Archiv

Artikel Tagged ‘aspropyrgos’

Giftmüll aus Deutschland in Griechenland gefunden

22. August 2014 / Aufrufe: 824 2 Kommentare

In Griechenland wurden im Athener Vorstadtbezirk Aspropyrgos 56 Tonnen aus Deutschland stammender Quecksilberabfälle gefunden.

Die Umweltkontrolleure des griechischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimawandel (YPEKA) machten einen Fall des illegalen Transports von 56 Tonnen gefährlicher Quecksilberabfälle nach Griechenland ausfindig. Die Abfälle wurden in Lageranlagen einer Transportfirma in Attika (konkret im Bezirk Aspropyrgos) gefunden, worüber bereits auch der Staatsanwalt  unterrichtet worden ist.

Alles begann, als die zuständigen deutschen Behörden das YPEKA informierten, dass eine deutsche Gesellschaft, die in Deutschland über Einrichtungen zur Lagerung von Quecksilberabfällen verfügt, den Giftmüll ins Ausland exportiert anstatt für dessen sichere Handhabung und Entsorgung Sorge zu tragen.
Gesamten Artikel lesen »

Schlepper-Ring in Griechenland ausgehoben

8. April 2012 / Aufrufe: 272 Keine Kommentare

Die Behörden in Griechenland haben einen weiteren Schlepper-Ring ausgehoben, der illegale Immigranten in andere EU-Länder weiterschleuste.

Polizeibeamte der Ausländerdezernats Attika entdeckten bei einer Verkehrskontrolle im Gebiet Aspropyrgos auf Attika 32 illegale Immigranten, die in einem mit Kiwi-Früchten beladenen Kühlwagen zusammengepfercht waren.

Befördert wurden die illegalen Immigranten von Mitgliedern einer organisierten Schlepperbande, die gegen Bezahlung Immigranten in andere Länder der EU einschleuste. Der Zugang zu dem speziellen Versteck befand sich an der Unterseite des Laderaums und die Verhältnisse darin waren für das Leben der Menschen besonders gefährlich.

Die Polizeibeamten nahmen den 31-jährigen griechischen Fahrer des Lastwagens und den 34-jährigen irakischen Beifahrer fest, während nach zwei weiteren Komplizen der Täter gefahndet wird. Der Kühlwagen, zwei Mobiltelefone und 500 Euro wurden beschlagnahmt und die Festgenommenen an die Staatsanwaltschaft des Landgerichts Athen überstellt.

(Quelle: in.gr)