Archiv

Artikel Tagged ‘antigermanismus’

Griechenland: Warum der Anti-Germanismus auflodert

9. April 2013 / Aktualisiert: 22. Juli 2013 / Aufrufe: 7.424 77 Kommentare

Die anti-deutsche Stimmung in Griechenland und anderen südeuropäischen Staaten entspringt dem Gefühl der Bürger, ihrer demokratischen Rechte beraubt zu werden.

Die Mächtigen Europas drohen wegen des in Griechenland, aber auch dem übrigen Südeuropa galoppierenden Antigermanismus mit dem Finger. Wie sie sagen, hadert der „Patient“ mit dem „Arzt“ weil die von ihm verschriebene Medizin bitter ist … . Es wäre schön, wenn die Dinge so einfach wären und der sich (nicht nur) in ganz Griechenland ausbreitende „Anti-Germanismus“ auf der Reaktion eines verzogenen Kindes beruhen würde, weil ihm der Dauerlutscher weggenommen wurde.

Leider – für Griechenland und das übrige Europa – entspringt der Anti-Germanismus, genau so wie es früher auch mit dem Anti-Amerikanismus und all den „Anti-“ des selben Stammes geschah, nicht aus einer Unsicherheit. Er beruht dagegen auf der realistischen Abbildung der Realität. Auch früher hatten wir in Griechenland und im übrigen Europa Anti-Germanismus: als das nazistische Berlin beschlossen hatte, den gesamten Kontinent zu unterwerfen. Damals wie auch heute erleben jetzt die Bürger der Länder, die sich „ergeben“ haben, den deutschen Angriff – nun nicht mehr mit Tanks und Bombenflugzeugen, sondern mit wirtschaftlichen und politischen Mitteln – am eigenen Körper.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: