Archiv

Artikel Tagged ‘amtsmissbrauch’

Rechtsradikale in Griechenland klagen gegen Justiz

19. Januar 2014 / Aufrufe: 137 Keine Kommentare

Die rechtsradikale Chrysi erstattete Strafanzeigen gegen die Richter, auf deren Beschluss jüngst drei weitere Abgeordnete der Partei in U-Haft eingewiesen worden waren.

Der Pressesprecher der Chrysi Avgi, Ilias Kasidiaris, erstattete am 17 Januar 2014 Strafanzeige wegen Amtsmissbrauchs gegen die beiden Untersuchungsrichterinnen Ioanna Klapa und Maria Dimitropoulou sowie auch den Staatsanwalt Ididoros Ntogkiakos.

Laut Ilias Kasidiaris waren die Inhaftierungen der Abgeordneten der Chrysi Avgi „illegal und im Voraus beschlossen“, da die entsprechenden Beschlüsse „drei Tage vor der Vollendung der Aussagen der Abgeordneten unterschrieben worden sind„.

In den erstatteten Strafanzeigen wird konkret angeführt, die Untersuchungshaftbefehle, die gegen die Abgeordneten Giorgos Germenis, Panagiotis Iliopoulos und Evstratios Mpoukouras ergingen, tragen das handschriftlich eingetragene Datum des 09 Januar 2014, während die drei Abgeordneten erst am 11 und 12 Januar 2014 vor den Untersuchungsrichtern aussagten.

(Quelle: To Pontiki)

Relevante Beiträge:

Polizeiwillkür und Diskriminierung Transsexueller in Griechenland

9. Juni 2013 / Aktualisiert: 11. Juni 2013 / Aufrufe: 1.497 2 Kommentare

In einem neuen an die Öffentlichkeit gelangten Fall polizeilicher Willkür in Griechenland fand sich die Verteidigerin eines transsexuellen Mandanten in der Arrestzelle wieder.

Wenige Tage vor der Durchführung der Gay Pride Parade am 14 – 15 Juni 2013 in Thessaloniki gelangt eine neue Beschwerde über die mit der massenhaften Vorführung transsexueller Personen in Zusammenhang stehende polizeiliche Willkür in Thessaloniki an die Öffentlichkeit.

Die Rechtsanwältin Ilektra-Lida Koutra, die sich auf ein Polizeirevier begab um ihren Mandanten – eine transsexuelle Person – aufzusuchen, wurde an der Kommunikation mit ihrem Mandanten gehindert und fand sich stattdessen schließlich in der Arrestzelle eingesperrt wieder, ohne dass es Erklärungen der Polizeibeamten gab.

Laut der Anzeige der Rechtsanwältin machten die Polizeibeamten sich über sie lustig und sagten ihr „Du wolltest es selbst, eingeschlossen zu werden …„. Als die Anwältin im weiteren Verlauf wieder freigelassen wurde, weigerte sich der diensthabende Offizier, eine Anzeige der Rechtsanwältin zu Lasten der Polizisten aufzunehmen.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2