Archiv

Artikel Tagged ‘baukredit’

Griechenlands Banken tauschen Immobilien gegen Miete

9. März 2018 / Aufrufe: 1.084 1 Kommentar

Die von von den Gläubigern Griechenlands unter Druck gesetzten Banken, sogenannte rote Kredite abzubauen, forcieren einvernehmliche Vereinbarungen mit den Schuldnern.

Die Banken in Griechenland werden in nächster Zeit den Weg einvernehmlicher Lösungen mit den Kreditnehmern befolgen und deren Rhythmen mit dem Ziel beschleunigen, den „roten“ Krediten zu begegnen. Ihre Umsetzung hat bereits begonnen und wird sich im unmittelbar kommenden Zeitraum weiter entwickeln.

Unter besagten Lösungen sind die freiwillige Veräußerung der Immobilie zur Deckung der Schuld, der Tausch gegen eine andere geringeren Wertes und sogar auch die Abtretung der Immobilie an die Bank und ihre anschließende Vermietung an den Kreditnehmer umfasst.
Gesamten Artikel lesen »

Ende des traditionellen Wohnungsmarkts in Griechenland

10. Oktober 2015 / Aufrufe: 3.232 Kommentare ausgeschaltet

Die Krise in Griechenland hat den Immobilienmarkt praktisch völlig eingefroren und eine Wende zur Mietung herbeigeführt.

Gemäß den Ergebnissen einer von dem geschäftsführenden Vorstand der Firma Thomas Gerakis auf dem Immobilien Kongress Prodexpo präsentierten Untersuchung der Marc zeigt der Immobilienmarkt sich „eingefroren“.

Spezieller auf die Frage, „beabsichtigen Sie (oder ein Mitglied Ihres Haushalts) in den kommenden 2 – 3 Jahren zum Kauf irgend einer Immobilie zu schreiten oder in Immobilien (Kauf, Bau) zu investieren?“ antworteten gerade einmal 4,5% mit „Ja“ und „Vielleicht“, während 94,9% mit „Nein“ und „Wahrscheinlich nicht“ antworteten.
Gesamten Artikel lesen »

CHF-Kreditnehmer in Griechenland fühlen sich gelinkt

19. Januar 2015 / Aktualisiert: 05. Juli 2017 / Aufrufe: 1.177 Kommentare ausgeschaltet

Nach der Abkopplung des Schweizer Franken von dem Euro sehen sich in Griechenland rund 75000 Kreditnehmer mit enormen Mehrbelastungen konfrontiert.

Exklusiven Informationen des „PressProjects“ (TPP) zufolge werden in den kommenden Tagen bei den Gerichten in Griechenland tausende Klagen (bzw. Sammelklagen) gegen die systemischen Banken von den 75.000 Kreditnehmern eingereicht werden, die nach der Entscheidung der Schweizer Zentralbank, den Kurs des Schweizer Franken gegenüber dem Euro freizugeben, praktisch in der Luft hängen.

Parallel wurde die Schlinge um den Hals der Bürger, die Baukredite in Schweizer Franken aufnahmen, inzwischen auch in die Wahlkampfarena eingebracht: von der Nea Dimokratia (ND) wurden bereit „Regelungen“ nach den Wahlen angekündigt, während die SYRIZA anführt, das Programm der neuen Regierung werde auch die Kredite in Schweizer Franken umfassen.
Gesamten Artikel lesen »

75 Prozent der Baukredite in Griechenland im roten Bereich

22. Oktober 2013 / Aufrufe: 1.246 1 Kommentar

Der Verbraucherverband der GSEE veranschlagt das Volumen leistungsgestörter Kredite in Griechenland auf wenigstens 100 Milliarden Euro.

Laut einer am 17 Oktober 2013 an die Öffentlichkeit gegebenen Untersuchung des Arbeitnehmer-Verbraucherverbands der gewerkschaftlichen Dachorganisation GSEE sind die „im roten Bereich“ befindlichen Bauspardarlehen auf 75% hochgeschnellt.

Der selben Untersuchung zufolge erreichen die in Verzug befindlichen Verbindlichkeiten aus Kreditkarten 15%, während die überfälligen Verbindlichkeiten aus Verbraucherkrediten – die vor zweieinhalb Jahren bei 10% lagen – auf 65% emporgeschossen sind. Konkret belaufen die endgültig in Verzug befindlichen Kredite sich auf 65 Mrd. Euro, während bei Krediten in Höhe von wenigstens 35 Mrd. Euro vorläufige Bedienungsschwierigkeiten bestehen. Die durchschnittliche Schuld je Kreditnehmer liegt bei über 94.000 Euro.
Gesamten Artikel lesen »