschland, Peter Fankhauser, verzeichnen die Buchungen deutscher Touristen in Griechenland nach der Stabilisierung der politischen Lage im Land einen Anstieg.

Laut Herrn Fankhauser haben in den letzten Wochen, nachdem Griechenland nach den Wahlen am 17 Juli 2012 nicht mehr auf den Titelseiten der Zeitungen erschien, die Buchungen für die griechischen Sommerressorts signifikant zugenommen. „Die Tendenz der Buchungen steht in Einklang mit den Publikationen. Sind die Schlagzeilen negativ, sinken die Buchungen, gibt es keine Schlagzeilen, steigen sie wieder„, erklärte er gegenüber Reuters.

Für Griechenland, wo der Tourismus 1/5 des Bruttoinlandsprodukts entspricht, sind die deutschen Touristen von vitaler Bedeutung, da Deutschland für das Land die größte Touristenquelle ist.

Im ersten Quartal des Jahres 2012 waren die Einnahmen Griechenlands aus dem Tourismus um 15% zurückgegangen.

(Quelle: Zougla.gr)

Tausende Hotel-Stornierungen in Athen – Attika – Griechenland

14. Mai 2010 / Aktualisiert: 26. Juni 2010 / Aufrufe: 581 Keine Kommentare

Die Hotelbesitzer im Großraum Attika – Griechenland sehen der Entwicklung des Tourismus angesichts zahlloser Stornierungen und rückläufiger Buchungen sehr pessimistisch entgegen.

Wie der Verband der Hoteliers von Athen – Attika (EXA-A) bekannt gab, wurden allein in Athen seit dem tragischen Geschehen am 05. Mai 2010 innerhalb der vergangenen Woche rund 17.000 Buchungen storniert. Auf den Großraum Attika bezogen gehen aus den Angaben von 68 der insgesamt 450 Hotels auf Attika 19.696 stornierte Übernachtungen hervor.
Gesamten Artikel lesen »