Archiv

Artikel Tagged ‘arbeitslosenquote’

Griechenland verlor 19 Prozent seiner Manpower

14. Oktober 2015 / Aufrufe: 873 2 Kommentare

Seit Beginn der Krise im Jahr 2009 bis einschließlich 2014 verlor Griechenland 19 Prozent seines aktiven Arbeitskräftepotentials.

In dem Zeitraum 2009 – 2014 gingen in Griechenland 19% des beschäftigten Arbeitskräftepotentials verloren, was wiederum die Arbeitslosenquoten signifikant ansteigen ließ. In der selben Periode wird ein Rückgang der Verkäufe der sehr großen Unternehmen um 10% verzeichnet, während der Rückgang auf die kleinen Firmen bezogen 35% erreicht.

Dies sind die hauptsächlichsten Daten, die sich aus einer Untersuchung ergeben, die von der Firma Grant Thomson durchgeführt wurde und sich auf den Verlauf des privaten Sektors in Griechenland in der Periode der Krise, also dem Zeitraum ab 2009 bis einschließlich 2014 bezieht.
Gesamten Artikel lesen »

Arbeitslosigkeit in Griechenland wird noch viele Jahre hoch bleiben

27. September 2015 / Aufrufe: 704 1 Kommentar

Laut einer Analyse der Eurobank wird die Arbeitslosigkeit in Griechenland nicht einmal in 10 Jahren auf europäische Mittelwerte sinken.

Damit die Arbeitslosigkeit in Griechenland in 6 Jahren auf dem Niveau der Arbeitslosigkeit in der übrigen Eurozone angelangt, hat der Anstieg der Beschäftigung sich zu verdoppeln und die Arbeitslosigkeit auf die Hälfte zu sinken, wird in einer Analyse bezüglich der griechischen Wirtschaft in der letzten Ausgabe des Journals „7 Tage Wirtschaft“ der Eurobank betont, jedoch auch angemerkt, dass ein solches Szenarium nicht realistisch und wahrscheinlicher ist dass mehr als 10 Jahre nötig sind.

Falls konkret gemäß der Analyse der Eurobank Research in den nächsten 6 Jahren (72 Monaten) auf monatlicher Basis die Anzahl der Beschäftigten um 0,31% steigt und die Anzahl der Arbeitslosen um 1,06% sinkt, wird erwartet, dass dann die Arbeitslosenquote in Griechenland im Juni 2021 den entsprechenden Wert der Eurozone erreicht.
Gesamten Artikel lesen »

Auswanderung senkt Arbeitslosigkeit in Griechenland

29. Dezember 2014 / Aufrufe: 1.811 2 Kommentare

Die Regierung in Griechenland rühmt sich des Rückgangs der Arbeitslosigkeit, der jedoch zu einem erheblichen Teil auf einem fatalen Braindrain beruht.

Nach den von der nationalen griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) an die Öffentlichkeit gegebenen Daten, die von einem Rückgang der Arbeitslosigkeit im 3. Quartal 2014 auf 25,5% gegenüber 27,2% vor einem Jahr sprechen, beruft die Regierung sich auch bezüglich der Arbeitslosigkeit auf eine Success Story.

Die bittere Wahrheit ist jedoch, dass die Arbeitslosenquote sank, weil sich die Anzahl der Arbeitslosen ausweitete, die das Land verließen. Einer von zwei Arbeitslosen sitzt inzwischen „auf gepackten Koffern“ und konkret wanderten allein im letzten Jahr mehr als 150.000 Menschen ins Ausland aus.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Success Story vernichtete 2013 fast 100000 Arbeitsplätze

10. März 2014 / Aufrufe: 766 2 Kommentare

Im Rahmen der vielzitierten Success Story Griechenlands gingen allein im Jahr 2013 fast 100000 weitere Arbeitsplätze verloren.

Eine der größten Errungenschaften der griechischen Regierung Samaras stellt die Tatsache dar, dass im vergangenen Jahr Rahmen der bejubelten „Success Story“ innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten weitere 99.226 Arbeitsplätze verloren gingen, also im Jahr 2013 im Durchschnitt jeden Tag 330 Arbeitsplätze vom Markt „verschwanden“.

Und nun soll niemand eilen und meinen, in den vorherigen Jahren – sprich in den beiden ersten Jahren des Memorandums – seien die Zahlen noch „schlimmer“ gewesen … . Stellt es für eine Regierung eine Errungenschaft dar, auf einem Markt, auf dem die Arbeitslosigkeit sich bereits bei über 25% bewegt, innerhalb eines Jahres deren Anstieg auf 28% zu erzielen?
Gesamten Artikel lesen »

Arbeitslosigkeit in Griechenland bei 28 Prozent!

14. Februar 2014 / Aufrufe: 201 Kommentare ausgeschaltet

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland erreichte im November 2013 mit 28 Prozent zum wiederholten Mal einen neuen historischen Höchststand.

Laut den Daten des Statistikamts Griechenlands (ELSTAT) stieg in im November 2013 die statistische Arbeitslosenquote auf 28%, gegenüber 26,3% im November 2012 und 27,7% im Oktober 2013. Die Beschäftigten beliefen sich auf 3.550.679 und die (offiziell registrierten) Arbeitslosen auf 1.382.062 Personen.

Die Anzahl der Beschäftigten sank somit um 112.752 Personen im Vergleich zu November 2012 (Rückgang um 3,1%) und um 35.726 Personen im Vergleich zu Oktober 2013 (Rückgang um 1,0%). Die Anzahl der Arbeitslosen stieg dagegen um 78.041 Personen im Vergleich zu November 2012 (Zunahme um 6,0%) und um 5.698 Personen im Vergleich zu Oktober 2013 (Zunahme um 0,4%) an.

Die wirtschaftlich nicht aktiven Personen, also Personen, die weder arbeiten noch Arbeit suchen, nahmen im Vergleich zu November 2012 um 36.448 (Anstieg um 1,1%) und im Vergleich zu Oktober 2013 um 6.331 (Anstieg um 0,2%) zu.

(Quelle: Imerisia.gr)

Relevante Beiträge:

Griechenland bleibt Europa-Champion bei Arbeitslosigkeit

3. Februar 2014 / Aufrufe: 701 2 Kommentare

Griechenland belegte im Oktober 2013 innerhalb sowohl der EU als auch der Eurozone erneut den traurigen Spitzenplatz bei der Arbeitslosigkeit.

Laut den am 31 Januar 2014 an die Öffentlichkeit gegebenen Daten des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) gestaltete sich in Griechenland die Arbeitslosigkeit im Oktober 2013  auf 27,8% und verzeichnete im Vergleich zum Vormonat September 2013 (27,7%) einen leichten Anstieg.

Konstant bei 12% bleibt außerdem die Arbeitslosigkeit in der Eurozone von Oktober 2013 bis Dezember 2013, während die Arbeitslosigkeit in der „EU der 28“ von 10,8% im November 2013  einen leichten Rückgang auf 10,7% im Dezember 2013 verzeichnete. Über die Arbeitslosigkeit in Griechenland in den Monaten November und Dezember 2013 liegen noch keine Daten vor.
Gesamten Artikel lesen »

Historischer Höchststand der Arbeitslosigkeit in Griechenland

12. Dezember 2013 / Aufrufe: 442 Kommentare ausgeschaltet

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland erreichte im September 2013 mit 27,4 Prozent einen neuen historischen Höchststand.

Die saisonal bereinigte Arbeitslosenquote stieg in Griechenland im September 2013 auf einen neuen historischen Rekord und erreichte 27,4%, gegenüber 26% im September 2012 und 27,3% im August 2013.

Laut den Angaben der griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) erreichte September 2012 die Anzahl der Arbeitslosen 1.376.463 Personen und stieg damit um 77.161 Personen im Vergleich zu September 2012 (+ 5,9%) und um 14.023 Personen im Vergleich zu August 2013 (+ 1,0%).
Gesamten Artikel lesen »

Arbeitslosigkeit in Griechenland über 27 Prozent

13. April 2013 / Aktualisiert: 22. Juli 2013 / Aufrufe: 785 1 Kommentar

Die offizielle statistische Arbeitslosenquote stieg in Griechenland im Januar 2013 auf über 27 Prozent, während die Jugendarbeitslosigkeit weiterhin bei 60 Prozent liegt.

In Griechenland erreichte die offizielle statistische Arbeitslosigkeit im Monat Januar 2013 einen neuen Rekordstand von 27,2 Prozent (gegenüber 25,7 Prozent im Dezember 2012), während speziell in der Gruppe der 15- bis 24-Jährigen nach wie vor 6 von 10 Personen arbeitslos sind und die Arbeitslosigkeit bei den Frauen auf über 30 Prozent stieg.

Verlauf der Arbeitslosigkeit in Griechenland Januar 2010 – Januar 2013
Arbeitslosigkeit in Griechenland Januar 2010 - Januar 2013
Gesamten Artikel lesen »

IWF und Kommission kritisieren Steuerverwaltung in Griechenland

1. März 2013 / Aufrufe: 700 Kommentare ausgeschaltet

Die Troika kritisiert in einem Bericht erneut Schwächen und unerfüllte Verpflichtungen in Zusammenhang mit dem System der Steuerverwaltung in Griechenland.

Ernsthafte Schwächen der Steuerverwaltung im Kampf gegen die Steuerhinterziehung und der Eintreibung der fälligen Verbindlichkeiten an den Fiskus in Griechenland verzeichnet ein von der Europäischen Kommission und dem Internationalen Währungsfond erstellter Bericht.

In dem Bericht, der von der gewerkschaftlichen Fraktion der Finanzbeamten ASKI an die Öffentlichkeit gegeben wurde, werden große Verzögerungen in der materialtechnischen Infrastruktur, ernsthafte Lücken bei dem Personal zur Durchführung der Steuerprüfungen und Einziehung der fälligen Verbindlichkeiten an den Fiskus, aber auch das Fehlen von Motivationen zur Mobilisierung der Arbeitskräfte festgestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Tierschützer befürchten Pogrom gegen streunende Tiere in Griechenland

23. Februar 2013 / Aufrufe: 770 7 Kommentare

Tierschutzorganisationen in Griechenland protestieren gegen die geplante Lockerung der gesetzlichen Bestimmungen über die Tötung streunender Tiere.

Mit einem Gesetzesvorschlag sollen in Griechenland die Kriterien elastischer werden, um ein streunendes Tier (wobei es meistens um Hunde geht) der Euthanasie zuzuführen, was wiederum heftige Reaktionen der Tierschutzorganisation hervorgerufen hat.

Mit dem geltenden Gesetz werden Tiere der Tötung zugeführt, die „ohne provoziert zu werden ein intensives aggressives Verhalten gegenüber dem Menschen oder den anderen Tieren“ äußern, während mit der vorgeschlagenen Änderung die Tiere von der Tötung bedroht sind, die einen „misslungenen Angriffsversuch“ unternahmen oder eine „unnatürlich bedrohende Haltung und Verhaltensweise“ zeigen.

Dies kann jedoch zu Meldungen über Aggressivität von Tieren durch Menschen führen, die sich durch die Präsenz der streunenden Tiere einfach nur gestört fühlen, führt die „Zeitung der Redakteure“ an. Die Gefährlichkeit der Tiere wird von einem fünfköpfigen Ausschuss mit zwei Vertretern von Tierschutzorganisationen, einem Jäger, einem Zuständigen der Kommune und einem Veterinär beurteilt werden.

(Quelle: in.gr)

Relevante Beiträge: