Archiv

Artikel Tagged ‘ausgabenkürzung’

EZB zeigt Griechenland Rote Karte

4. Oktober 2018 / Aufrufe: 590 1 Kommentar

Die Ökonomen der EZB bescheiden Griechenland unmissverständlich, dass die mittels der absurden Überbesteuerung erzielten Primärüberschüsse das falsche Rezept sind.

Mario Draghi mag mitgeteilt haben, die Europäische Zentralbank (EZB) werde wirtschaftliche Programme oder Maßnahmen fortan nicht mehr kommentieren und sich auf den reibungslosen Betrieb der Banken beschränken, jedoch hinderte dies die Ökonomen der EZB nicht daran, all jenen eine „majestätische“ Rote Karte zu zeigen, die eine fiskalische Konvergenz nach dem Rezept der Überbesteuerung betreiben.

Griechenland wird in dem Bericht nicht als nur in dem Part benannt, der die Anzahl der Streiks erfasst, die in ihrer überwältigenden Mehrheit wegen der Ausgabenkürzungen und nicht wegen der Steuererhöhungen ausgerufen wurden. Wenn man jedoch hinsichtlich der Dosierung der Maßnahmen nachschlägt, die letztendlich zu den Super-Überschüssen führten, ist die „Fotografie“ Griechenlands perfekt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Primärüberschuss ist Mogelpackung

26. September 2016 / Aufrufe: 814 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Finanzministerium hat einen Weg gefunden, trotz rückläufiger öffentlicher Einnahmen den primären Haushaltsüberschuss auf hohen Niveaus zu halten.

Das Finanzministerium in Griechenland hat den Weg (um nicht zu sagen … Trick) gefunden, den primären Haushaltsüberschuss auf hohen Niveaus zu halten, obwohl die öffentlichen Einnahmen auf Niveau der ersten 8 Monate des Jahres 2016 einen Rückgang verzeichneten.

Wie sich aus den Angaben zur Ausführung des staatlichen Haushalts ergab, lagen im August 2016 die öffentlichen Ausgaben um rund 2,5 Mrd. Euro unter den Vorgaben, was von großen Abweichungen bei der Ausführung des öffentlichen Investitionsprogramms begleitet wird.
Gesamten Artikel lesen »