Archiv

Artikel Tagged ‘armenhaus’

Krise machte Griechenlands Bürger um 40 Prozent ärmer

8. März 2017 / Aufrufe: 1.203 5 Kommentare

Während der Jahre der Krise wurde in Griechenland mit über 40 Prozent der größte Anstieg der Armut in der gesamten der EU verzeichnet.

Eine paneuropäische Untersuchung des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) über die Armut zeigt, das während der acht Jahre 2008 – 2015 die Armut in Griechenland um mehr als 40% und in Zypern um 28% zunahm.

Unter Ausnahme von Portugal, wo die Armut in den letzten acht Jahren um 4,8% zurückging, stieg in allen übrigen Krisenländern die Armut an. Das negative „Championat“ hat mit 41,5% Griechenland inne, gefolgt von Zypern und Irland mit jeweils 28%, Italien mit 11% und Spanien mit 18%. Es sei angemerkt, dass die Armut in Bulgarien um 24,3% und in Deutschland um 7,5% zurückging.
Gesamten Artikel lesen »

Rapider Anstieg der Kinderarmut in Griechenland

18. November 2016 / Aufrufe: 507 Kommentare ausgeschaltet

Laut Eurostat lebten 2015 in Griechenland rund 710.000 Kinder und Jugendliche unter Verhältnissen der Armut oder sozialen Ausgrenzung!

Gemäß den am 17 November 2016 von dem statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) an die Öffentlichkeit gegebenen Daten lebten 2015 in Griechenland ungefähr vier von 10 Kindern und in der EU im Durchschnitt eins von vier Kindern unter Verhältnissen der Armut oder sozialen Ausgrenzung.

Konkret befanden sich im Jahr 2015 in Griechenland 37,8% (sprich ungefähr 710.000) der Kinder mit der Gefahr der Armut oder sozialen Ausgrenzung konfrontiert, gegenüber 28,7% im Jahr 2010. Dabei handelt es sich um den größten Anstieg der in Rede stehenden Quote in der ganzen EU in den letzten fünf Jahren, während auf Ebene der EU die entsprechende Quote von durchschnittlich 27,5% im Jahr 2010 auf 26,9% (insgesamt ungefähr 15,26 Millionen Kinder) im Jahr 2015 sank.
Gesamten Artikel lesen »