Archiv

Artikel Tagged ‘ausländer’

Griechenland schiebt illegale Immigranten in die Zukunft ab

1. April 2012 / Aktualisiert: 25. März 2015 / Aufrufe: 886 2 Kommentare

Das Ministerium für Zivilschutz in Griechenland plant, illegale Einwanderer in die Zukunft abzuschieben und damit auf geniale Weise das Immigranten-Problem zu lösen.

Zu einer endgültigen Lösung des Immigranten-Problems speziell im Zentrum von Athen scheint das griechische Ministerium für Zivilschutz gelangt zu sein, das bereits begonnen hat, die illegalen Immigranten in das Jahr 2040 „auszulagern“ und hofft, dass die Regierungen dann das Problem in Abstimmung mit den Bezirksverwaltungen lösen werden.

Teleportation illegaler Immigranten in Griechenland in die Zukunft
Die erste „Seelen-Zeitmaschine“ in Aktion, damit das Problem der Slums gelöst wird, welche gesundheitliche Bomben für die öffentliche Gesundheit darstellen. Für das Zentrum von Athen wird ein unmittelbares Abklingen der TV-Klischees erwartet. (Foto: Moufanet)


Gesamten Artikel lesen »

Weitere Fälle polizeilicher Misshandlung von Ausländern in Griechenland

5. Januar 2010 / Aktualisiert: 23. Februar 2010 / Aufrufe: 269 Kommentare ausgeschaltet

Auf dem Polizeirevier Akropolis in Athen – Griechenland soll am 29. Dezember 2009 ein weiterer Ausländer von Polizisten geschlagen und gefolter worden sein.

Nach Veröffentlichung eines Berichtes in der griechischen Tageszeitung „Eleftherotypia“ ordnete der Polizeipräsident von Attika Nikos Seretis eine Untersuchung bezüglich einer weiteren Beschuldigung an, wonach am Dienstag, dem 29. Dezember 2009, ein verhafteter afrikanischer Ausländer auf dem Polizeirevier Akropolis von Polizisten geschlagen und misshandelt worden war.
Gesamten Artikel lesen »

Fünf Polizisten wegen Häftlingsmisshandlung in Griechenland verhaftet

3. Januar 2010 / Aktualisiert: 23. Februar 2010 / Aufrufe: 218 Kommentare ausgeschaltet

Zwei Polizisten und drei Beamte der speziellen Bewachungseinheit der Polizei in Griechenland wurden wegen Machtmissbrauch und Folterung eines Häftlings festgenommen. Der besagte Häftling war am Neujahrstag schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Konkret handelt es sich um einen 24-jährigen Unterhauptwachtmeister zweiten Ranges, der des Machtmissbrauchs beschuldigt wird, zwei Beamten der speziellen Bewachungseinheit im Alter von 27 und 28 Jahren, die der Häftlingsmisshandlung beschuldigt werden, sowie auch um einen 23-jährigen Polizisten und einen 27-jährigen Beamten der Bewachungseinheit, die wegen einfacher Mittäterschaft bei der Folterung festgenommen wurden.
Gesamten Artikel lesen »