Archiv

Artikel Tagged ‘brillenzuschuss’

Versicherte in Griechenland bekommen keine Brillen

6. Januar 2019 / Aufrufe: 379 Keine Kommentare

In Griechenland müssen Kassenpatienten benötigte Sehhilfen entweder aus eigener Tasche bezahlen oder bis auf weiteres darauf verzichten.

Wie der Dachverband der Optiker-Verbände Griechenlands vertritt, können die Versicherten für die Brillen oder Kontaktlinsen, auf die sie ein Recht haben, nur von Brillengeschäften entschädigt werden, die einen Vertrag mit dem sogenannten „Einheitlichen Träger für Gesundheitsleistungen“ (EOPYY) unterschrieben haben.

Der Verband warnt jedoch, die Versicherten des EOPYY werden ab dem 01 Januar 2019 hinsichtlich ihrer Deckung / Entschädigung für den Kauf von Brillen und anderen optischen Artikeln praktisch … in der Luft hängen, da landesweit gerade einmal 6 Optiker Verträge mit dem Träger eingegangen sind.
Gesamten Artikel lesen »

Brillenzuschuss in Griechenland

8. August 2017 / Aufrufe: 522 Kommentare ausgeschaltet

Kassenpatienten in Griechenland müssen ab sofort Sehbrillen erst vorlegen um den ihnen zustehenden Zuschuss beantragen zu können.

Laut dem Leiter des „Einheitlichen Trägers für Gesundheitsleistungen“ (EOPYY) in Griechenland, Sotiris Mersimis, nehmen die Bezirksdirektionen des Trägers keine Anträge der Versicherten auf Bezuschussung ärztlich verschriebener Sehbrillen mehr an, wenn nicht gleichzeitig die neue Brille vorgezeigt wird.

Konkret werden laut dem entsprechenden Runderlass die Direktionen ab dem 10 August 2017 Anträge Versicherter nur noch nach Vorlage der neuen Brille annehmen. Ebenfalls ist der Träger berechtigt, zu Stichkontrollen bei den Versicherten zu schreiten, die Anträge auf einen Zuschuss für Sehbrillen einreichen oder bereits eingereicht haben.
Gesamten Artikel lesen »